pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Richtiger Umgang mit Werkstätten - Nach dem Schaden Ärger vermeiden

Richtiger Umgang Werkstätten - Nach Schaden Ärger




ADAC-Tipps rund um den Reparaturauftrag

Überhöhte Rechnungen, fehlerhafte Reparaturen, Arbeiten ohne Auftrag – immer wieder kommt es zum Streit zwischen Autowerkstätten und Kunden. Der ADAC gibt Tipps, wie sich Ärger vermeiden lässt: Wagen persönlich in der Werkstatt abgeben. Am besten Übergabetermin vereinbaren und mit einem Vertreter der Werkstatt die Arbeiten durchsprechen. So lassen sich Fehler und Missverständnisse von Anfang an vermeiden.

Niemals Pauschalaufträge wie etwa "TÜV-fertig machen" erteilen. Arbeiten einzeln festlegen und eine Kopie der Auftragsbestätigung verlangen. Schon jetzt nach den zu erwartenden Kosten fragen und ein Limit festlegen. Telefonnummer hinterlassen, falls während der Reparatur weitere Mängel auftauchen oder sich der vereinbarte Preis erhöht.

Wer verhindern will, dass zum Beispiel Scheibenreiniger nachgefüllt wird, wenn der Behälter noch fast voll ist oder, dass beim Ölwechsel teures Synthetic-Öl eingefüllt wird, muss bei der Auftragserteilung diesbezüglich klare Anweisungen erteilen.

Bei größeren Reparaturen verbindlichen Kostenvoranschlag machen lassen. Er darf nicht überschritten werden. Bei einem unverbindlichen Kostenvoranschlag hat die Werkstatt einen Spielraum von 15 bis 20 Prozent.

Bei der Abholung des Fahrzeugs die Rechnung genau lesen. Unklare Rechnungsposten vom Mechaniker erklären lassen. Bei Beanstandungen nur "unter Vorbehalt" zahlen und einen entsprechenden Vermerk auf dem Rechnungsdurchschlag anbringen. Wer die Zahlung vollständig verweigert, riskiert, dass die Werkstatt von ihrem Pfandrecht Gebrauch macht und das Fahrzeug nicht herausgibt. Fahrzeug auf mögliche Beschädigungen oder Verunreinigungen untersuchen. Die Werkstatt haftet für fahrlässige oder vorsätzliche Beschädigungen sowie für Schäden bei der Probefahrt.

Reparaturmängel oder andere Beanstandungen sofort reklamieren. Im Zweifel Altteile als Beweismaterial aushändigen lassen. Die Werkstatt haftet für Sachmängel ein Jahr lang. Allerdings: Für die Zeit der Nachbesserung steht einem kein Ersatzwagen zu.

Ist keine gütliche Einigung zu erzielen, hilft die Schiedsstelle für das Kfz-Handwerk, sofern die Werkstatt Mitglied der Kfz-Innung ist. Dieses Gremium, in dem auch der ADAC vertreten ist, arbeitet kostenlos. Adressen gibt es bei der örtlichen Kfz-Innung, beim ADAC unter Telefon 0 180 5 10 11 12 (0,12 €/Min.) oder unter www.adac.de . Allein 2004 hatten sich die Kfz-Schiedsstellen mit rund 10 000 Beschwerden zu befassen. Dabei konnten rund 8300 Fälle im Vorverfahren und 670 durch Vergleich beendet werden. In 640 Fällen musste ein Schiedsspruch für Klarheit sorgen.

 

Rückfragen: Maximilian Maurer Tel.: 089 / 76 76-2632



Quelle: ADAC / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Richtiger Umgang mit Werkstätten - Nach dem Schaden Ärger vermeiden

ADAC-Tipps rund um den ReparaturauftragÜberhöhte Rechnungen, fehlerhafte Reparaturen, Arbeiten ohne Auftrag – immer wieder kommt es zum Streit zwischen Autowerkstätten und Kunden. Der ADAC gibt Tipps, wie sich Ärger vermeiden lässt: ...
Weimar will weiteren Offenbarungseid seiner Irrsinns-Politik vermeiden

"Ist die Verschiebung des Haushaltsentwurfs für 2006 bis nach der wahrscheinlichen Bundestagswahl die neue Ehrlichkeit der CDU?", fragt der haushaltspolitische Sprecher der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frank Kaufmann, nach ...
Berufsgenossenschaften: Handschutz im Betrieb hilft Hauterkrankungen zu vermeiden

Gesunde Haut ist wichtig – vor allem auch im BerufslebenHauterkrankungen haben seit Jahren unter den berufsbedingten Erkrankungen einen besonderen Stellenwert. So registrierten die Berufsgenossenschaften im Jahr 2004 insgesamt 8460 Fälle von Hauterkrankungen, ...
Müller: Beim Kauf von Schulsachen auf Kennzeichnung achten - Mit dem richtigen Schulranzen Haltungsschäden vermeiden

. Beim Kauf von Schulsachen sollen Eltern und Schüler auf anerkannte Umweltzeichen achten. Dies forderte Umweltstaatssekretärin Emilia Müller heute in München zum Beginn des neuen Schuljahres am 13. September. Müller: "Für ...
Feuerbrünste künftig vermeiden - WWF fordert mehr Prävention statt Brandbekämpfung

Feuerbrünste künftig vermeidenWWF fordert mehr Prävention statt Brandbekämpfung. Je "natürlicher" ein Wald, umso besser hält er einem Feuer stand.Frankfurt, 20. Juli 2005 - Angesichts der aktuellen Waldbrände in Südeuropa ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Richtiger Umgang mit Werkstätten - Nach dem Schaden Ärger vermeiden' (Stand 30.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113252588 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Richtiger Umgang mit Werkstätten - Nach dem Schaden Ärger vermeiden wurde bisher 4034 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Richtiger Umgang mit Werkstätten - Nach dem Schaden Ärger vermeiden'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Richtiger Umgang mit Werkstätten - Nach dem Schaden Ärger vermeiden'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.