pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Biogasanlagen - Umweltministerium zieht erste Konsequenzen nach Unfall in Rhadereistedt

Biogasanlagen - Umweltministerium Konsequenzen Unfall Rhadereistedt




11.11.2005, HANNOVER - Nach dem schweren Unfall in der Biogasanlage der Rotenburger Rohstoff GmbH & Co. KG in Rhadereistedt werden alle niedersächsischen Biogasanlagen, die Abfälle tierischen Ursprungs (z.B. Schlachtabfälle) einsetzen, überprüft.

In einem Erlass hat das Umweltministerium die Staatlichen Gewerbeaufsichtsämter heute (Freitag) aufgefordert, gemeinsam mit den Betreibern zu prüfen und sicher zu stellen, dass keine Mischungen, die ähnliche chemische Reaktionen zur Folge haben in die Vorgrube kommen, teilte die Pressesprecherin des Umweltministeriums mit. Auch soll geprüft werden, ob die Absauganlagen bei der Produktion von Biogas optimal dimensioniert sind, ob sie gefährliche Gase außerhalb des Fermenters vollständig erfassen, sicher ableiten und unschädlich machen. Außerdem sollten zusätzliche Mehrgaswarn- und Messgeräte zur Überwachung in besonders gefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Diese würden Beschäftigte vor gefährlichen Gaskonzentrationen, die plötzlich und unerwartet auftreten, warnen.

In Niedersachsen werden zurzeit ca. 40 Biogas-Anlagen betrieben, die für den Einsatz von tierischen Nebenprodukten zugelassen sind.

HINWEIS: Den Erlass finden Sie Internet unter www.umwelt.niedersachsen.de Kontakt: Jutta Kremer-Heye, Pressesprecherin, Tel: 0511-120 3426

Andreas RaaschNiedersächsisches UmweltministeriumPressestelleArchivstraße 230169 HannoverTelefon 0511/120-3422; Telefax 0511/120-3699E-mail: andreas.raaschmu.de pressestellemu.niedersachsen.de



Quelle: NIEDERSÄCHSISCHES UMWELTMINISTERIUM / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Biogasanlagen - Umweltministerium zieht erste Konsequenzen nach Unfall in Rhadereistedt

11.11.2005, HANNOVER - Nach dem schweren Unfall in der Biogasanlage der Rotenburger Rohstoff GmbH & Co. KG in Rhadereistedt werden alle niedersächsischen Biogasanlagen, die Abfälle tierischen Ursprungs (z.B. Schlachtabfälle) einsetzen, ...
Unfall im Ausland – riskant für Autofahrer

Mit dem Verkehr in die östlichen Nachbarstaaten nimmt auch die Zahl der Unfälle ständig zu. So verzeichnete die Allianz in Österreich allein in den ersten fünf Monaten des Jahres etwa 10 Prozent mehr Verkehrsunfälle im ...
Kein einziger schwerer Arbeitsunfall - Allianz Arena vorbildlich

Schnappauf und Stewens: Ohne einen einzigen schweren Arbeitsunfall wurden beim Bau der Allianz Arena in München 20.000 Tonnen Stahl in 50 Meter Höhe montiert. München, 01. Juli 2005 - Ohne einen einzigen schweren Arbeitsunfall wurden ...
Sozialminister Kley: Fusion der Feuerwehr-Unfallkassen Sachsen-Anhalt und Thüringen auf einem guten Weg

Magdeburg. Die geplante Fusion der Feuerwehr-Unfallkassen Sachsen-Anhalt und Thüringen zur Feuerwehrunfallkasse Mitte ist auf einem guten Weg. Das sagte Sozialminister Gerry Kley am Montag in Magdeburg. Sachsen-Anhalts Landesregierung habe grünes ...
Chemieunfall Carling: Umwelt-Staatssekretär Grün: "Unternehmen hat offenbar aus Fehlern gelernt"

Das saarländische Umweltministerium begrüßt, dass das französische Chemieunternehmen Total Petrochemicals offenbar weitreichende Konsequenzen aus dem Chemieunfall am Freitag vergangener Woche ziehen will.Das Unternehmen hat heute ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Biogasanlagen - Umweltministerium zieht erste Konsequenzen nach Unfall in Rhadereistedt' (Stand 23.06.2015 )


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 105343786 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Biogasanlagen - Umweltministerium zieht erste Konsequenzen nach Unfall in Rhadereistedt wurde bisher 7649 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Biogasanlagen - Umweltministerium zieht erste Konsequenzen nach Unfall in Rhadereistedt'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Biogasanlagen - Umweltministerium zieht erste Konsequenzen nach Unfall in Rhadereistedt'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.