pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Energiemarkt wird wettbewerbsorientiert gestaltet

Energiemarkt




Voraussetzungen für Investitionen werden geschaffen

10. Juni 2005 - Anlässlich der Einigung der Arbeitsgruppe des Vermittlungsausschusses über die Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) erklären die stellvertretende Vorsitzende Gerda Hasselfeldt MdB, die wirtschaftspolitische Sprecherin, Dagmar G. Wöhrl MdB, und der zuständige Berichterstatter, Dr. Joachim Pfeiffer MdB:

Die Union hat sich in den konstruktiven Verhandlungen mit ihren Forderungen im Wesentlichen durchgesetzt. Das neue Energiewirtschaftsgesetz kann noch in diesem Sommer in Kraft treten.

Der Energiemarkt wird jetzt wettbewerbsorientiert reguliert. Die Regulierung wird zu mehr Wettbewerb und damit zu sinkenden Netzentgelten führen. Gleichzeitig ist sichergestellt, dass die Versorgungssicherheit nicht gefährdet wird. Dafür wird:

- eine Ex-ante-Genehmigungspflicht für sämtliche Netznutzungsentgelte eingeführt. (Nach Inkrafttreten des Gesetzes bedürfen alle Entgelte einer Genehmigung. Die Genehmigung gilt als erteilt, sofern die Regulierungsbehörde nicht innerhalb von sechs Monaten widersprochen hat.)

- eine verbindliche Anreizregulierung auf Grundlage einer Rechtsverordnung eingeführt, die unverzüglich vorzulegen ist. - zur Ermittlung der Kosten der Netznutzungsentgelte für Neuinvestitionen die Kostenrechnungsmethode der Realkapitalerhaltung verbindlich eingeführt. (Für in Betrieb befindliche Anlagen kann weiterhin das Prinzip der Nettosubstanzerhaltung angewendet werden.) Gleichzeitig entfällt die verfassungs-rechtlich bedenkliche Saldierungsregelung. - der Gasnetzzugang durch eine Verschärfung der Kooperationsverpflichtungen der Netzbetreiber untereinander vereinfacht. Damit wird ein bundesweit wirkendes Entry-Exit-Modell des Gasnetzzugangs eingeführt. und kann das Ziel der Börsenfähigkeit erreicht werden.- Die Ausgestaltung des Regelenergiemarktes erfolgt nun über eine regelzonenübergreifende Ausschreibung. Damit werden Entlastungen bei den Netzentgelten erreicht.

Auf Drängen der Union wurden auch viele sinnlose bürokratische Auflagen aus dem Gesetzentwurf entfernt. Jetzt orientiert das Gesetz sich im Wesentlichen an den EU-Erfordernissen. Dies bedeutet eine erhebliche Entlastung für die betroffenen Unternehmen und Verbände:- Die Entflechtungsvorschriften werden an den Richtlinienvorgaben der EU orientiert. So wird unnötige Bürokratie insbesondere für Stadtwerke vermieden. - Die Verpflichtung der Unternehmen zur Stromkennzeichnung wird auf ein vernünftiges Maß eingeschränkt. Damit werden die Stromrechnungen transparenter aber von unnötigen Informationen (wie zum Beispiel Angaben von CO2-Emissionen in Gramm/Kilowattstunde) befreit.

Die Union konnte noch weitere wesentliche Verbesserungen durchsetzen:- Die Bundesländer werden am Vollzug des Energiewirtschaftsrechts und der Gestaltung des energiewirtschaftlichen Ordnungsrahmens beteiligt. - Zusätzliche nicht notwendige Klage- und Vorteilsabschöpfungsrechte entfallen.- Großabnehmer und die energieintensive Industrie werden angemessen entlastet. - Es wird sichergestellt, dass sich das Konzessionsabgabeaufkommen nicht verändert. - Die nicht mehr notwendige besondere Kartellrechtsmissbrauchsaufsicht über Tarife der Grundversorgung entfällt. - Das Mess- und Zählerwesen wird nach einer angemessenen Übergangszeit vollständig liberalisiert.

Wir gehen davon aus, dass der Vermittlungsausschuss die von der Arbeitsgruppe vorgeschlagenen Änderungen in der nächsten Woche beschließen wird und fordern die Energiewirtschaft auf, nun ihre angekündigten Investitionen in Netze und Kraftwerke zu tätigen.



Autor(en): Gerda Hasselfeldt, Dr. Joachim Pfeiffer, Dagmar G. WöhrlCDU/CSU-Fraktion im Deutschen BundestagPlatz der Republik 1, 11011 Berlin mailto:fraktioncducsu.de Politik mit Durchklick



Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Energiemarkt wird wettbewerbsorientiert gestaltet

Voraussetzungen für Investitionen werden geschaffen10. Juni 2005 - Anlässlich der Einigung der Arbeitsgruppe des Vermittlungsausschusses über die Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) erklären die stellvertretende Vorsitzende ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
RTL Creation gestaltet umfangreiche Kampagne zu "Let´s Dance"

Ab dem 9. April heißt es bei RTL wieder Let´s Dance, wenn sich zehn Prominente im Tanzduell der Stars mit Profitänzern auf´s Parkett wagen. RTL Creation hat für die dritte Staffel des glamourösen Showhighlights eine umfangreiche On- und Off-Air-Kampagne ...
Hyperwave stellt sich dem direkten Vergleich im Dokumentenmanagement

Tagung von BARC und Computerwoche zeigt Strategien und Lösungen führender Hersteller München, 10. Juni 2005. Mit einem herausragenden Ergebnis schnitt die Lösung von Hyperwave in der diesjährigen BARC Studie zu Dokumentenmanagement ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Energiemarkt wird wettbewerbsorientiert gestaltet' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 114089866 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Energiemarkt wird wettbewerbsorientiert gestaltet wurde bisher 38748 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Energiemarkt wird wettbewerbsorientiert gestaltet'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Energiemarkt wird wettbewerbsorientiert gestaltet'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.