pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Krankenkassen.de

Krankenkassen-Zusatzbeitrag: Im Jahr 2011 kein Sozialausgleich - Zusatzbeiträge im nächsten Jahr in beliebiger Höhe möglich

Krankenkassen-Zusatzbeitrag: Im Jahr 2011 Sozialausgleich - Zusatzbeiträge Jahr Höhe


Mit der Gesundheitsreform 2011 kann der Krankenkassen-Zusatzbeitrag einkommensunabhängig und in beliebiger Höhe erhoben werden. Soziale Härten sollen durch einen Sozialausgleich aufgefangen werden. Dieser Sozialausgleich wird nach dem "durchschnittlichen Zusatzbeitrag" berechnet. Im nächsten Jahr beläuft sich diese neue fiktive Rechengröße auf null Euro, so das Bundesgesundheitsministerium. Das heißt: Im nächsten Jahr fällt der Sozialausgleich aus.

Der "durchschnittliche Zusatzbeitrag" entspricht nicht der Summe, die Krankenkassen-Mitglieder im Durchschnitt für Zusatzbeiträge zahlen. Er wird aus der Differenz zwischen den erwarteten Gesamtausgaben und den erwarteten Gesamteinnahmen der Krankenkassen berechnet. Da die gesetzliche Krankenversicherung nach Ansicht des Bundesgesundheitsministeriums zurzeit nicht unterfinanziert ist, wird auch der "durchschnittliche Zusatzbeitrag" 2011 null Euro betragen. Tatsächlich zahlen derzeit rund zehn Millionen Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen einen Zusatzbeitrag, hat das Internetportal Krankenkassen.de errechnet. Die Krankenkassen-Mitglieder, deren Zusatzbeitrag aus sozialen Gründen in diesem Jahr reduziert wird, gehen im nächsten Jahr leer aus.

Im Rahmen des neuen Sozialausgleichs prüft der Arbeitgeber bei der Gehaltsabrechnung, ob der "durchschnittliche Zusatzbeitrag" 2 Prozent des Bruttoeinkommens übersteigt. Ist dies der Fall, senkt der Arbeitgeber den Krankenkassenbeitrag, den er vom Gehalt einbehält. Wie hoch die Belastung eines Krankenkassen-Mitglieds durch den Zusatzbeitrag tatsächlich ist, bleibt unberücksichtigt. Auch die Mitglieder von Krankenkassen ohne Zusatzbeitrag profitieren vom Sozialausgleich. Wenn der "durchschnittliche Zusatzbeitrag" über 2 Prozent ihres Bruttoeinkommens liegt, erhöht sich ihr Nettogehalt. Der "durchschnittliche Zusatzbeitrag" wird im Herbst 2011 zum nächsten Mal neu berechnet.

Weitere Informationen zu den Änderungen beim Krankenkassen-Zusatzbeitrag:


Quelle: Krankenkassen.de / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Krankenkassen.de
Ansprechpartner: Armin Czysz
Straße: Zionskirchstraße 23
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 030/443244-30
Mobil: 030/443244-32
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte





Ähnliche Pressemeldungen

Schnappauf verstärkt Maßnahmen gegen Borkenkäfer - "Schlimmes Borkenkäferjahr zu befürchten"

Umweltminister Werner Schnappauf befürchtet ein schlimmes Borkenkäferjahr. Dies erklärte der Minister, zu dessen Ressort der Nationalpark gehört, heute in Frauenau (Landkreis Regen). Schnappauf: "Befallene Bäume werden umgehend ...
Ausstoss von Treibhausgasen 2.5 Millionen Tonnen zu hoch im Jahr 2010

Bern, 14. Juni 2005 - Der Ausstoss von Treibhausgasen in der Schweiz wird bis 2010 leicht abnehmen, das Reduktionsziel gemäss Kyoto-Protokoll wird aber um 2.5 Millionen Tonnen verfehlt. Dies zeigen die neusten Emissionsperspektiven des BUWAL. ...
Bundesfinanzminister Hans Eichel stellt Sonderbriefmarke und Gedenkmünze "Albert Einstein - 100 Jahre Relativität - Atome -Quanten" vor

14.06.2005 - Mit einer Sonderbriefmarke und einer Gedenkmünze wird der herausragenden wissenschaftlichen Leistungen von Albert Einstein im Jahr 1905, dem "Annus Mirabilis" Einsteins, gedacht. Das Bundesministerium der Finanzen gibt Marke und Münze ...
STADA HV 2005: Vorstand stellt weitere Rekordjahre in Aussicht

Die Hauptversammlung der STADA Arzneimittel AG, die heute, am 14.06.2005, im Congress Center der Messe Frankfurt stattgefunden hat, war von großer Zustimmung für die Arbeit von Vorstand und Aufsichtsrat gekennzeichnet. Der Vorstand stellte ...
Siemens entscheidet sich für Mentor Graphics als globalen EDA-Partner im Rahmen eines Mehrjahresvertrags

WILSONVILLE, Ore., 13. Juni 2005 - Mentor Graphics (Nasdaq: MENT) beliefert im Rahmen einer vertraglichen Vereinbarung mit mehrjähriger Laufzeit 40 global verteilte Standorte mehrerer Geschäftsbereiche von Siemens mit leistungsfähigen ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Krankenkassen-Zusatzbeitrag: Im Jahr 2011 kein Sozialausgleich - Zusatzbeiträge im nächsten Jahr in beliebiger Höhe möglich' (Stand 06.01.2019


Insgesammt wurden alle 48 Pressetexte 14866 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Krankenkassen-Zusatzbeitrag: Im Jahr 2011 kein Sozialausgleich - Zusatzbeiträge im nächsten Jahr in beliebiger Höhe möglich wurde bisher 179 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Informationstechnologie", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Sport und Freizeit", "Verschiedenes", "Versicherungen" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 05.12.2012 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Krankenkassen-Zusatzbeitrag: Im Jahr 2011 kein Sozialausgleich - Zusatzbeiträge im nächsten Jahr in beliebiger Höhe möglich'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Krankenkassen-Zusatzbeitrag: Im Jahr 2011 kein Sozialausgleich - Zusatzbeiträge im nächsten Jahr in beliebiger Höhe möglich'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.