pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Jansen Communications

Österreichs neuer Supercomputer geht in Betrieb

Österreichs Supercomputer Betrieb


Kürzlich konnte die in Arnstorf ansässige Knürr AG einen wesentlichen Beitrag zum Betrieb eines neuen Supercomputers leisten: Im Rahmen einer Kooperation der TU Wien mit der Universität Wien und der Universität für Bodenkultur ist der schnellste Hochleistungsrechner Österreichs, der Vienna Scientific Cluster, in Betrieb genommen worden. Mit dieser 1,6 Millionen Euro Investition gewinnt die Hauptstadt als Forschungsstandort an neuer Bedeutung und stellt den Wissenschaftlern und Studenten eine hocheffiziente Computerinfrastruktur zur Verfügung, die neue Dimensionen in der Realisierung von aufwendigen wissenschaftlichen Forschungsprojekten bietet. Knürr konnte mit der Implementierung seiner modularen Kühleinheit CoolLoop einen erheblichen Teil zur hocheffizienten und energiesparenden Kühlung des neuen Supercomputers beisteuern.
Der von Sun Microsystems gelieferte Supercomputer VSC, mit mehr als 3500 hochparallel arbeitenden Prozessorkernen, erschließt mit über 35 TeraFlops (Billionen Rechenschritte pro Sekunde) völlig neue Rechenwelten und stellt gleichzeitig sehr hohe Anforderungen an eine effiziente Kühlung. Diesen Anforderungen sind die Experten von Knürr gerecht geworden und haben mit CoolLoop die weltweit erste Lösung zur Serverkühlung in Rechenzentren, welche sowohl als offenes als auch als geschlossenes System betrieben werden kann, in den Hochleistungsrechner integriert. Ob die Kühlleistung direkt an das benachbarte Rack abgegeben wird oder die Klimatisierung des Rechenzentrums ergänzt, mit der modular aufgebauten wassergekühlten Schrankeinheit wird die Kühlung dem tatsächlichen Bedarf im Rechenzentrum angepasst. Die Kühlleistung wächst mit den Anforderungen und kann pro Knürr CoolLoop zwischen 10 kW bis 30 kW gewählt werden.
Knürr Marketingdirektor Werner Gropp erläutert: „Das System steht somit für höchste Anforderungen an die Kühlleistung im Rechenzentrum. Dabei sind die Auswahl der energiesparendsten Methoden und Verfahren sowie die Nutzung der modernsten Komponenten im Fokus“, und führt weiter aus: „Bei dem Wärmetauscher des CoolLoop Systems und dem Tropfenabscheider wurde stets der geringste Druckverlust im Luftweg optimiert. Das führt zu einem minimalen Energieverbrauch der Lüfter.“ Nicht nur hinsichtlich des Druckverlustes setzt der Knürr CoolLoop Maßstäbe: Auch die vergleichsweise hohe Kaltwasservorlauftemperatur zur optimalen Serverkühlung sichert eine verbesserte Nutzung des Kaltwassersatzes mit einer hohen Leistungszahl (COP). Zudem ermöglicht das Design einen hohen Freikühlungsanteil. Damit lassen sich erhebliche Einsparpotentiale bei der Kaltwassererzeugung erzielen. Kurze Luftwege senken ebenso den Energieverbrauch, wie die Anordnung der Lüfter nach dem Wärmetauscher, die nicht nur die Lebensdauer der Lüfter positiv beeinflusst, sondern infolge der höheren Luftdichte zu einem höheren Kühlluftmassenstrom führt. Das schont die Ressourcen und senkt den Energieverbauch zusätzlich. Ebenso überzeugt Knürr CoolLoop in der Regelung und Überwachung: Durch den Einsatz eines Regelventils zur Anpassung der Kühlwassermenge an den tatsächlichen Kühlungsbedarf wird eine optimale Serverzulufttemperatur erreicht und auch die Drehzahl der Ventilatoren wird dem tatsächlichen Luftvolumen der Server angepasst.
Durch die Ausstattung mit den Lösungen von Knürr wird der Supercomputer, der im internationalen Ranking der Top 500 Supercomputer Platz 156 belegt, den zukunftsorientierten Faktoren Energieeffizienz sowie Verfügbarkeit und Sicherheit gerecht. Die hohe Umweltverträglichkeit zeigt sich vor allem in der hervorragenden Positionierung im Green-IT Ranking: Hier belegt der Vienna Scientific Cluster auch durch die effizienten Knürr Kühllösungen den 94. Platz.


Quelle: Jansen Communications / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Jansen Communications
Ansprechpartner: Christina Lippert
Straße: Birlenbacher Str. 18
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 0271 8902627
Mobil: 02718902699
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Knürr AG , Knürr CoolLoop , Supercomputer , Vienna Scientific Cluster


Ähnliche Pressemeldungen

Forschungszentrum Jülich holt Supercomputer "Blue Gene" nach Deutschland

Zentralinstitut für Angewandte Mathematik nimmt Supercomputer für breite Fächerung von Forschungsaufgaben in Betrieb Jülich/Stuttgart, 26. September 2005 – Das erste IBM Blue Gene Supercomputer-System in Deutschland steht im Forschungszentrum ...
NEC Vektorsupercomputer simuliert Ozeanzirkulation, seismische Wellen und astrophysikalische Phänomene

: Rechenzentrum der Uni Kiel erhöht RechenleistungKiel, 22. September 2005. Am Rechenzentrum der Uni Kiel werden anspruchsvolle Simulationen künftig mit der neuesten Generation der NEC SX-Vektorrechner durchgeführt. Mit der Installation ...
Porsche nutzt neuen Supercomputer bei der Fahrzeugentwicklung

Höchstleistungsrechner der Universität Stuttgart eingeweihtStuttgart. Der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, stehen für Simulationsberechnungen ab sofort erheblich ausgebaute Computerkapazitäten zur Verfügung. In Anwesenheit ...
IBM baut Spitzenposition in der Top500-Supercomputer-Liste aus- erstmals installierte Gesamtrechenleistung von mehr als einem Petaflop/s

(einer Billiarde Rechenoperationen pro Sekunde) Stuttgart, 14.11.2005. Auf der gerade veröffentlichten Rangliste der 500 leistungsstärksten Supercomputer kann IBM seine Stellung behaupten und ausbauen. Das Unternehmen stellt derzeit die drei ...
Generation Supercomputer

Sendai / Tokio / DÜsseldorf, 23. April 2009 - Supercomputer sind die großen Propheten unserer Zeit. Sie prophezeien wie Ozeane strömen, Wolken entstehen, wie sich Galaxien formieren und akustische Wellen fortbewegen. Dass sich in der ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Österreichs neuer Supercomputer geht in Betrieb' (Stand 02.01.2019


Insgesammt wurden alle 44 Pressetexte 22995 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Österreichs neuer Supercomputer geht in Betrieb wurde bisher 1073 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Mensch und Gesundheit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 02.06.2010 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Österreichs neuer Supercomputer geht in Betrieb'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Österreichs neuer Supercomputer geht in Betrieb'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.