pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von BEINNALE AUSTRIA-Verein zur Förderung zeitgenössischer Künstler

Liesbeth van Ginneken und Dominique Bordenave / FETICHE ET PROVOCATION - FETISCH UND HERAUSFORDERUNG

Liesbeth Ginneken Dominique Bordenave / FETICHE ET PROVOCATION - FETISCH UND HERAUSFORDERUNG


Liesbeth van Ginneken
Dominique Bordenave
4. März – 30. April, 2011

ERÖFFNUNG Donnerstag 3. März, 19 Uhr

Erstmalig werden Werke der niederländischen Malerin Liesbeth van Ginneken und des französischen Plastikers Dominique Bordenave im süddeutschen bzw. im deutschsprachigen Raum präsentiert.
Die ausgestellten Werke der niederländischen Malerin Liesbeth van Ginneken und des französischen Plastikers Dominique Bordenave evozierten den Ausstellungstitel.
Die Künstlerin Liesbeth van Ginneken widmet sich in ihrem Werk dem Thema „Menschen“, ohne sie selbst auf ihren teilweise großformatigen Leinwandölbildern darzustellen. Der Betrachter wird mit Situationen und Objekten konfrontiert, die menschliche Handlungen oder Gefühle sichtbar machen, den Besucher aber verunsichern, denn der Akteur einer Szene scheint gerade aus dem Bildgeschehen herausgetreten zu sein oder die Szenerie wartet scheinbar auf den Protagonisten.
Die Arbeiten Bordenaves, seine Skulpturen fertigt er aus dickdrahtigen, engmaschigen Metallgittern ohne Lötung oder Schweißung, wirken auf den ersten Blick unverfänglich, sind aber Darstellungen von menschlichen Fehlungen und Obsessionen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: artkrueger-dossier.at oder telefonisch +43 (0) 699 1814 95 55 (Bernd Krueger)

KRUEGER DOSSIER
Centre d'Art Moderne
Bayerhamerstrasse 12b
5020 Salzburg – Austria
Tel/Fax: +43 (0)662 87 50 19
mobil: +43 (0) 699 1814 9555
mail: artkrueger-dossier.at
www.krueger-dossier.at

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 14:00 – 19:00 Uhr, Samstag 10:00 – 14:00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Credits: KRUEGER DOSSIER – für den Abdruck freigegeben

Galerie KRUEGER DOSSIER ist Mitglied des Vereins BIENNALE AUSTRIA.


Quelle: BEINNALE AUSTRIA-Verein zur Förderung zeitgenössischer Künstler / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: BEINNALE AUSTRIA-Verein zur Förderung zeitgenössischer Künstler
Ansprechpartner: Elisabeth Rass
Straße: Schottenfeldgasse 19/8
Stadt: -
Land: Österreich

Telefon: ++43 (0)1 526 83 27
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte





Ähnliche Pressemeldungen

Vertrieb in der EDV-Branche, eine neue Herausforderung!

Eine Zeitlang glaubte man, dass das Internet nun auch den Vertrieb übernommen habe und Vertriebsleute der Vergangenheit angehören, weit gefehlt! Der Vertrieb ist der Motor jeder Unternehmung, die auf Umsatz angewiesen ist. Das Internet ist lediglich ...
[BReg] Arbeitslosigkeit bleibt große Herausforderung für Wirtschaft und Politik

Arbeitslosigkeit bleibt große Herausforderung für Wirtschaft und PolitikPresse- und Informationsamt der Bundesregierung"REGIERUNGonline" - Wissen aus erster HandArtikel Veröffentlicht am: 31.01.2006----------------------------------------------------------------------ArbeitsmarktArbeitslosigkeit ...
Operator im Festnetz- und Mobilfunkgeschäft vor neuen Herausforderungen - Allianzen zur Bewältigung der Integrationskomplexität

Hannover, www.ne-na.de - Die Verschmelzung von Festnetz und Mobilfunk zählte zu den zentralen Themen der diesjährigen CeBIT. Bei einem Expertengespräch äußerte Bernhard Steimel von Mind Business Conultants die Vermutung, dass eine Reihe von Herstellern ...
Gutachten der großen Herausforderungen

Vor allem auf dem Arbeitsmarkt, beim Wachstum und den Staatsfinanzen müssen grundlegende Verbesserungen erreicht werdenZur Vorlage des Herbstgutachtens 2005 der führenden Forschungsinstitute erklärt der stellvertretende Vorsitzende der ...
Studie zu Futuring CommunicationTM: die Herausforderungen an die Kommunikation der Zukunft

Düsseldorf, den 19. Oktober 2005 − Trotz steigender medialer Möglichkeiten wird es immer schwieriger, mit dem Verbraucher zu kommunizieren. Die klassische Empfängerrolle wird vom Konsumenten zunehmend verweigert, stattdessen ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Liesbeth van Ginneken und Dominique Bordenave / FETICHE ET PROVOCATION - FETISCH UND HERAUSFORDERUNG' (Stand 11.01.2019


Insgesammt wurden alle 6 Pressetexte 1784 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Liesbeth van Ginneken und Dominique Bordenave / FETICHE ET PROVOCATION - FETISCH UND HERAUSFORDERUNG wurde bisher 388 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur". Die aktuellste Meldung wurde am 16.03.2011 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Liesbeth van Ginneken und Dominique Bordenave / FETICHE ET PROVOCATION - FETISCH UND HERAUSFORDERUNG'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Liesbeth van Ginneken und Dominique Bordenave / FETICHE ET PROVOCATION - FETISCH UND HERAUSFORDERUNG'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.