pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Navitum Pharma GmbH

ArtVitum bei Arthrose – Kleine Tablette, leicht zu schlucken, frei von Zucker, Farbstoffen und Lactose

ArtVitum Arthrose – Kleine Tablette, Zucker, Farbstoffen Lactose


Was nützt die beste Maßnahme gegen Arthrose und Gelenkbeschwerden, wenn sie nicht umgesetzt wird. Das gilt auch für die medikamentöse oder ernährungsphysiologische Therapie auf Basis von Tabletten und Kapseln. Für Akzeptanz und Erfolg einer Behandlung ist neben anderen Faktoren auch immer die Größe der Tabletten und Kapseln mit von entscheidender Bedeutung. Dies wird umso wichtiger, je länger die Tabletten eingenommen werden müssen. Bei degenerativen Gelenkerkrankungen wie Arthrose ist eine längere Tabletteneinnahme üblich und notwendig und die Tablettengröße für eine bessere Compliance, also der Einnahmetreue, von Bedeutung. Es klingt trivial, ist aber unumstößlich wahr: Jede Tablette, die nicht eingenommen wird, kann nicht helfen. Deshalb ist es so wichtig, schon bei der Tablettengröße darauf zu achten, dass die Tabletten leicht und gut zu schlucken sind. Navitum Pharma teilt dazu mit, dass ArtVitum®, das zur ernährungsphysiologischen Behandlung von degenerativen Gelenkerkrankungen wie Arthrose angezeigt ist, als kleine runde Tabletten angeboten wird.
Nun kann es natürlich nicht Ziel sein, die für die Wirkung einer Tablette wichtigen Bestandteile zu reduzieren, nur um eine kleine Tablette herzustellen. Das endet in Wirkungslosigkeit oder in einer unakzeptabel großen Zahl von Tabletten, die der Betroffenen täglich schlucken muss, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Navitum Pharma ist es gelungen, unter Beibehaltung der notwendigen Menge der Gelenkbausteine Glucosamin und Chondroitinsulfat pro Tablette, gleichzeitig die Menge der Hilfsstoffe so zu reduzieren, dass kleine, leicht zu schluckende Tabletten entstehen. Die Tabletten lösen sich im Darm schnell auf und sind zusätzlich frei von Zucker, Lactose, Gluten und Farbstoffen. Für die diätetische oder auch ernährungsphysiologische Behandlung von Gelenkbeschwerden mit Glucosamin und Chondroitinsulfat ist es wichtig, dass diese beiden Naturstoffe dem Körper in ausreichender Menge angeboten werden. Diese Menge wird beim Verzehr von 2x2 Tabletten ArtVitum® erreicht. Glucosamin und Chondroitinsulfat sind natürliche „Gelenkschmierstoffe“, die sich in der Vorbeugung und diätetischen Behandlung von Gelenkbeschwerden wie Arthrose bewährt haben. Im bildlichen Sinne sorgen sie dafür, dass die Gelenke richtig geschmiert sind und dadurch schmerzfrei bewegt werden können. Glucosamin ist der Grundbaustoff aller Knorpel, Bänder, Sehnen und Knochenstrukturen. Normalerweise stellt der Körper genügend davon her, um die Gelenke funktionsfähig zu halten und kleine Schäden zu reparieren. Mit zunehmendem Alter nimmt die körpereigene Glucosaminproduktion jedoch ab, mit der Folge, dass die Gelenke „austrocknen“ und nicht mehr richtig geschmiert werden. Auch Chondroitinsulfat ist ein sehr wichtiger Knorpelbestandteil. Es bindet große Mengen Wasser im Knorpel und gibt ihm dadurch seine Elastizität und stoßdämpfenden Eigenschaften. Bei einer Unterversorgung mit Chondroitinsulfat kann der Knorpel ebenfalls austrocknen, schrumpfen und schließlich sogar absterben. Artvitum® wird bei 2x2 kleinen Tabletten täglich in einer Dosierung von Glucosamin und Chondroitinsulfat angeboten, die sich in vielen Forschungen als ernährungsphysiologisch wirksam erwiesen hat. Damit können die in den intensiven Forschungsstudien erzielten Ergebnisse bei Arthrose auf ArtVitum® übertragen werden. Es ist eine ergänzend bilanzierte Diät zur ernährungsphysiologischen Behandlung von Arthrose. Artvitum® (PZN 4604249) ist in Apotheken, ausgewählten Gesundheitszentren und direkt bei der Firma zu 29,50€ für einen Monat erhältlich. Wegen der besonderen Zusammensetzung und Dosierung ist ArtVitum® nicht durch andere, scheinbar ähnliche Produkte austauschbar. Jede Apotheke kann ArtVitum® auch in der günstigen 3-Monatspackung (PZN 0241465) und 6-Monatspackung (PZN 0241471) ohne Zusatzaufwand direkt bei Navitum Pharma versandkostenfrei für die Kunden bestellen. Auch können sich die Kunden direkt an die Firma wenden. Weitere Informationen sind unter www.navitum-pharma.com oder 0611 58939458 verfügbar. Interessierte können Navitum auch auf besuchen. Dort sind auch interessante Hintergrundinformationen zu Gesundheitsthemen verfügbar.






Quelle: Navitum Pharma GmbH / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Navitum Pharma GmbH
Ansprechpartner: Dr. Gerhard Klages
Straße: Am Wasserturm 29
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 0611 58939458
Fax: 0611 9505753

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Gemeinsam für den heimischen Zuckerrübenanbau kämpfen

DBV-Präsident auf der Verbandstagung der Süddeutschen Zuckerrübenanbauer Berlin, den 06.07.2005 - "Wer nicht kämpft, der hat bereits verloren. Daher werden die Bauern und der Bauernverband gemeinsam mit der Zuckerwirtschaft und ...
Zuckermarkt wird reformiert

Zu den Vorschlaegen der EU-Kommission zur Reform des Zuckermarktes erklaert der zustaendige Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion im Agrarausschuss, Gustav Herzog:Niemand kann sich wirklich wundern ueber die konkreten Vorschlaege und deren Auswirkungen ...
Zuckermarktreform nicht gegen ländlichen Raum!

Mehrere zehntausend Arbeitsplätze betroffen8. Juli 2005: Anlässlich der heutigen Debatte im Bundesrat zur Reform des EU-Zuckermarktes erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gerda Hasselfeldt MdB:Bei der ...
Energischer Protest der Zuckerrübenbauern formiert sich

DBV: Bundesweiter Aktionstag und Demonstration in Brüssel Berlin, den 07.07.2005 - Die deutschen Rübenbauern veranstalten am Freitag, dem 15. Juli 2005, im Vorfeld der EU-Agrarministerkonferenz (18. Juli 2005) bundesweit einen Aktions- ...
BASF richtet globales Geschäft mit Basazol-Papierfarbstoffen neu aus

Produktionsbetrieb in Ludwigshafen wird geschlossen Mitarbeiter erhalten neue Arbeitsplätze am StandortIm Zuge der strategischen Neuausrichtung des Unternehmensbereiches Paper Chemicals wird die BASF ihre Produktionsanlage zur Herstellung von Basazol-Farbstoffen ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'ArtVitum bei Arthrose – Kleine Tablette, leicht zu schlucken, frei von Zucker, Farbstoffen und Lactose' (Stand 09.01.2019


Insgesammt wurden alle 133 Pressetexte 27231 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung ArtVitum bei Arthrose – Kleine Tablette, leicht zu schlucken, frei von Zucker, Farbstoffen und Lactose wurde bisher 152 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Informationstechnologie" und "Mensch und Gesundheit". Die aktuellste Meldung wurde am 14.06.2011 - 11:58 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'ArtVitum bei Arthrose – Kleine Tablette, leicht zu schlucken, frei von Zucker, Farbstoffen und Lactose'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'ArtVitum bei Arthrose – Kleine Tablette, leicht zu schlucken, frei von Zucker, Farbstoffen und Lactose'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.