pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Crew 4 You

Interview mit Trompeter Rüdiger Baldauf

Interview Trompeter Rüdiger Baldauf


Yamaha: Rüdiger, Ihre CD „Own Style“ ist soeben erschienen, Sie sind seit sieben Wochen in den Amazon Top 100, seit letzter Woche sogar TOP 10. Haben Sie mit solch einem Erfolg gerechnet?

Rüdiger Baldauf: Also zunächst einmal „danke“ an all diejenigen, die dieses Album gekauft haben. Ich freue mich riesig über das große Interesse und habe absolut nicht damit gerechnet, dass das Album bei so vielen so gut ankommt.
Sicherlich ist mir klar gewesen, dass es keine Null-Acht-Fünfzehn-Produktion ist, aber das heißt ja noch lange nicht, dass es anderen Leuten gefällt. Dazu kommt, dass Instrumentalmusik offensichtlich wieder im Kommen ist und die Leute auch bereit sind, wieder Geld für CDs auszugeben, sei es , um den Künstler zu unterstützen, oder einfach um das Cover in der Hand zu halten und das „Original“ anzuschauen.

Yamaha: Warum haben all Ihre prominenten Gäste zugesagt?

R.B.: Ich habe zu jedem Gast auch eine persönliche Beziehung, z.B. zu Ack van Rooyen.
Die Nähe kam hauptsächlich durch die Workshops und Konzertproduktionen mit der WDR Bigband, die wir gemeinsam gespielt haben. Irgendwann hat er mich dann gefragt, ob ich nicht beim United Jazz + Rock Ensemble mitspielen wollte, weil Kenny Wheeler nicht konnte. Das war 1999 und dann noch mal 2002. Das war für mich natürlich eine große Ehre da mitzuspielen. Ich war da mit Abstand der jüngste und konnte noch mal so richtig in die 70er Jahre hineinschauen.
Mit Till Brönner bin ich auch schon lange freundschaftlich verbunden. Wir sind beide Yamaha-Artists und treffen uns dementsprechend oft. Bei den No Angels haben wir auch zusammengearbeitet. Und wir fachsimpeln viel über das Trompetenspiel. Nils Landgren habe ich einfach angesprochen, und er hat sofort zugesagt. Da er aber fast ständig unterwegs ist, hat er seinen Part irgendwo zwischendurch, im Portable Studio, eingespielt, weil er gerade auf Tour war.
Mit Andy Haderer bin ich seit 25 Jahren befreundet. Max Mutzke kenne ich natürlich durch Stefan Raab und unsere Sendung, dem damit verbundenen Casting.
Natürlich haben alle auch mitgemacht, weil sie mir vertraut haben, und auch daran geglaubt haben, dass hier ein Stück Musik aufgenommen wurde, das man sich auch mehrere Male gerne anhört und das eine eigene Qualität hat.

Yamaha: Die Rezensionen Ihrer Fans sprechen jedenfalls dafür. Wen wollten Sie mit Ihrer Musik erreichen?

R.B.: Einmal natürlich das Fachpublikum, aber noch viel wichtiger die Menschen, die einfach gerne Musik hören und gleichzeitig einen Anspruch an Qualität haben, auch bezüglich Sound und Groove. Wir haben wirklich lange in einem ausgewählten Team von Produzenten und Soundspezialisten am Ergebnis getüftelt, und trotzdem versucht, nicht zu kopflastig zu werden. Musik sollte nach wie vor eine Bauchsache bleiben.

Yamaha : Wie sind die Stücke entstanden?

R.B.: Es kam vor, dass ich nur, wie z.B bei „Factor Funk“, eine Melodie aufgeschrieben hatte, mit zwei, drei Harmonien, und sich daraus dann mit den beiden Produzenten langsam immer mehr entwickelt hat. Auf diese Art bleibt der Spaß an der Musik erhalten: man sollte versuchen, im Vorhinein nicht schon zu festgelegt zu sein. Sonst ist es schwierig, noch kreativ zu sein.
Anders war es bei „My Song“. Das ist eigentlich aus einem Frust heraus entstanden. Es hat mich seit Jahren geärgert, dass Leute aus anderen Musikstücken etwas klauen und es als ihr Eigenes verkaufen. Und so habe ich es einfach einmal übertrieben: Ich habe aus diversen Funkklassikern Licks und Riffs genommen und sie zu einem „neuen“ Stück zusammengepuzzelt. Um das Ganze zu erklären – denn ich wollte natürlich, dass die Hörer das Konzept auch verstehen – habe ich dann einen Text dazu geschrieben. Zuerst dachte ich, ich nehme dafür einen echten schwarzen Rapper, um es authentischer klingen zu lassen. Aber dann habe ich überlegt, dass ich, wenn ich einen Song so aufbaue, ihn eigentlich auch nur selber aufklären kann. Sonst ist es eben gerade NICHT authentisch. Das heißt aber deshalb nicht, dass ich das kann (lacht).

Yamaha: Sie haben ein klassisches Trompetenstudium absolviert. Inwiefern hat das Ihre spätere Entwicklung beeinflusst?

R.B.: Einerseits hat es mich behindert, weil ein klassisches Studium natürlich erst einmal sehr viele Freiheiten wegnimmt. Für klassische Trompeter ist es sehr schwer, ein Blatt Papier wegzulegen und einfach mal frei zu spielen. Man kann schon sagen, dass die Fähigkeit zur Improvisation nach und nach amputiert wird. Das ist die eine Seite. Andererseits muss man aber sagen, dass ein klassisches Studium, was die technische Seite des Spiels angeht – Range, Phrasierung, Flexibilität – eine saubere muskuläre Ausbildung bietet. Viele Jazzstudiengänge in Deutschland kümmern sich weniger um Ansatzfragen als um Musik, was ja auch nahe liegt, aber: eine Grundvoraussetzung für Trompeter ist nun einmal der Ansatz. In dieser Hinsicht würde ich eine klassische Ausbildung als einen Vorteil sehen.

Yamaha: Spielen Sie auch live?

Ja, das erste Konzert ist auf dem Open Air Jazz Festival in Schifferstadt am 22. August mit großer Besetzung. Ob ich mir das auf Dauer leisten kann, wird man sehen (lacht).

Yamaha: Vielen Dank für das Gespräch.


Quelle: Crew 4 You / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Crew 4 You
Ansprechpartner: Martina Meilwes
Straße: Hohenstaufenring 63
Stadt: -
Land: Deutschland

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Rüdiger Baldauf , neues Album , Max Mutzke , Ack van Rooyen , Nils Landren
Till Brönner


Ähnliche Pressemeldungen

Einfach "UNWIDERSTEHLICH" - Neues Album von Claudia Jung

Am 14. September 2007 erscheint eines der stärksten Schlageralben dieses Jahres: Die neue CD von Claudia Jung "UNWIDERSTEHLICH" mit 13 brandneuen, hitverdächtigen Songs rund um das Thema Liebe und Leidenschaft. Der Bonus-Track auf dem Album ...
„Zwischen Himmel und Erde“: Neue CD von Andrea Berg bei Weltbild.de mit Bonus-Video

Nach drei Jahren kreativer Pause präsentiert Andrea Berg jetzt auf www.weltbild.de/cds ihr brandneues Album „Zwischen Himmel und Erde“. Der deutsche Schlagerstar beweist einmal mehr, dass sie zu den erfolgreichsten und besten Interpreten Deutschlands ...
Sandro Martinez: neues Album "Snow in June" - Urlaub für die Seele

Sandro Martinez' neues Album"Snow in June" ist eine Reise quer durch die Gefühle. Mit jazzig-chilligen Klängen entführt uns der Gitarrist und Sänger in seine Welt. Tom Kolbe, Moderator beim Sonnensender, hatte Gelegenheit, sich das Album ...
ALICIA KEYS: IM MAI DREI KONZERTE IN DEUTSCHLAND / NEUES ALBUM "THE ELEMENTOF FREEDOM" ERSCHEINT AM FREITAG

Ohne Alicia Keys geht im zweiten Halbjahr 2009 so gut wie nichts: erst schrieb sie für Whitney Houston die Comeback-Single "Million Dollar Bill" zum weltweiten Nummer-Eins-Album "I Look To You", dann spendierte sie Jay-Z für seine New-York-Hymne "Empire ...
Pressetext Klaus Densow neues Album Emozioni ab 15.08.06 in Handel

Bitte um Veröffentlichung: Das Jahr 2006 steht nicht nur im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft ..... Bereits vor einigen Monaten habe viele "Fachleute unserer Nationalmannschaft mit ihren durchschnittlichen Kickern", das Aus in der Vorrunde ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Interview mit Trompeter Rüdiger Baldauf' (Stand 08.01.2019


Insgesammt wurden alle 26 Pressetexte 10271 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Interview mit Trompeter Rüdiger Baldauf wurde bisher 309 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Politik und Gesellschaft", "Sport und Freizeit" und "Verschiedenes". Die aktuellste Meldung wurde am 28.03.2013 - 12:50 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Interview mit Trompeter Rüdiger Baldauf'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Interview mit Trompeter Rüdiger Baldauf'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.