pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von NeueNachricht

Arbeitsbedingungen im Call Center optimieren - Stress, Muskelverspannungen, Augenreizungen, Kopfschmerzen und schlechte Laune trüben den Erfolg in der Kundenkommunikation

Arbeitsbedingungen Call Center - Stress, Muskelverspannungen, Augenreizungen, Kopfschmerzen Laune Erfolg Kundenkommunikation


Bonn – Nur zufriedene Mitarbeiter sind gute Mitarbeiter... Dieser Satz gilt eigentlich für alle Branchen. Doch vor allem im Call Center lohnt es sich, ein angenehmes Umfeld für die Telefonisten zu schaffen. Denn: Wer ein erfolgreiches Call Center führen will, ist nicht nur auf gute Mitarbeiter angewiesen. Was nützen die besten Kräfte, wenn sie sich in einem Arbeitsumfeld sitzen, in dem sie sich nicht wohlfühlen? Das gesamte Equipment muss sorgfältig ausgewählt werden, sagt Günter Greff Greff ist Call-Center-Experte und heute Inhaber und Vorstand der eLearn AG. Dabei handelt es sich um eine Unternehmensgruppe, die sich mit neuen Lernsystemen per Internet beschäftigt.

Gute räumliche Arbeitsbedingungen seien ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg eines Call Centers. „Ein schlechtes Arbeitsumfeld führt zu Stress, Muskelverspannungen, Augenreizungen, Kopfschmerzen, schlechter Laune und anderen Beschwerden“, sagt Günter Greff. „Wer ein arbeitnehmerfreundliches Call-Center plant, darf nichts dem Zufall überlassen. Stühle, Tische, Beleuchtung, Lärmpegel und sogar die Wandfarbe sollten aufeinander abgestimmt sein“, so Greff weiter. Der Grund ist einfach: Telefonisten müssten lange Zeit ununterbrochen an ihrem Arbeitsplatz ausharren. „Sie können nicht einfach mal aufstehen und sich ein Glas Wasser hole, Pause machen oder zum Mittagessen gehen, wenn es ihnen gerade passt“, erklärt Greff. Mitarbeiter eines Call Centers müssten stattdessen oft lange in der gleichen Sitzhaltung an ihrem Arbeitsplatz bleiben und dabei ständig auf einen Bildschirm schauen. Natürlich wird nebenbei verlangt, dass sie Anrufern aufmerksam zuhören und entsprechend reagieren. „Aus diesen Gründen ist das Arbeitsumfeld von großer Bedeutung. Sind die Bedingungen nicht optimal, folgen rasche Erschöpfung, schlechte Arbeitsmoral, Fehlzeiten und Fluktuation“, so Greff weiter.

Greff rät Call-Center-Betreibern, keine Scheu vor den Ausgaben für die Schaffung eines optimalen Umfeldes zu haben. Vielmehr sei dies eine lohnende Investition: „Denn ein stabiler, erfahrener Mitarbeiterstamm bietet den Anrufern einen besseren Service und reduziert die Zeit, die die Vorgesetzten aufwenden müssen, um neue Telefonisten einzustellen, zu schulen und bei schwierigen Gesprächen zu unterstützen.“




Quelle: medienbüro.sohn / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: NeueNachricht
Ansprechpartner: Gunnar Sohn
Straße: Ettighofferstr. 26a
Stadt: -
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Studie: Über 20 % der Beschäftigten in Call Centern arbeiten von zu Hause

Taunusstein/London, 14. Juni 2005 -Deutschland ist Europameister bei Heimarbeitsplätzen in der Call Center-Branche. Über ein Fünftel (22 Prozent) der Beschäftigten in deutschen Call Centern arbeiten in Wahrheit zu Hause. Dies hat ...
[GRN-BT] 100 Tage von der Leyen: Gute-Laune-Koalition ignoriert und bevormundet Jugendliche

100 Tage von der Leyen: Gute-Laune-Koalition ignoriert und bevormundet JugendlichePRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN NR. 0284Datum: 1. März 2006100 Tage von der Leyen: Gute-Laune-Koalition ignoriert und bevormundetJugendliche ...
[GRN] Gute Laune hilft dem Arbeitsmarkt nicht

Gute Laune hilft dem Arbeitsmarkt nichtPressedienst BUENDNIS 90/DIE GRUENEN BundesvorstandSigrid Wolff, PressesprecherinPlatz vor dem Neuen Tor 1 * 10115 BerlinEmail: mailto:presse@gruene.deTel: 030 - 28442 131 * Fax: 030 - 28442 234**********************************************************Nr. ...
Europcar in Urlaubslaune - Preisspecial für die Sommerferien

Hamburg, 14. Juli 2005 - In der Urlaubszeit wird Automieten bei Europcar noch günstiger. Reisende, die in der Zeit bis zum 12. September 2005 ein Fahrzeug mieten, sparen mit den Europcar Ferientarifen bis zu 35 Prozent im Vergleich zu den Standardtarifen.Was ...
Staatsministerin Müller zur sich verschlechternden Sicherheitslage im sudanesischen Darfur

12.10.05 - Angesichts der sich verschlechternden Sicherheitslage in Darfur erklärte die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Kerstin Müller heute (12.10.):"Die Menschenrechtslage in Darfur verschlechtert sich zur Zeit deutlich. Nach dem ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Arbeitsbedingungen im Call Center optimieren - Stress, Muskelverspannungen, Augenreizungen, Kopfschmerzen und schlechte Laune trüben den Erfolg in der Kundenkommunikation' (Stand 07.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 2347 Pressetexte 2259928 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Arbeitsbedingungen im Call Center optimieren - Stress, Muskelverspannungen, Augenreizungen, Kopfschmerzen und schlechte Laune trüben den Erfolg in der Kundenkommunikation wurde bisher 5414 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Information Technology", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 12.12.2009 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Arbeitsbedingungen im Call Center optimieren - Stress, Muskelverspannungen, Augenreizungen, Kopfschmerzen und schlechte Laune trüben den Erfolg in der Kundenkommunikation'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Arbeitsbedingungen im Call Center optimieren - Stress, Muskelverspannungen, Augenreizungen, Kopfschmerzen und schlechte Laune trüben den Erfolg in der Kundenkommunikation'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.