pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Oehme FinanzMarketingBeratung

Michael Oehme: Google Optimierung ist Pflichtaufgabe von PR-Agenturen

Michael Oehme: Google Optimierung Pflichtaufgabe PR-Agenturen


Friedberg, 15.Februar 2011. In den vergangenen Jahren hat sich das Thema „Umgang mit Google“ immer mehr zur Pflichtaufgabe für Werbeagenturen und Public Relations Unternehmen entwickelt. Die Gründe hierfür sind schnell gefunden: Nahezu jeder, ob Kunde, Geschäftspartner, Journalist, selbst der Mitarbeiter der Bank bei der Kreditvergabe macht sich im Internet darüber schlau, was es denn über sein „Gegenüber“ zu lesen gibt. Mit einem Marktanteil von nahezu 90 Prozent ist Google dabei die Nummer eins unter den Suchmaschinen, dass diese Bedeutung inzwischen selbst Staaten, wie das Beispiel China zeigt, zum Handeln zwingt, zeigen jüngste Ereignisse. Dabei zeigen unterschiedlichste Untersuchungen, dass Veröffentlichungen im Internet von Lesern nahezu gleichwertig mit sorgfältig recherchierten Beiträgen in Zeitungen und Magazinen gesehen werden. Hierin liegt auch eine gewisse Gefahr, denn ein nicht unerheblicher Teil findet anonym statt, oftmals verschwimmen Fakten, Meinungen, Unterstellungen. Einige nutzen das Internet und auch hier vorrangig die Suchmaschine Google, um Personen und Firmen gezielt zu diskreditieren, so beispielsweise über Foren oder Blogs. Von den einen als die Krone der Schöpfung in Sachen Meinungsfreiheit gefeiert, sehen hier andere ernstzunehmende Gefahren erwachsen, zumal Google bzw. die immer häufiger genutzten Bereiche Social Network Marketing auch ganz massiv in unser Privatleben Einzug gehalten hat. Will man Google verstehen, muss man seine Systematik nachvollziehen. Google nutzt ein gewisses Ranking von Internetseiten und Informationen und bewertet hier neben formalen Aspekten und der Häufigkeit von so genannten Schlüsselbegriffen (Keywords) insbesondere die Dichte der Verlinkungen, die so genannte Popularity. Diese bewertet, wie viele andere Seiten auf die beispielsweise eigene Website verweisen. Dieser Ranking-Algorithmus wurde von Google eingeführt, ist inzwischen auch bei anderen Suchmaschinen weitestgehend Standard und wurde schon oft hinterfragt, aber nach unserer Kenntnis noch nie ganz durchschaut. Neben der Zahl der Links, die dabei auf die eigene Seite verweisen, wird zudem bewertet, wie gut denn die Seiten selbst verlinkt sind, die auf die eigene Seite verweisen. Je stärker also die Freunde, die einem helfen, umso besser. Das ist wie in der Schule oder im richtigen Leben. Google bemisst also – genau betrachtet – die Bedeutung von Seiten und hierum, also um das Thema Google-Optimierung hat sich eine ganze Industrie entwickelt, die ein Zusammenspiel von Software-Entwicklern, Grafikern und Textern benötigt. Dabei kann Google übrigens nur Links auf Seiten zählen, die es in seinem eigenen Speicher gesammelt hat. Wer also seine Internetseite optimieren möchte, sollte etwas Geduld mitbringen.

Weitere Informationen unter


Quelle: Oehme FinanzMarketingBeratung / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Oehme FinanzMarketingBeratung
Ansprechpartner: Michael Oehme
Straße: Hoherodskopfstraße 14
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 06031 / 96 59 800
Mobil: 06031 / 96 59 801
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte





Ähnliche Pressemeldungen

Michael Oehme: Doch kein "Massensterben" bei Finanzanlagenvermittlern?

St Gallen, 04.07.2013. Nach anfänglich eher schleppenden Registrierungszahlen war die Branche überrascht, dass die Anzahl der zugelassenen Finanzanlagenvermittler in den letzten Wochen doch deutlich angestiegen ist. Insgesamt 16.845 zugelassene Vermittler ...
Michael Oehme: Geldpolitik der Notenbanken gezielte Entschuldungsmaßnahmen der Länder

St. Gallen, 14.06.2013. Nach Berechnungen der Weltbank, der Dekabank und dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) verlieren deutsche Sparer Jahr für Jahr Geld. Zwar hätten die Bürger hierzulande derzeit den Spitzenwert von 4,94 Billionen Euro beiseite ...
Experte Michael Oehme: Bundestag beschließt Honoraranlageberatungsgesetz – mit weitreichenden Folgen

St. Gallen, 05.06.2013 Der Bundestag hat am 25. April den Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Förderung und Regulierung einer Honorarberatung über Finanzinstrumente angenommen. Damit wird die Honorarberatung in Deutschland erstmals gesetzlich verankert. ...
Michael Oehme: Wie steht die Bundesregierung zum Solarmarkt?

St. Gallen, 08.08.2013. Der Solarbranche steht das Wasser bis zum Hals. Solon und Q-Cells haben Konkurs angemeldet. Bosch und Siemens ihren Ausstieg aus dem Markt mit der kristallinen Photovoltaik verkündet. Der Betriebsrat der Bosch-Tochter Solar Energy ...
Michael Oehme: Beim Immobilienkauf Vorsicht walten lassen!

St. Gallen, 26.08.2013. Die Presse posaunt es von Nord nach Süd: Die Immobilie ist die beste Alternative für Kapitalanleger, die ihr Geld sicher und mit fairen Renditen investiert wissen wollen. Und Verkäufer von Immobilien greifen dieses Argument auf ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Michael Oehme: Google Optimierung ist Pflichtaufgabe von PR-Agenturen' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 464 Pressetexte 238387 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Michael Oehme: Google Optimierung ist Pflichtaufgabe von PR-Agenturen wurde bisher 973 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Economie et Finances", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Telekommunikation", "Versicherungen" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 22.12.2011 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Michael Oehme: Google Optimierung ist Pflichtaufgabe von PR-Agenturen'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Michael Oehme: Google Optimierung ist Pflichtaufgabe von PR-Agenturen'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.