pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Wettbewerbsfaehige Finanzierungsstrukturen fuer Schiffbauindustrie schaffen

Wettbewerbsfaehige Finanzierungsstrukturen Schiffbauindustrie




Zu den Ergebnissen des Maritimen Gipfeltreffens beim Koordinator der Bundesregierung erklaert der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Uwe Beckmeyer:

Bund und Laender duerfen in der Schiffbaukrise nicht auf Tauchstation gehen. Um die angeschlagene Werftindustrie in Deutschland zu stuetzen, muss sich die Politik fuer einen international wettbewerbsfaehigen Finanzierungsrahmen einsetzen.

Bislang lehnt die Bundesregierung eine staerkere politische Unterstuetzung der Schiffbauindustrie mit dem Argument ab, dass Hinweise auf weitergehende Flexibilitaeten anderer EU-Staaten nicht hinreichend belegt seien. Die Beispiele Italien und Frankreich zeigen aber, dass andere Mitgliedslaender die vorhandenen Spielraeume im Interesse ihrer Schiffbauunternehmen gezielt nutzen. Italienische Werften erhalten Kredite zu besonders attraktiven Bedingungen, und in Frankreich gibt es eine 100 Prozentige Bauzeitfinanzierung.

Die Bundesregierung haelt jedoch sich bei der Entwicklung vergleichbarer Loesungen auffallend zurueck. Dabei hat eine Vielzahl von Werften Schwierigkeiten, die erforderliche Bauzeitfinanzierung bis zur Auslieferung eines Schiffs zu gewaehrleisten. Um die Rahmenbedingungen fuer die Werftindustrie zu verbessern, lassen sich verschiedene Ansaetze fuer eine bedarfsgerechte Anpassung der Finanzierungsstrukturen kombinieren. Entsprechende Vorschlaege der Banken liegen auf dem Tisch.

Denkbar waere etwa, folgende Instrumente zu verbinden: eine Finanzierung von 80 Prozent des Baupreises vor Ablieferung mit 100 Prozent Exportkreditdeckung oder eine Finanzierung von 100 Prozent des Baupreises nach Ablieferung durch a) 20 Prozent Werftkredit und b) 80 Prozent als Exportkredit mit 100 Prozent Exportkreditdeckung (letzteres koennen 100 Prozent der Baukosten
sein) sowie Kreditfoerderprogramme fuer die Zulieferfirmen der Werften. Gerade auch die Schiffbauzulieferer, die mit einer Exportquote von rund 75 Prozent in der Vergangenheit Exportweltmeister gewesen ist, benoetigt in der jetzigen Krise besondere Unterstuetzung.

Um den Verlust einer bedeutenden Branche in Deutschland zu verhindern, ist eine zukunftsweisende strategische Industriepolitik fuer den Schiffbausektor notwendig.


© 2010 SPD-Bundestagsfraktion - Internet:

Berlin - Veröffentlicht von pressrelations

Quelle: SPD-Bundestagsfraktion / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Wettbewerbsfaehige Finanzierungsstrukturen fuer Schiffbauindustrie schaffen

Zu den Ergebnissen des Maritimen Gipfeltreffens beim Koordinator der Bundesregierung erklaert der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Uwe Beckmeyer:Bund und Laender duerfen in der Schiffbaukrise nicht auf Tauchstation gehen. Um die ...
Hyperwave stellt sich dem direkten Vergleich im Dokumentenmanagement

Tagung von BARC und Computerwoche zeigt Strategien und Lösungen führender Hersteller München, 10. Juni 2005. Mit einem herausragenden Ergebnis schnitt die Lösung von Hyperwave in der diesjährigen BARC Studie zu Dokumentenmanagement ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr

Neues Betriebsleitsystem verwendet Digitalfunk Frankfurt am Main, 9. Juni 2005. - T-Systems hat für Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ein neues rechner­gestütztes Betriebsleitsystem (RBL) entwickelt. Es ist speziell ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Wettbewerbsfaehige Finanzierungsstrukturen fuer Schiffbauindustrie schaffen' (Stand 05.02.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 118002122 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Wettbewerbsfaehige Finanzierungsstrukturen fuer Schiffbauindustrie schaffen wurde bisher 980 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Wettbewerbsfaehige Finanzierungsstrukturen fuer Schiffbauindustrie schaffen'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Wettbewerbsfaehige Finanzierungsstrukturen fuer Schiffbauindustrie schaffen'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.