pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von DIE LINKE. Oberberg

Wiehl: Hermann Oberth -Bürgermeister muss Farbe bekennen

Wiehl: Hermann Oberth -Bürgermeister Farbe


„Steht der Bürgermeister hinter der Nazigröße Oberth als Namensgeber für das Hermann Oberth-Haus?“, Fragt sich Carsten Stoffel, Kreisvorsitzender der Oberberger Linken.

Bereits im März brachte der Linke Ratsmann, Reinhard Birker, einen Antrag in den Rat ein der es in sich hatte. Die Linke fordert eine Umbennung des gleichnamigen Kulturhauses. In der Begründung hieß es unter anderem:

“Wer die Vernichtung behinderten Lebens fordert, dem können wir kein Denkmal setzten”, so Birker in der Ratssitzung vom 16.03.2010. „Dem ist nichts hinzuzufügen“, stellt Kreisvorsitzender Stoffel noch einmal klar.

Hermann Oberth war in der Zeit der Nazi-Herrschaft SS-Offizier und Raketenforscher im Team um Wernher von Braun und an der Entwicklung der V2 Rakete in Peenemünde mitbeteiligt. Nach dem Krieg war er bekennendes NPD Mitglied.

„Zu unserer Verwunderung drückt man sich um eine Antwort. Wir verstehen nicht, aus welchem Grund das Thema nicht im Rat debattiert worden ist, noch können wir verstehen, weshalb nun, da die Diskussion in den Kulturausschuss verwiesen wurde, das Thema nicht mehr auf der Tagesordnung zu finden ist. “, so Stoffel weiter.

Die Fraktionen im Rat der Stadt Wiehl wollen indes gutachterlich klären lassen ob die Aussagen von Oberth in seinem 1983 Erschienenen Buch wirklich rechtsradikaler Natur sind.
Oberth sagt dort unter anderem zur Vermehrung des Pöbels folgendes:

1.„Zu empfehlen wäre, die Ärzte zu verpflichten, bei der Geburt eines behinderten Kindes den Vater über dieses Unglück zu informieren, und zu ermächtigen, dieses Geschöpf sterben zu lassen.“
2.„Zu empfehlen wäre Wertvolle Menschen so zu stellen, daß sie nicht fürchten müssen, Kinder in die Welt zu setzten................... “
3.„Als Hitler unterlag, erhielt der Antinazismus Oberwasser und tat alles in Acht und Bann, was Hitler gelehrt hatte, sogar das Verantwortungsgefühl gegenüber Erbgesundheit.“

„Herr Bürgermeister, setzten Sie das Thema endlich auf die Tagesordnung. Ich fordere die Politiker im Rat der Stadt Wiehl auf, endlich zu handeln statt zu schweigen. Wer angesichts der Aussagen Oberths nicht in der Lage ist, sich die Frage, ob es sich dabei um nationalsozialistisches Gedankengut handelt, selbst zu beantworten, ist auch nicht in der Lage zwischen gut und böse oder richtig und falsch zu unterscheiden.“, so Stoffel Abschließend.

Quelle: DIE LINKE. Oberberg / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: DIE LINKE. Oberberg
Ansprechpartner: Carsten Stoffel
Straße: Gummersbacher Str. 22
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 02261/5899252
Fax: 02261/5898393

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Wiehl , Oberberg , DIE LINKE , Kreisverband , Hermann Oberth
News


Ähnliche Pressemeldungen

Bekennen Sie Farbe, Frau Merkel

Zur Reise der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel nach Polen erklaert die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Angelica Schwall-Dueren:Auch in Fragen von zentralem europapolitischen Interesse versucht Oppositionskanzlerkandidatin Merkel, ...
Das Wasser der Wiehltalsperre

Reichshof (nrw-tn). Wo kommt unser Wasser her? Und wie wird das kostbare Lebensmittel aufbereitet, so dass es trinkbar ist? Diese und viele weitere Fragen beantworten Experten bei einer Führung durch das Wasserwerk und den Entnahmeturm der Wiehltalsperre ...
Eichel muss vor der Wahl Farbe bekennen

Der Bundesfinanzminister muss endlich sagen, wie er die Neuverschuldung im Bundeshaushalt wieder in den Griff kriegen will29. August 2005 - Zu den bestätigten Befürchtungen der Union hinsichtlich des erneuten Defizitverstoßes Deutschlands, ...
Wanderung zur Wiehltalsperre

Reichshof (nrw-tn). Geführte Wanderungen im Oktober in Reichshof:Die Bedeutung des Wassers, seine Herkunft und sein Verbleib können Besucher der Wiehltalsperre am 21. Oktober 2010 nachempfinden. Bei einer Wanderung mit einem Mitarbeiter des Wasserwerks ...
Fischer soll Farbe bekennen! Türkei muss Zypern vor Beitrittverhandlungen anerkennen

Zur Aufforderung des französischen Premierministers de Villepin an die Türkei, die Republik Zypern vor Beginn von Beitrittsverhandlungen mit der EU anzuerkennen erklärt der europapolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Wiehl: Hermann Oberth -Bürgermeister muss Farbe bekennen' (Stand 03.01.2019


Insgesammt wurden alle 5 Pressetexte 2432 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Wiehl: Hermann Oberth -Bürgermeister muss Farbe bekennen wurde bisher 239 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Politik und Gesellschaft". Die aktuellste Meldung wurde am 02.09.2010 - 10:15 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Wiehl: Hermann Oberth -Bürgermeister muss Farbe bekennen'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Wiehl: Hermann Oberth -Bürgermeister muss Farbe bekennen'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.