pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von pr-gateway.de

HKI: Kleinfeuerungsanlagen-Verordnung (1. BImSchV) - Neue Öfen erfüllen bereits alle Vorgaben

HKI: Kleinfeuerungsanlagen-Verordnung (1. BImSchV) - Neue Öfen Vorgaben


Worauf Besitzer von Einzelraum-Feuerstätten für feste Brennstoffe jetzt achten sollten - Nachweispflicht endet 2013

Frankfurt am Main. - Nicht jeder, der einen Kaminofen, Kachelofen oder Heizkamin sein Eigen nennt, weiß genau, was auf ihn zukommt. Sie gilt jedoch für alle: Die neue "Verordnung für kleine und mittlere Feuerungsanlagen", auch bekannt als Erste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (1. BImSchV). Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen hat der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. zusammengestellt:

- Welche Feuerungsanlagen sind betroffen?
Grundsätzlich jede Feuerstätte, die in Betrieb ist und jede Feuerstätte, die in Betrieb genommen wird. Ohne Einschränkungen dürfen bestehende Kachelgrundöfen, Badeöfen und historische Feuerstätten, die vor 1950 errichtet wurden, sowie Feuerstätten, die als einzige Heizquelle dienen, weiterbetrieben werden; sowie offene Kamine, die ohnehin nur gelegentlich betrieben werden dürfen.

- Inwieweit gilt die Verordnung auch für neue Feuerstätten?
Sämtliche Geräte, die heute im Handel angeboten werden, erfüllen die erste Stufe der 1. BImSchV. Um ganz sicher zu gehen, sollte man beim Kauf einer neuen Feuerstätte auf die Herstellerbescheinigung achten, aus der dies klar hervorgeht.

- Welche Emissionsgrenzwerte müssen eingehalten werden?
Einzelraum-Feuerstätten für feste Brennstoffe, die vor dem 22. März 2010 errichtet und in Betrieb genommen wurden, dürfen ab 2015 nur dann weiterbetrieben werden, wenn sie die Grenzwerte für Staub (150 mg/m3) und Kohlenmonoxid (4 g/m3) einhalten. Für neue Geräte gelten deutlich schärfere Grenzwerte.

- Welche Fristen sind zu beachten?
Für jedes Gerät gilt: Bis Ende 2013 muss gegenüber dem Schornsteinfeger der Nachweis erbracht werden, in welchem Jahr die Typprüfung erfolgte und ob die Grenzwerte für Kohlenmonoxid (CO) und Feinstaub eingehalten werden.

- Welche Maßnahmen sind zu ergreifen?
Sollten die Anforderungen nicht erfüllt werden, muss - gestaffelt nach Baujahr, zwischen 2014 und 2024 - ein Staubfilter eingebaut, das Gerät stillgelegt oder ausgetauscht werden.

Zahlreiche weitere Informationen rund ums Heizen mit Holz finden sich auch im Internet unter www.ratgeber-ofen.de. Dort gibt es zudem einen Zugang zu der - vom HKI und den Herstellern gemeinsam aufgebauten - Online-Datenbank, in der sich für jedes einzelne Modell komfortabel recherchieren lässt, ob die Anforderungen der 1. BImSchV erfüllt sind und das Gerät nach 2015 weiter betrieben werden darf.



Kontakt:
HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.
Lyoner Straße 9 60528 Frankfurt a. M.
Dipl.-Volkswirt Robert Hild
infohki-online.de
+49-69-25 62 68-0


Pressekontakt:
Dr. Schulz Business Consulting GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190 50937 Köln
0221- 42 58 12
hkidr-schulz-bc.de



Quelle: pr-gateway.de / pr-gateway.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pr-gateway.de
Ansprechpartner: pr-gateway.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

JBoss vereinfacht J2EE-Entwicklung mit EJB 3.0

Java-Entwicklung in Unternehmen wird mit neuen Versionen der JBoss-Produkte Applikationsserver 4, Hibernate 3 und JBoss Eclipse IDE so einfach wie nie zuvor Stuttgart, 21. Juni 2005 - JBoss, Inc., das Professional Open Source-Unternehmen, hat Enterprise ...
Geräte und Schnittstellen zentral verwalten - StarTech bietet mit DeviceWatch komfortable Systemmanagementlösung

Stuttgart, 22. Juni 2005 - Mit DeviceWatch erweitert die StarTech Competence Center GmbH aus Stuttgart sein Angebot um eine Lösung, die netzwerkweit die Kontrolle aller eingesetzten Geräte mittels einer zentralen Administration ermöglicht. ...
Japanische Regierung beauftragt NEC mit der Entwicklung neuer Basistechnologie für den Supercomputer der Zukunft

Heidelberg, 22. Juni 2005 - NEC erhielt vom japanischen Ministerium für Bildung, Kultur, Sport und Wissenschaft (MEXT) einen Forschungsauftrag im Rahmen des Projektes zur "Entwicklung einer IT Infrastruktur der Zukunft". Hinter dem unscheinbaren ...
Studie: Hälfte der CRM-Systeme werden nicht optimal eingesetzt

München, 22. Juni 2005 - Rund die Hälfte der Systeme für Customer Relationship Management (CRM), also das systematische Kundenbeziehungsmanagement, in der deutschen Wirtschaft werden nach Einschätzung von Marketingfachleuten nicht ...
...damit der Urlaub schon beim Suchen anfängt

Hotels.com unterstützt die Suche nach dem perfekten Hotel mit neuen nutzerfreundlichen Features und Kundenfotos von TripAdvisor London/Berlin, 11. März 2009 – Gehören auch Sie zu denjenigen, die sich durch Urlaubsfotos anderer inspirieren lassen oder ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'HKI: Kleinfeuerungsanlagen-Verordnung (1. BImSchV) - Neue Öfen erfüllen bereits alle Vorgaben' (Stand 02.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 113238 Pressetexte 16865075 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung HKI: Kleinfeuerungsanlagen-Verordnung (1. BImSchV) - Neue Öfen erfüllen bereits alle Vorgaben wurde bisher 309 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Informationstechnologie", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Telekommunikation", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 19.09.2013 - 6:02 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'HKI: Kleinfeuerungsanlagen-Verordnung (1. BImSchV) - Neue Öfen erfüllen bereits alle Vorgaben'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'HKI: Kleinfeuerungsanlagen-Verordnung (1. BImSchV) - Neue Öfen erfüllen bereits alle Vorgaben'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.