pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von AVIAREPS Tourism PR

CheapTickets.de: Erneut einstweilige Verfügung gegen Ryanair

CheapTickets.de: Erneut Verfügung Ryanair


Kommunikation von Ryanair zum Thema Screen-Scraping richtig gestellt

Das Landgericht Hamburg hat am 10.03.2010 eine einstweilige Verfügung gegen Ryanair erlassen. Darin untersagen die Richter Ryanair zu behaupten „CheapTickets sei die Nutzung der Internet-Technik des Screen-Scraping für die Vermittlung von Ryanair Flugtickets untersagt“ (Landgericht Hamburg, Aktenzeichen 327 O 133/10). Das Unternehmen hatte Anfang März eine entsprechende Pressemitteilung verbreitet. Die Hamburger Richter sahen das Erlassen dieser Verfügung als besonders dringlich an und entschieden daher im Eilverfahren, ohne Anhörung von Ryanair.

Bereits Ende Februar hat das Landgericht Hamburg erstmals in einem ordentlichen klageverfahren und nicht in einem Eilverfahren für CheapTickets entschieden, dass das Vermitteln von Ryanair-Flugtickets von CheapTickets rechtlich in Ordnung ist. Laut dem Landgericht ist die Nutzung der Internet-Technik "Screen-Scraping“ weiter ausdrücklich erlaubt. Somit darf CheapTickets zum Vermitteln von Flugtickets auch zukünftig Daten von der Webseite www.ryanair.com auslesen. Vor Gericht wurde am 26. Februar 2010 entschieden, dass anders als von Ryanair kommuniziert, keine Verletzung von Datenbankrechten vorliegt. Ryanair hatte versucht, CheapTickets die Vermittlung von Ryanair-Flügen zu untersagen. Damit ist Ryanair nun in erster Instanz gescheitert.

Zusammen mit den Münchner IT-Rechtlern Dr. Philipp Süss und Dr. Thomas Fischl war CheapTickets gegen Ryanair bereits in den Jahren 2008 und 2009 vor dem Landgericht und Oberlandesgericht Frankfurt am Main in einem Eilverfahren erfolgreich gewesen. In der damaligen einstweiligen Verfügung war es Ryanair untersagt worden, die über CheapTickets.de gebuchten Flugscheine gegenüber den Kunden für ungültig zu erklären. Damals hatte sich Ryanair geweigert, Ticketbuchungen über Drittanbieter anzuerkennen. Dies war seitens zahlreicher Verbraucherschutzorganisationen, Reiseverbände und der Politik heftig kritisiert und vom Gericht als unzulässig erklärt worden.

Allgemeine CheapTickets-Informationen unter www.CheapTickets.de, www.CheapTickets.ch und www.GreenTickets.at. Weitere Presse-Informationen unter www.news-plus.net.

Über CheapTickets:

CheapTickets.nl wurde 2001 gegründet und hat sich innerhalb kürzester Zeit zum größten Reiseportal der Niederlande entwickelt. 2007 wurde CheapTickets.de in Deutschland eingeführt. Im selben Jahr folgten CheapTickets.ch für die Schweiz und GreenTickets.at für Österreich. Der Sitz der deutschsprachigen Reservierungszentrale ist in Saarbrücken. CheapTickets ist ein unabhängiges Online-Buchungsportal und ein Spezialist für preisgünstige Tarife aller Fluggesellschaften, für Linienflüge genauso wie für Low-Cost-Carrier. Zusätzlich zu den Flügen finden sich auf der Website weltweite Angebote für Hotels, Mietwagen und Reiseversicherungen. CheapTickets ist eine Tochter der niederländischen Beins Travel Group.

Quelle: News Plus Communications + Media GmbH / pressbot.net



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
Touristen in Ägypten sind wieder sicher - McTipps - Nützliche News rund ums Fliegen Vol. 5

In unregelmäßigen Abständen veröffentlicht McFlight als Kundenservice Wissenswertes und Nützliches für die Urlaubsplanung, wenn die Anreise mit dem Flugzeug stattfinden soll. Alle McTipps finden Sie im Servicebereich auf der Website von McFlight. Tourismus ...
Klagen gegen Flughäfen Frankfurt-Hahn und Lübeck wegen Beihilfen an Ryanair müssen neu verhandelt werden

Fluggesellschaften können aus unerlaubter Handlung und Wettbewerbsrecht gegen Flughäfen vorgehen, die Konkurrenten Beihilfen gewähren. Das hat der u. a. für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs entschieden. Im Fall I ZR ...
Ryanair darf Barzahlung ausschließen, aber keine zusätzlichen Gebühren für Kartenzahlung verlangen

Der für das Reiserecht zuständige Xa-Zivilsenat hat heute über die Klage des Bundesverbands der Verbraucherzentralen gegen die Verwendung von Klauseln über Zahlungsmodalitäten in Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Luftverkehrsunternehmens entschieden. ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'CheapTickets.de: Erneut einstweilige Verfügung gegen Ryanair' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 709 Pressetexte 425164 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung CheapTickets.de: Erneut einstweilige Verfügung gegen Ryanair wurde bisher 629 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Verkehr und Logistik" und "Verschiedenes". Die aktuellste Meldung wurde am 13.01.2012 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'CheapTickets.de: Erneut einstweilige Verfügung gegen Ryanair'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'CheapTickets.de: Erneut einstweilige Verfügung gegen Ryanair'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.