pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von Königskonzept

Traumjobs

Traumjobs


Gute Arbeitsplätze sind gar nicht so weit weg

Wenn es um die Karriere geht oder ein neuer Arbeitsplatz gesucht wird, ist die Vorgehensweise zumeist stereotyp. Entweder reagiert man auf Jobangebote in Zeitungen oder von der Arbeitsagentur oder man hofft, dass das eingestellt Profile in einer Jobmaschine oder einem Social Media Portal von einer Personalberatung gefunden wird. Die wenigsten Menschen nutzen aber die Möglichkeit, sich selbst aktiv bei den Unternehmen zu bewerben, die ihren persönlichen Interesse am meisten entgegenkommen.

Klassische Suche nach neuen Arbeitsplätzen

Die gewohnten Wege, einen neuen Arbeitsplatz zu finden sind mittlerweile durch ein paar ergänzende neue Instrumente erweitert worden. Die Anzeigen der Tages- Fach- und Wirtschaftspresse und die Vorschläge der Arbeitagentur zeigen die Jobangebote, die im Moment von Unternehmen angeboten werden. Hinzugekommen sind die Angebote der Job-Suchmaschinen, wo man Stellenanzeigen, die zum eigenen Berufsbild passen, abbonieren kann. Abgerundet wird diese Art der Arbeitsplatzsuche durch Profile, die man bei Jobmaschinen und in Social Network Portalen wie Xing oder LinkedIn einstellen kann. Immer mehr Unternehmen und Personalberater nutzen diese Profile, um nach geeigneten Bewerbern im Netz zu suchen.

Neue Wege für neue Jobs

Unternehmen suchen zumeist nach Mitarbeitern, wenn sie akuten Bedarf haben. Latenter Bedarf dagegen wird erst dann verfolgt, wenn keine andere Möglichkeit mehr besteht. Latenter Bedarf sucht nicht nach neuen Mitarbeitern, er zeigt unterschwelliges Interesse, einen bestimmten Unternehmensbereich weiter zu entwickeln und dazu ggf. Personal einzustellen. Hier ist neben der fachlichen Voraussetzung eines Bewerbers Leidenschaft für die Unternehmensidee gefordert. Erstaunlicherweise wird dieser Bedarf nur von sehr wenigen Arbeitssuchenden angezapft, dabei ist es doch ganz einfach. Man hätte die Chance, den Arbeitsplatz bei dem Unternehmen zu finden, der am ehesten den eigenen Neigungen entspricht. Hier stehen noch viele Türen offen, die zum Traumjob führen können.

Am Anfang steht das Ziel.

Arbeitssuchende des „Neuen Weges“ müssen sich zuerst klarwerden, was neben ihrer beruflichen Qualifikation ihre Leidenschaft ist. Dies drückt sich häufig in Hobbys aus, es gibt nicht umsonst den Satz:“ Wer sein Hobby zu seinem Beruf macht, muss nie mehr arbeiten“. Es hilft, die Leidenschaft schriftlich niederzulegen und genau zu beschreiben; ist man eher tierlieb oder interessiert man sich im speziellen für Pferde, ist man eher technikorientiert oder liebt man eine bestimmte Automarke. Dann wird man über die bestehenden Kanäle wie Anzeigen, die erwähnten Jobmaschinen oder sozialen Netzwerke Firmen suchen, die der eigenen Leidenschaft entsprechen, aber nicht unbedingt für die eigene Qualifikation im Moment ein Stellenangebot veröffentlicht haben. Diese Unternehmen wird man anschreiben und in der Bewerbung die eigene Leidenschaft für den speziellen Unternehmenszweig anführen. Damit werden die Unternehmen, die latent nach neuen Mitarbeitern suchen, angenehm überrascht.

Wird man dann zum Vorstellungsgespräch eingeladen, kann man die eigene Leidenschaft für’s Unternehmen darstellen doch Vorsicht; wie bei allen diesen Gesprächen gilt die Devise „Ehrlich währt am längsten“. So wie wir nicht von skrupellosen Verkäufern über’s Ohr gehauen werden wollen, gilt das genauso für Firmen, die Mitarbeiter einstellen. Viele neue Jobs sind so schon entstanden, wobei diese Art von Arbeitsplatz natürlich auch nicht überall und immer unbegrenzt zur Verfügung steht. Es ist aber eine neue aktive Möglichkeit, einen Arbeitsplatz zu finden, wobei man die klassische Methode ja nicht vernachlässigen muss.


Dies ist ein Artikel von Königskonzept. Wir sind ein Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt Vertrieb und Organisation. Wir geben regelmäßig zu Managementthemen Fachartikel heraus. Auf Vereinbarung erarbeiten wir für Sie aus diesem Artikel eine spezielle exklusive auf Ihre Leserschaft zugeschnittene Version. Alle bisher erschienen Artikel finden Sie unter

Bilder und ein Profil des Autors finden Sie unter


Helmut König - Königskonzept
35516 Münzenberg - Mittelstr. 19
Tel. 0172 9201709
E-Mail koenigkoenigskonzept.de
Homepage: www.koenigskonzept.de



Quelle: Königskonzept / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Königskonzept
Ansprechpartner: Helmut König
Straße: Mittelstr. 19
Stadt: -
Mobil: 0721 151 430 712
Fax: 0172 9201709

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte





Ähnliche Pressemeldungen

[GRN-BT] 100-Tage-Bilanz der Bundesregierung für Arbeitslose kein Grund zum Feiern - Merkels "Circus Minimum" führt nicht zu verbesserten Rahmenbedingungen für Jobs

100-Tage-Bilanz der Bundesregierung für Arbeitslose kein Grund zum Feiern - Merkels "Circus Minimum" führt nicht zu verbesserten Rahmenbedingungen für JobsPRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN NR. 0281/2006Datum: ...
Hilfe für Jobsuchende: Kostenlos die berufliche Eignung prüfen

Wer Arbeitgeber von seinen beruflichen Stärken überzeugen will, muss diese genau kennen. Eine genaue Standortbestimmung erlaubt der Profiling-Test des Münchner geva-instituts, den Sie im Internet unter www.was-kann-ich.de bis Ende März ...
[GRN-BT] Mehr Abgaben für Mini-Jobs führen zu mehr Schwarzarbeit und mehr Arbeitslosen -

Mehr Abgaben für Mini-Jobs führen zu mehr Schwarzarbeit und mehr Arbeitslosen - PRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN NR. 0258Datum: 22. Februar 2006Mehr Abgaben für Mini-Jobs führen zu mehr Schwarzarbeit ...
Deutsche Telekom und Bundesagentur für Arbeit bauen Brücken für benachteiligte Jugendliche

- Telekom integriert als erstes Dax-30-Unternehmen benachteiligte Jugendliche in die Berufsausbildung- Modellprojekt für Einstiegsqualifizierung fördert individuelle Fähigkeiten- Zusätzlich beginnen rund 3.500 Auszubildende und duale Studenten 2009 ihre ...
Erfolg gegen Sanktionspraxis der Bundesagentur für Arbeit ist ermutigend

"Der Erfolg des Bündnisses für ein Sanktionsmoratorium gegen die Sanktionspraxis der Bundesagentur für Arbeit ermutigt uns im Kampf für die Abschaffung des Sanktionsparagrafen 31 und der gesamten Sanktionspraxis bei Hartz IV", so Katja Kipping zum Ergebnis ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Traumjobs' (Stand 27.05.2015 )


Insgesammt wurden alle 42 Pressetexte 25001 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Traumjobs wurde bisher 456 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Politik und Gesellschaft" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 25.03.2010 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Traumjobs'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Traumjobs'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.