pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von WEED e.V.

Selbstmordserie bei Foxconn

Selbstmordserie Foxconn



WEED protestiert gegen die Arbeitsbedingungen bei dem chinesischen IT-Zulieferunternehmen Foxconn.


Berlin, 28.05.10: Heute führt Apple das neue iPad auf dem deutschen Markt ein. Das iPad wird im südchinesischen Shenzhen von dem Unternehmen Foxconn produziert. Während Foxconn 2009 über 1,7 Milliarden Dollar Gewinne machte, reißt die Selbstmordserie in dem Unternehmen nicht ab. Gestern begann bereits der elfte Arbeiter bei Foxconn Selbstmord.
Die chinesische Arbeitsrechtsorganisation SACOM (Student and Scholars against Corporate Misbehaviour) verweist auf den Zusammenhang zwischen den Selbstmorden und den drastischen Arbeitsbedingungen bei Foxconn. In ihrem Arbeitsalltag stehen die ca. 420.000 Beschäftigten unter einem enormen Druck. Sie arbeiten in Zwölfstundenschichten, sechs Tage die Woche. Dafür erhalten sie nur den staatlichen Mindestlohn von 105 Euro.

Der Präsident von Foxconn Terry Gou hat bislang jede Verantwortung von sich gewiesen. Apple, das neben Nokia, Hewlett Packard und Dell, ein wichtiger Kunde von Foxconn ist, hat nun in einer Stellungnahme erklärt, dass es die Bedingungen überprüfen wird. Dies hatte Apple bereits 2006 angekündigt, nachdem erstmals massive Vorwürfe über die Arbeitsbedingungen bei Foxconn an die Öffentlichkeit gelangten. Dennoch erhielten unabhängige Arbeitsrechtsorganisationen bislang keinen Zugang zu dem Unternehmen. „Die dramatische Selbstmordserie bei Foxconn ist nur die Spitze eines Eisbergs. Markenkonzerne wie Apple sind verantwortlich für die miserablen Arbeitsbedingungen in der IT-Produktion. Sie müssen jetzt konkrete Maßnahmen durchführen, damit menschenwürdige Arbeitsbedingungen geschaffen werden.“, so Sarah Bormann, Leiterin des Projekts PC Global bei der Organisation WEED – Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung.

WEED setzt sich als Teil der europäischen Kampagne procureITfair für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der IT-Branche ein und unterstützt den Aufruf der chinesischen Arbeitsrechtsorganisation SACOM am 08. Juni den globalen Tag zur Erinnerung an die Opfer von Foxconn auch in Deutschland mit dem Protest vor einem Apple-Store begehen. An diesem Tag wird die vierte Generation der iPhones auf den Markt gebracht.

Kontakt:
Sarah Bormann, WEED – Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung, www.pcglobal.org, sarah.bormannweed-online.org; 030-27596888; 0160-96654332





Quelle: WEED e.V. / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: WEED e.V.
Ansprechpartner: Peter Fuchs
Straße: Eldenaer Str. 60
Stadt: -
Land: Deutschland

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Apple , IPad , Arbeitsbedingungen , Computerindustrie , China


Ähnliche Pressemeldungen

Minister Schneider: Auch Mini-Jobber haben Anspruch auf gute Arbeitsbedingungen

Bundesratsinitiative des Landes NRW zur Reform der 400-Euro-JobsDas Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit:Die nordrhein-westfälische Landesregierung will die mehr als sieben Millionen Menschen in geringfügigen ...
Deutsche Apple-Beschäftigte werfen Konzern miese Arbeitsbedingungen vor

Erstmals Betriebsrat bei Apple-Einzelhandelssparte in München gegründetApple-Angestellte in Deutschland werfen dem Kultkonzern schlechte Arbeitsbedingungen in seinen Apple-Stores vor - und organisieren den Widerstand. So hat sich im Apple-Store in der ...
eismann für sehr gute Arbeitsbedingungen zertifiziert

Mettmann, den 16.03.2012 - eismann ist eines der 118 Unternehmen, die als "Top Arbeitgeber Deutschland 2012" zertifiziert wurden. Belegt durch die unabhängige Untersuchung des CRF Institutes, bietet eismann seinen Mitarbeitern herausragende Arbeitsbedingungen. ...
Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen Süßwarenindustrie zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Anbauländern: mit vereinten Kräften den nachhaltigen Kakaoanbau fördern

(ddp direct) Kakao wird von mehr als 5 Millionen Kleinbauern in Teilen von Afrika, Südostasien sowie Süd- und Mittelamerika angebaut. Deutschland spielt als Abnehmer von über 10 % der Weltkakaoernte eine wichtige Rolle. Die Ankündigung zur Gründung eines ...
Großbauprojekt Stuttgart 21 - IG BAU: Bahn trägt Verantwortung für saubere Arbeitsbedingungen

Frankfurt am Main - Nach der Entscheidung der Bürger in Baden-Württemberg für den Weiterbau von Stuttgart 21 fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) die Deutsche Bahn auf, jetzt saubere Arbeitsbedingungen auf der Baustelle sicherzustellen. ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Selbstmordserie bei Foxconn' (Stand 01.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 5 Pressetexte 4133 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Selbstmordserie bei Foxconn wurde bisher 579 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt", "Informationstechnologie" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 22.06.2010 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Selbstmordserie bei Foxconn'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Selbstmordserie bei Foxconn'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.