pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von WEED e.V.

Online-Petition gegen Ausbeutung in der Computerindustrie

Online-Petition Ausbeutung Computerindustrie


Pressemitteilung von WEED und procureITfair

Online-Petition gegen Ausbeutung in der Computerindustrie
Die Petition „Buy IT fair“ fordert Hochschulen dazu auf, ihre Marktmacht zu nutzen, um bessere Arbeitsbedingungen bei der Herstellung von Computern zu schaffen.


22.06.2010 Heute startet die europäische Kampagne procureITfair eine Online-Petition, die Hochschulen zur nachhaltigen IT-Beschaffung auffordert. Zugleich veröffentlicht das Projekt einen Kurzfilm, der über die Arbeitsbedingungen in der Computerproduktion aufklärt.

ProcureITfair ist ein Zusammenschluss europäischer Nichtregierungsorganisationen, der sich für die Nutzung der öffentlichen Beschaffung zur Verbesserung von Arbeits¬beding¬ungen in der globalen Computer¬produktion einsetzt. „Jeder fünfte Computer wird in Europa von öffentlichen Einrichtungen wie Universitäten gekauft“, so Sarah Bormann vom deutschen Projektpartner Welt¬wirtschaft, Ökologie und Entwicklung – WEED, der procureITfair leitet. „Die öffentliche Hand muss ihre Markt¬macht nutzen und in ihre Ausschreibungen soziale Kriterien einschließen, um die Arbeitsbedingungen in diesem Sektor zu verbessern.“

Der jüngste Skandal bei Foxconn hat die Öffentlichkeit auf menschenunwürdige Arbeits-bedingungen in dem Sektor aufmerksam gemacht. Foxconn, einer der weltgrößten Elektronik¬hersteller, der Apples iPads und andere Markenartikel unter anderem für Hewlett Packard, Nokia und Sony produziert, war in letzter Zeit vor allem wegen zahlreicher Selbstmordversuche in den Medien. Für zehn ArbeiterInnen endeten diese tödlich. „Foxconn ist jedoch kein Einzelfall“, betont Pauline Overeem vom internationalen Netzwerk Good Electronics. „Der Großteil der in Europa gekauften Elektronikprodukte wird in Billiglohnländern unter sehr problematischen Bedingungen hergestellt.“

Bei der Verbesserung dieser Zustände sieht procureITfair öffentliche Einrichtungen in einer Schlüs¬sel¬rolle. „Wenn öffentliche Einrichtungen wie Universitäten und Fachhochschulen soziale Kriterien beim Einkauf beachten, können sie damit einen entscheidenden Beitrag zur Schaffung men¬schen¬würdiger Arbeitsbedingungen weltweit leisten“, so Sarah Bormann von WEED.
Die meisten Hochschulen berücksichtigten jedoch bislang bei IT-Aus¬schreibungen immer noch aus¬schlie߬lich technische Kriterien. Mit der Online-Petition „Buy IT Fair“ sollen auch sie dazu bewegt werden, ihrer sozialen Verantwortung gerecht zu werden.

Gemeinsame Website der Petition:
Projektwebsite von WEED:
Kurzfilm “Señor Pezzi buys global”:

Kontakt:
Sarah Bormann (Weltwirtschaft, Ökologie und Entwicklung e.V.): 030 27 596 888,
Mobil 0160 96 65 43 32
Email: Sarah.bormannweed-online.org

ProcureITfair ist ein Zusammenschluss von zivilgesellschaftlichen Organisationen aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Tschechien, Spanien und Ungarn, der sich für die Nutzung der öffentlichen Beschaffung zur Verbesserung von Arbeits¬bedingungen, Menschen¬¬rechten und Umweltschutz in der globalen Wertschöpfungskette der Computer-produktion einsetzt. Das europäische Projekt hat einen Leitfaden für Beschaffer/innen entwickelt, der soziale Kriterien im gesamten Beschaffungsprozess berück¬sichtigt. Der Leitfaden ist als Broschüre mit dem Titel „Buy IT Fair. Leitfaden zur Beschaffung nach ökologischen und sozialen Kriterien“ erschienen und kann bei WEED bestellt oder als PDF heruntergeladen werden von








Quelle: WEED e.V. / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: WEED e.V.
Ansprechpartner: Peter Fuchs
Straße: Eldenaer Str. 60
Stadt: -
Land: Deutschland

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Computerindustrie , öffentliche Beschaffung


Ähnliche Pressemeldungen

The Dark Side of Cyberspace - Ein Blick hinter die saubere Fassade der Computerindustrie

Chinesische AktivistInnen berichten über die Auswirkungen der Finanzkrise und die Arbeitsbedingungen in Chinas Weltmarktfabriken. Junge Frauen bauen in Chinas Weltmarktfabriken Computer für den US-amerikanischen und europäischen Markt zusammen. Ihre ...
Ausbeutung von Kindern aktiv verhindern

Kinder sind unsere Zukunft und bedürfen des SchutzesMorgen, am 20. September, ist Weltkindertag. Dazu erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erika Steinbach:Nach wie vor werden auf ...
Minijobs: Ausweitung verschärft Ausbeutung

Zur vom Bundeskabinett beschlossenen Erhöhung der Minijob-Grenze auf 450 Euro erklären die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion Anette Kramme und die zuständige Berichterstatterin Gabriele Hiller-Ohm:Die Erhöhung auf 450 Euro ist ...
Dortmunder Nordstadt: Dr. Hetmeier Immobilien fordert Bußgelder gegen Ausbeutung von Roma durch Mietwucherer

Millionen Zuschauer sahen am 19.8.2013 die ARD-Dokumentation "Deutschlands neue Slums" im Fernsehen. Immobilienmaklerin Dr. Marita Hetmeier hatte in dem Beitrag vorgerechnet, wie skrupellose Vermieter vom Elend der Zuwanderer in der Dortmunder Nordstadt ...
Minijobs sind Einfallstor für Ausbeutung, Altersarmut und Schwarzarbeit - Minijobgrenze senken statt erhöhen!

IG BAU-Bundesvize Robert Feiger warnt vor Regierungsplänen für 450-Euro-Minijobs:Frankfurt am Main - Laut Zeitungsberichten von heute hält die Regierungskoalition weiter am Plan fest, die 400-Euro-Grenze für Minijobs zum 1. Januar 2013 auf 450 Euro zu ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Online-Petition gegen Ausbeutung in der Computerindustrie' (Stand 06.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 5 Pressetexte 4145 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Online-Petition gegen Ausbeutung in der Computerindustrie wurde bisher 241 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt", "Informationstechnologie" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 22.06.2010 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Online-Petition gegen Ausbeutung in der Computerindustrie'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Online-Petition gegen Ausbeutung in der Computerindustrie'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.