pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Nullnummer Anlegerschutzgesetz

Nullnummer Anlegerschutzgesetz



Anlaesslich der abschliessenden Beratung des Regierungsentwurfs eines Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetzes im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages erklaert der zustaendige Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion Carsten
Sieling:

Das sogenannte Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetz von CDU/CSU und FDP ist ein frecher Etikettenschwindel. Bei naeherem Hinsehen entpuppt es sich als zufaellige Zusammenstellung voellig unzureichender Einzelmassnahmen. Den erklaerten Zielen der Bundesregierung, Anleger wirksam vor Falschberatung und unueberlegten Anlageentscheidungen zu schuetzen und zugleich das Vertrauen der Marktteilnehmer in die Funktionsfaehigkeit der Finanzmaerkte wieder zu erhoehen, wird dieses Gesetz nicht ansatzweise gerecht.

Im Laufe eines langwierigen Gesetzgebungsverfahrens wurde das ohnehin nicht ehrgeizige Vorhaben durch die Anstrengungen einer Lobby deutlich verwaessert, die sich mit ihrem Erfolg oeffentlich bruestet. Dadurch bleibt vor allem der fuer private Anleger besonders risikoreiche Graue Kapitalmarkt bis auf Weiteres kaum reguliert und beaufsichtigt. Auf zunaechst geplante Verbesserungen im Bereich der Honorarberatung verzichtet die Koalition ebenso wie auf die Streichung von Sonderverjaehrungsvorschriften zu Lasten der Kunden.

Die Einfuehrung eines Informationsblattes fuer Finanzprodukte ist zu begruessen. Doch ist das sogenannte PIB weder standardisiert noch reichen die geforderten Pflichtangaben annaehernd aus, um die angestrebte Vergleichbarkeit der Produkte fuer die Privatanleger zu erreichen. Die Verbraucherforschung belegt, dass ohne diese Transparenz die individuelle Anlageentscheidung nicht erleichtert und verbessert werden kann.

Bei der angestrebten Durchsetzung anlegerschuetzender Vorschriften in der Beratung der Finanzinstitute schiesst die schwarz-gelbe Koalition dagegen ueber das Ziel hinaus. Durch eine laufende Erfassung aller Anlageberater, Compliance-Beauftragten und Vertriebsbeauftragten soll die Aufsichtsfuehrung verbessert werden. Tatsaechlich aber soll die Bundesanstalt fuer Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ausgehend von konkreten Kundenbeschwerden kuenftig Missstaende aufdecken und bei Bedarf auch sanktionieren. Die SPD fordert deshalb, die rund 300.000 Anlageberater in Deutschland erst bei Eingang solcher Beschwerden zu registrieren. So liesse sich der buerokratischen Aufwand fuer alle Beteiligten deutlich verringern, ohne die bezweckte praeventive Wirkung der Datenbank zu schmaelern.

Die BaFin ihrerseits ist aufgefordert, die fuer die Beschwerden innerbetrieblich Verantwortlichen bei ihren Pruefungen zu identifizieren. Denn selbst Verbraucherorganisationen gestehen zu, dass die Ursache struktureller Falschberatungen regelmaessig verfehlte unternehmensinterne Anreizsysteme sind. Keineswegs ist es vorrangig und stets allein der einzelne Anlageberater, der die Interessen seines Arbeitgebers ueber die Wuensche und Beduerfnisse der Verbraucherinnen und Verbraucher stellt.

Wie der Anlegerschutz in Deutschland wirksam verbessert werden koennte, hat die SPD-Bundestagsfraktion bereits im vergangenen Sommer in einem Antrag aufgezeigt. Das notwendige umfangreiche Massnahmenpaket umfasst alle Akteure, Produkte und Vertriebswege. Daran gemessen ist das neue Anlegerschutzgesetz von CDU/CSU und FDP schlicht lapidar.


© 2010 SPD-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Internet:
E-Mail: pressespdfraktion.de
Tel.: 030/227-5 22 82
Fax: 030/227-5 68 69



Berlin - Veröffentlicht von pressrelations

Quelle: SPD-Bundestagsfraktion / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Nullnummer Anlegerschutzgesetz

Anlaesslich der abschliessenden Beratung des Regierungsentwurfs eines Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetzes im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages erklaert der zustaendige Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion CarstenSieling:Das ...
eco-Verband zeichnet Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting aus

Berlin/Köln/Wiesbaden, 10. Juni 2005 - Der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. hat die beiden Unternehmer Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting in Deutschland ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte auf ...
T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr

Neues Betriebsleitsystem verwendet Digitalfunk Frankfurt am Main, 9. Juni 2005. - T-Systems hat für Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ein neues rechner­gestütztes Betriebsleitsystem (RBL) entwickelt. Es ist speziell ...
Hyperwave stellt sich dem direkten Vergleich im Dokumentenmanagement

Tagung von BARC und Computerwoche zeigt Strategien und Lösungen führender Hersteller München, 10. Juni 2005. Mit einem herausragenden Ergebnis schnitt die Lösung von Hyperwave in der diesjährigen BARC Studie zu Dokumentenmanagement ...
Kassensoftware LaCash erleichtert Mobilfunkhändlern Kalkulation und Preispflege

Gesamter Mobilfunkhandel stöhnt seit längerem über die schnellen und häufigen Änderungen bei Gerätepreisen und WKZ - LaCash-Mobilfunk schafft AbhilfeHamburg, 9. Juni 2005 - LaCash-Mobilfunk erleichtert dem Mobilfunkhandel ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Nullnummer Anlegerschutzgesetz' (Stand 09.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 115880418 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Nullnummer Anlegerschutzgesetz wurde bisher 195 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Nullnummer Anlegerschutzgesetz'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Nullnummer Anlegerschutzgesetz'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.