pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Beauftragter fuer die Belange von Lesben und Schwulen

Beauftragter Belange Lesben Schwulen



Volker Kauders Aeusserungen zum Adoptionsrecht sind absolut realitaetsfremd

Zu den Aeusserungen des Bundestagsabgeordneten Volker Kauder
(CDU) hinsichtlich der Gleichstellung von Eingetragenen Lebenspartnerschaften im Adoptionsrecht erklaert der Beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion fuer die Belange von Lesben und Schwulen Johannes Kahrs:

Herrn Kauders Aeusserungen zeigen, wie weit die CDU/CSU in Hinblick auf die Gleichstellung Eingetragener Lebenspartnerschaften noch von der Wirklichkeit entfernt ist.
Selbstverstaendlich hat Herr Kauder recht: das Adoptionsrecht muss sich am Kindeswohl orientieren. Mit seiner Bemerkung, er "glaube nicht, dass ein Kind es sich wuensche, in einer homosexuellen Partnerschaft aufzuwachsen", gibt er das Kindeswohl sogleich wieder preis.

Es ist Herrn Kauder wohl entgangen, dass in Deutschland bereits viele Kinder in gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften aufwachsen - Kindern, denen die CDU/CSU hartnaeckig das Recht auf ein zweites Elternteil durch Adoption verwehrt.

Herrn Kauder ist entgangen, dass ein Kind sicherlich lieber bei gleichgeschlechtlichen Eltern als in einem Kinderheim aufwaechst.

Herrn Kauder ist entgangen, dass ein adoptiertes Kind auch immer ein gewuenschtes Kind ist.

Auch entgangen sind Herrn Kauder wohl die Langzeitstudien aus den USA und anderen Laendern, die einen etwaigen negativen Einfluss auf die soziale Entwicklung durch ein Aufwachsen mit gleichgeschlechtlichen Eltern verneinen.

Nicht entgangen ist Herrn Kauder, dass man mit dumpf-uninformierten, vordergruendig "wertkonservativen"
Statements immer noch auf Stimmenfang fuer die Union gehen kann.

Selbst der SPD bleibt nur uebrig, der FDP dazu zu gratulieren, trotz eines solchen Koalitionspartners immer noch einzelne Fortschritte auf dem Gebiet der Gleichstellung durchzusetzen.
Doch immer noch ist einiges zu tun. Das Adoptionsrecht ist eines der Gebiete, auf denen Schwule und Lesben und ihre Kinder immer noch diskriminiert werden - dank Leuten wie Volker Kauder.



© 2010 SPD-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Internet:
E-Mail: pressespdfraktion.de
Tel.: 030/227-5 22 82
Fax: 030/227-5 68 69


Berlin - Veröffentlicht von pressrelations

Quelle: SPD-Bundestagsfraktion / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Beauftragter fuer die Belange von Lesben und Schwulen

Volker Kauders Aeusserungen zum Adoptionsrecht sind absolut realitaetsfremdZu den Aeusserungen des Bundestagsabgeordneten Volker Kauder(CDU) hinsichtlich der Gleichstellung von Eingetragenen Lebenspartnerschaften im Adoptionsrecht erklaert der Beauftragte ...
GRÜNE: Gleichstellung von Schwulen und Lesben überfällig

"Die Gleichstellung der eingetragenen Lebenspartnerschaften von Schwulen und Lesben mit der Ehe ist längst überfällig. Wir freuen uns, dass in dieser Woche das Gesetz, mit dem dieses umgesetzt wird, endlich verabschiedet werden kann. Wir haben lange genug ...
Schwusos: Mappus zeigt Lesben und Schwulen die kalte Schulter

Zum Wahlkampfauftakt der SPD Baden-Württemberg und dem Christopher-Street-Day am Samstag in Stuttgart erklärt der Bundesvorsitzende des Arbeitskreises der Lesben und Schwule in der SPD, Ansgar Dittmar: Da haben wir es wieder: Stefan Mappus glänzt beim ...
"Schwulen- und lesbenpolitische Bilanz der SPD kann sich sehen lassen"

Anlaesslich des morgigen Christopher-Street-Days in Berlin erklaeren die zustaendigen Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion, Renate Gradistanac und Olaf Scholz:Seit dem Regierungsantritt 1998 hat die SPD fuer die Schwulen und Lesben in Deutschland ...
Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Beauftragter fuer die Belange von Lesben und Schwulen' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113540714 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Beauftragter fuer die Belange von Lesben und Schwulen wurde bisher 668 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Beauftragter fuer die Belange von Lesben und Schwulen'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Beauftragter fuer die Belange von Lesben und Schwulen'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.