pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Atelier Feelart

Tatort Kunst

Tatort Kunst


Das Motto dieser Kunstausstellung ist Programm: vom 04.02. bis 19.02.2011 wird der Kulturpavillon am Romanplatz zum Tatort der Subkultur. Die Künstlergruppe Farbchimären präsentiert nicht nur Ihre Kunstwerke, sondern verspricht mit Lesungen, Konzerten und einer Tanzperformance abwechslungsreiche Highlights.

In München mangelt es nicht an Ausstellungen und kulturellen Veranstaltungen, aber es ist nur ein gewisser Prozentsatz der Bevölkerung, der regelmäßig an solchen Events teilnimmt. Meist handelt es sich dann um Events etablierter und namhafter Künstler über die man „spricht“. Die Künstlergruppe Farbchimären will zeigen, dass es auch anders geht. Inspirierende und beeindruckende Kunstwerke findet man nicht nur in den Museen und Galerien unserer Stadt, sondern gerade auch in kleineren Kulturräumen, in denen sich die Künstler selbst präsentieren. Hier geht es nicht um Honoratioren, sondern um ehrliche hautnahe Kunst, die im Gegensatz zur Stille in den Museen oft laut und lebendig daher kommt.
Die Farbchimären sind eine Gruppe bildender Künstler aus München und dem Umland. Seit drei Jahren etwa zeigen sich die sehr unterschiedlichen Künstler auf Gemeinschaftsausstellungen im bayrischen Raum. Mit immer neuen Ideen und geselligen Künstlerfesten, die den Klischees über das Künstlerleben alle Ehre machen, haben sich die Mitglieder der Gruppe inzwischen schon einen Namen gemacht, der für künstlerische Vielfalt und einer zeitgemäßen Toleranz und Achtung gegenüber der Andersartigkeit steht. Auch im Nymphenburger Kulturpavillon zeigen die 9 bildenden Künstler eine große Bandbreite zeitgenössischer Kunst: abstrakten Expressionismus, Nihonismus, realistische Landschaftsmalerei, Skulpturen, Fotografie, Druckgrafiken…. Im hinteren Bereich der Ausstellung wird es außerdem eine abgetrennte Abteilung mit dem Titel „Abgründe“ geben, die nichts für zartbesaitete Gemüter ist. In der Sonderausstellung des in München ansässigen Vereins Kunstrefugium e.V., dem alle Farbchimären angehören, gibt es Kunstwerke mit zwei Seiten zu sehen. Auf der Vorderseite zeigt sich ein schönes, normales Motiv – auf der Rückseite aber wird der Betrachter mit etwas Abgründigem, Schockierendem bzw. Hässlichem konfrontiert. Natürlich nehmen die beiden Seiten der Kunstwerke aufeinander Bezug. Um den Blick hinter die Fassade besonders eindrucksvoll zu gestalten, wird die Sonderausstellung regelmäßig gewendet, so dass es nur jeweils die schöne oder die hässliche Seite zu sehen gibt. Der Rezipient ist aufgefordert, sich ganz auf diesen „totalen“ Zustand einzulassen – mit den Künstlern auf eine Reise zu gehen in die gefühlte Hölle.
Aber darüber hinaus geht es den Künstlern bei dieser Ausstellung um Vernetzung verschiedener künstlerischer Ausdrucksformen und so wird in den Abendveranstaltungen auch Musik, Tanz und Literatur dargeboten. Die Veranstaltung „Tatort Kunst“ ist als Erlebnisausstellung konzipiert, die auch „kulturscheue“ Menschen anlocken soll und aufzeigt, wie spannend kulturelle Events sein können, auch wenn nicht der große Kunstmarkt oder angesagte Musikproduzenten dahinter stehen. „Tatort Kunst“ will Menschen Lust machen auf Kultur, neugierig auf künstlerische Talente, mit denen man noch ins Gespräch kommen kann, vielleicht auch einen neuen Zugang zu Kunst öffnen, wo man im anerkannten Kunstmarkt oft ratlos zurück bleibt. Kultur ist nichts Elitäres für eine kleine gebildete Upper Class, sondern der kreative Ausdruck unserer Gesellschaft. Kultur ist, solange sie Subkultur ist, bezahlbar und damit für jeden zugänglich. Sie kann laut und lebendig sein, einen Diskurs mit dem Rezipienten zulassen und so ganz nah am Prozess des Kultur Schaffens Teil haben lassen. Tatort Kunst bedeutet Vielseitigkeit, Neues und Ungewöhnliches entdecken und Spaß haben an Kunst.
Die Ausstellung und alle Abendveranstaltungen sind kostenlos zugänglich. Die Öffnungszeiten sind täglich zwischen dem 04.02. und 18.02. von 15 – 19 Uhr. Die Abendveranstaltungen finden jeweils Freitag und Samstag um 19 Uhr statt, an den ersten beiden Sonntag gibt es einen Kinderworkshop für die Kleinen, als kulinarisches Highlight lockt eine Weinprobe und eine Kaffeedegustation. Das detaillierte Veranstaltungsprogramm gibt es unter www.farbchimaeren.de


Quelle: Atelier Feelart / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Atelier Feelart
Ansprechpartner: Alexander Snehotta von Kimratshofen
Straße: Steinheilstr. 19
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 0177-7299160
Fax: 0177-7299160

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

kunst , auststellung , vernissage , ausdruckstanz , lesung
degustation , kaffee , workshop


Ähnliche Pressemeldungen

CHANCE : RISIKO im Haus der Kunst eröffnet / Ausstellung der Münchener Rück anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens

30. Juni 2005 - CHANCE : RISIKO — unter diesem Titel eröffnet die Münchener Rück heute ihre Ausstellung im Haus der Kunst in München. Sie wurde für eine breite Öffentlichkeit konzipiert und beruht auf der langjährigen ...
Mit Autokraft in Kolding die moderne dänische Kunst entdecken

Freie Plätze für Tagesfahrt am 4. August mit kunstgeschichtlicher Reiseleitung durch den Kunsthistoriker Jens Martin Neumann (Kiel, 21. Juni 2005) Am Donnerstag, dem 4. August, bietet die Autokraft allen Kunstinteressierten eine Tagesfahrt ...
Pilotanlage für Kunststoffentwicklung im Chemiedreieck eröffnet

Kasparick: "Forschung schafft in der Region Arbeitsplätze der Zukunft"Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) setzt beim wirtschaftlichen Aufschwung in den Neuen Ländern auf Forschungsförderung. Nach Ansicht des Parlamentarischen ...
Trinkwasser-Kegel aus Makrolon® in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung

Wasser - Mythos und NaturgewaltMünchner interdisziplinäre Ausstellung zeigt zahlreiche KunstobjekteLeverkusen, 4. Juli 2005 - Die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München, präsentiert vom 3. Juni bis 21. August 2005 erstmals eine ...
‚Ehrenpreis für Filmkunst‘ an Eckart Stein

Mainz - "Der Entdecker": So wird Eckart Stein, langjähriger Leiter (1975- 2000) der Redaktion Das kleine Fernsehspiel im ZDF, im Programm des neugegründeten "Festival des Deutschen Films" genannt. Regisseure wie Rainer Werner Fassbinder, ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Tatort Kunst' (Stand 14.01.2019


Insgesammt wurden alle 5 Pressetexte 3770 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Tatort Kunst wurde bisher 142 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur". Die aktuellste Meldung wurde am 22.11.2011 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Tatort Kunst'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Tatort Kunst'


Weitere Infos folgen...

TOP 5 beliebteste Pressemeldungen dieser Redaktion



Aufrufe: 2052
Aufrufe: 900
Aufrufe: 426



Alle Meldungen der Redaktion >>

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.