pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Geräte und Schnittstellen zentral verwalten - StarTech bietet mit DeviceWatch komfortable Systemmanagementlösung

Geräte Schnittstellen - StarTech DeviceWatch Systemmanagementlösung




Stuttgart, 22. Juni 2005 - Mit DeviceWatch erweitert die StarTech Competence Center GmbH aus Stuttgart sein Angebot um eine Lösung, die netzwerkweit die Kontrolle aller eingesetzten Geräte mittels einer zentralen Administration ermöglicht. Damit ist der systematische und sichere Einsatz von beliebig vielen Geräten und Technologien in einem Netzwerk möglich und zugleich kann die Security Policy eines Unternehmens einfach, schnell und konsequent umgesetzt werden. Die Sicherheitslösung kommt sogar in Umgebungen mit erhöhten Sicherheitsanforderungen zum Einsatz (Verschlusssache). Der Preis ist abhängig von der Anzahl der Clients und den gewünschten Funktionalitäten. Für den Einsatz in kleineren Netzen bietet das Stuttgarter StarTech Competence Center die Standard Edition mit voller Funktionalität bereits für etwa 40 Euro pro Client an. Für größere Netzwerke gibt es kostengünstige Modelle für 2,50 Euro pro Client bei einer Abnahme von 1.000 Stück.

Viele Geräte wie USB-Sticks, Kameras, Drucker oder Scanner lassen sich unter Windows ohne Treiberinstallation mit Plug&Play installieren. Dies ist für den Anwender zwar komfortabel, kann aber für die Sicherheit des Unternehmens mitunter eine Bedrohung oder andere unerwünschte Nebenwirkungen nach sich ziehen, etwa wenn kostenintensive Technologien wie GSM über Infrarot eingesetzt werden.

Mit DeviceWatch, einer Device-Management-Lösung des Münchner Herstellers IT-Watch, können sich Unternehmen vor den Risiken des unkontrollierten Einsatzes von Geräten und Schnittstellen/Technologien durch die zentrale Steuerung und Kontrolle schützen. Die Lösung ermöglicht das benutzer- und gruppenindividuelle Freigeben von einzelnen Geräten in einem Netzwerk. Für jede Schnittstelle und jedes Gerät kann DeviceWatch mittels einer zentralen Policy definieren, ob die generelle Freigabe für alle angemeldeten Benutzer oder die generelle Sperre für alle Benutzer erfolgen soll. Auch die Verwendung ohne Benutzernanmeldung kann erlaubt werden, etwa für Authentisierungsgeräte. Die Rechte für Geräte und Schnittstellen sind unabhängig voneinander. Sofern keine eigenen Rechteeinstellungen für Geräte vorgenommen werden, übernehmen die Geräte die Einstellungen der Schnittstellen. Neue Schnittstellen werden mit DeviceWatch automatisch erkannt und geschützt.

Der Administrator kann zu jedem beliebigen PC im Netz über einen "Remote Connect" eine Verbindung herstellen und dann alle lokal vorhandenen Geräte und Schnittstellen identifizieren, alle lokal verfügbaren Geräte und Schnittstellen in die zentrale Administration übernehmen, den entfernten Arbeitsplatz konfigurieren und seinen Status überprüfen. Alle Einstellungen können dabei zentral definiert und verwaltet werden, ohne dass die Geräte lokal an den Administrationsstationen vorliegen müssen.

Aus der Sicht des Endanwenders wird die Überprüfung mit DeviceWatch transparent dargestellt. Entsprechend den Einstellungen des Administrators kann ein individuell definierter Text ausgegeben werden, zum Beispiel eine Telefonnummer, E-Mail-Adresse des Help Desk, eine URL mit der gültigen Richtlinie oder ein Antragsformular für die Gerätenutzung.

In der Premium Edition verfügt die Lösung über den DeviceWatch Scanner, der auch separat erhältlich ist. Das Tool hilft einem Unternehmen, sein Risikopotential besser einzuschätzen, seine Asset- und Inventory-Datenbank permanent aktuell zu halten, den Überblick über die Verstöße gegen eine Dienstanweisung zu haben und das Troubleshooting im Bereich Treiber und Plu&Play mit qualifizierter Information zu unterstützen. Der Netzwerkscans bietet eine gute Basis, um eine Unternehmenspolicy einfach aufzubauen. Er stellt auch sicher, dass kein Gerät vergessen und alle Exoten mit erfasst wurden.

In der aktuellen Version 2.5 gibt es außerdem die Funktion DeviceWatch DevCon (Kurzform für Device Condition, in Anlehnung an Defense Condition aus dem militärischen Bereich). Dieses Tool erlaubt es, in der zentralen Administrationsumgebung Bedingungen für dezentrale Aktionen auf dem Client zu setzen. Die Aktion kann jedes beliebige Programm, Skript oder ein vorgefertigtes DeviceWatch-Modul sein. Zwei solcher vorgefertigter Module werden mit ausgeliefert: eines für die Meldung an eine zentrale Eventkonsole und eines für das Ausführen selbst erstellter Skripts. Die zentral definierte Bedingung besteht aus frei definierten Operatoren und ist abhängig beispielsweise vom Namen des Arbeitsplatzes, Namen des Gerätes, der Klasse oder Schnittstelle und Eventbedingung (Anstecken, Abziehen, Fehlermeldung beim Anstecken, zugelassen, nicht zugelassen etc.) sowie der Uhrzeit. Die Elemente einer Bedingung können auch teilqualifiziert mittels Wildcards eingegeben werden.

 

Über StarTech:

StarTech aus Stuttgart ist Spezialist für professionelle Lösungen der Tele- und Datenkommunikation. Das 1996 gegründete Unternehmen hat sich seinerzeit als größter Vertriebspartner von Colt Telecom in Deutschland etabliert. Die Erweiterung des Angebots mit verstärktem Fokus auf IT-Security führte 2001 zur Gründung des Schwesterunternehmens StarTech Competence Center. Mithilfe von Produkten ausgewählter Partner bietet StarTech heute individuelle Lösungen für den Mittelstand und auch Großkunden: Überwachung und Administration von Netzteilnehmern, Festplatten-Verschlüsselung, E-Mail-Verschlüsselung und digitale Signatur, VPN- und Firewall-Lösungen inklusive Remote-Überwachung, Authentifizierung, Viren- und Spam-Schutz. Darüber hinaus bietet das Unternehmen einen professionellen Management-Service für die installierten Lösungen.

 

Weitere Informationen:

StarTech Competence Center GmbHManfred Maier, Am Mittelkai 22, D-70327 StuttgartTel.: 0711 – 49 04 09 - 0, Fax: 0711 – 49 04 09 – 90E-Mail: maierstartech-cc.de , Internet: www.startech-cc.de



Pressekontakt:

Konzept PR GmbHAndrea FinkelKarolinenstr. 21, 86150 AugsburgTel.: 0821 - 343 00 - 15, Fax: 0821 - 343 00 – 77E-Mail: a.finkelkonzept-pr.de Internet: www.konzept-pr.de



Quelle: STARTECH / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Geräte und Schnittstellen zentral verwalten - StarTech bietet mit DeviceWatch komfortable Systemmanagementlösung

Stuttgart, 22. Juni 2005 - Mit DeviceWatch erweitert die StarTech Competence Center GmbH aus Stuttgart sein Angebot um eine Lösung, die netzwerkweit die Kontrolle aller eingesetzten Geräte mittels einer zentralen Administration ermöglicht. ...
Netzwerksicherheit umfassend verwalten - StarTech bietet eine einheitliche Verwaltung der Sicherheitskomponenten vom Server bis zum Desktop

Stuttgart, 28. September 2005 - Mit Unified Threat Management von Sonicwall erweitert StarTech Competence Center aus Stuttgart sein Angebot um eine zentrale Lösung, die Firewall, Intrusion Prevention, Content Filter, Viren- und Spywareschutz am ...
Der ideale Webshop für Typo3 - Websale bietet komfortable Schnittstelle von Shop zu Open-Source-CMS

Stein b. Nürnberg, 15. Februar 2010. Eine Schnittstelle zum Content-Management-System Typo3 bieten ab sofort die Shoplösungen der Websale AG. Redaktionelle Inhalte in Typo3 können vom Shopbetreiber selbstständig in den Shopbereich in-tegriert werden. ...
Neue Möglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung - Websale-Shopsoftware bietet SEOs komfortable Optimierungsmöglichkeiten

Stein b. Nürnberg, 23. April 2010. Mit dem TopRank Manager bietet Websale Suchmaschinenoptimierern (SEOs) die Möglichkeit, Keywords und suchmaschinenoptimierte Texte und Begriffe zu Produktbereichen für das Suchmaschinenmarketing webbasiert, selbstständig ...
Billomat öffnet neue Türen: API-Schnittschnelle macht den Fakturierungsdienst noch komfortabler

Herdorf - Alle fälligen Rechnungen sofort im Überblick sehen, Produkte und Dienstleistungen verwalten und Dokumente einfach per Brief, Fax oder E-Mail versenden: Diese Funktionen des webbasierten Fakturierungsdienstes Billomat (www.billomat.com) haben ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Geräte und Schnittstellen zentral verwalten - StarTech bietet mit DeviceWatch komfortable Systemmanagementlösung' (Stand 02.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 114501998 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Geräte und Schnittstellen zentral verwalten - StarTech bietet mit DeviceWatch komfortable Systemmanagementlösung wurde bisher 950194 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Geräte und Schnittstellen zentral verwalten - StarTech bietet mit DeviceWatch komfortable Systemmanagementlösung'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Geräte und Schnittstellen zentral verwalten - StarTech bietet mit DeviceWatch komfortable Systemmanagementlösung'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.