pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Filbert: Merkel soll sich für dezentrale Energieversorgung engagieren HSE Chef: Gigantomanie falsches Zukunftsrezept

Filbert: Merkel Energieversorgung HSE Chef: Gigantomanie Zukunftsrezept


DARMSTADT (hse) - Der Vorstandsvorsitzende der HSE AG, Albert Filbert, hat die schwarz-gelbe Bundesregierung zu "mehr Engagement für eine ebenso dezentrale wie nachhaltige Energieversorgung für die Zukunft" aufgefordert. In einer in Darmstadt verbreiteten Stellungnahme zum Treffen von Bundeskanzlerin Merkel mit den Chefs der großen Energiekonzernen zur künftigen Energieversorgung kritisierte Filbert, dass auch nach der Laufzeitenverlängerung für die Kernkraftwerke in "Exklusiv-Zirkeln mit den die Energiebranche beherrschenden Elefanten Interessenpolitik des Oligopols betrieben wurde". Es sei geradezu ein Hohn, wenn die Bundesregierung von Anstrengungen für die mittelständische Wirtschaft spreche, gleichzeitig aber die auf Ökostrom und Kraft-Wärme-Koppelung setzenden mittelständischen Unternehmen außen vor lasse. Gigantomanie sei das falsche Zukunftsrezept.

Filbert, der auch Vorsitzender des Landesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen, Rheinland-Pfalz ist, sagte, wenn Vorstandsvorsitzende großer Energie-Unternehmen wie RWE-Chef die Kürzung der Förderung von Ökostrom forderten und in Großtechnologien ihr Heil suchten, sei dies eine falsche Strukturpolitik: "Die Dinosaurier von gestern versuchen, ihre Marktmacht zu festigen und kleinen Anbietern, die auf eine atomstromstromfreie Zukunft setzen, die Luft zum Atmen zu nehmen", erklärte Filbert wörtlich.

Filbert sagte, die Bundeskanzlerin habe es bis heute nicht für nötig befunden, sich mit dem vorrangig auf erneuerbare Energien setzenden Unternehmen an einen Tisch zu setzen. Deswegen sei das Bekenntnis der Bundesregierung zum Umbau der Energieversorgung auch nur wenig glaubwürdig.

Abschließend verlangte Filbert eine "effiziente, klimaschonende und verbraucherfreundliche Energieversorgung der Zukunft". Investitionen in eneuerbare Energien, der Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung, die Systemintegration von neuen und alten Energientechnologien sowie verstärkte Energieeffizienz seien der entscheidende Beitrag zur Schaffung einer CO2-neutralen Energieversorgung.


HEAG Suedhessische Energie AG (HSE)
Konzernkommunikation
Frankfurter Str.110
64293 Darmstadt

Telefon: 06151 701-1160
Telefax: 06151 701-1169
E-Mail: pressehse.ag

Darmstadt - Veröffentlicht von pressrelations

Quelle: HEAG Suedhessische Energie AG (HSE) / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Filbert: Merkel soll sich für dezentrale Energieversorgung engagieren HSE Chef: Gigantomanie falsches Zukunftsrezept

DARMSTADT (hse) - Der Vorstandsvorsitzende der HSE AG, Albert Filbert, hat die schwarz-gelbe Bundesregierung zu "mehr Engagement für eine ebenso dezentrale wie nachhaltige Energieversorgung für die Zukunft" aufgefordert. In einer in Darmstadt verbreiteten ...
HSE erwirbt Windparks in Frankreich - Ökostrom für 21000 Haushalte Albert Filbert: Wegbereiter für Energieversorgung der Zukunft

DARMSTADT (blu) - Mit dem Kauf einer Windparkgesellschaft in Frankreich setzt die HSE ihren Weg in Richtung Nachhaltigkeitskonzern konsequent fort. Wir sehen uns als Wegbereiter für eine Energieversorgung der Zukunft, die Klima und Umwelt schützt. Die ...
HSE-Biogasanlage in Groß-Umstadt/Semd geht in Betrieb - Filbert: Anlage für die Energieversorgung der Zukunft

GROSS-UMSTADT/SEMD (blu) - Der Energieversorger HSE hat im Beisein der Hessischen Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Silke Lautenschläger in Groß-Umstadt/Semd eine weitere Biogasanlage mit Einspei-sung ins regionale Erdgasnetz ...
Stiftungen engagieren sich für Integration

Auf dem Deutschen StiftungsTag 2011 in Stuttgart wurde vor über 150 Stiftungsvertretern die Bedeutung von "Migration, Integration und Demographie" für Stiftungen diskutiert. Zu Vortrag und anschließender Podiumsdiskussion lud die Allianz Pension Consult ...
Stiftungen engagieren sich für Integration

Auf dem Deutschen StiftungsTag 2011 in Stuttgart wurde vor über 150 Stiftungsvertretern die Bedeutung von "Migration, Integration und Demographie" für Stiftungen diskutiert. Zu Vortrag und anschließender Podiumsdiskussion lud die Allianz Pension Consult ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Filbert: Merkel soll sich für dezentrale Energieversorgung engagieren HSE Chef: Gigantomanie falsches Zukunftsrezept' (Stand 02.02.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 117836342 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Filbert: Merkel soll sich für dezentrale Energieversorgung engagieren HSE Chef: Gigantomanie falsches Zukunftsrezept wurde bisher 1428 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Filbert: Merkel soll sich für dezentrale Energieversorgung engagieren HSE Chef: Gigantomanie falsches Zukunftsrezept'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Filbert: Merkel soll sich für dezentrale Energieversorgung engagieren HSE Chef: Gigantomanie falsches Zukunftsrezept'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.