pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von CY.PLAN. SOFITEX Ltd.

Inoffizielle Wege zur Doktor-Würde? - Informationsstelle im Internet über Grenzen der Zulässigkeit

Inoffizielle Wege Doktor-Würde? - Informationsstelle Internet über Grenzen Zulässigkeit


AHA7 liefert seit 2010 eine Informationsstelle, über die sich Bürger über die Rechtsgrenzen beim Erwerb akademischer Grade informieren können. Dies soll vor allem Unkundige davor schützen, den häufigen Angeboten in Spam-Mails unkritisch zu vertrauen. Ermittelbar werden aber auch die rechtlichen Grenzen der Grauzone beim an sich formal normalen Verfahren der Promotion.

FUNDSTELLEN

Auf der recht langen Startseite von ist zu suchen nach der Titelzeile: "AHA7 DIPLOMA TEST - Titelhandel: Investigation"
(zur Zeit: Spalte 3; dort am Ende des oberen Drittels)
Direktlink:

AKTUELLER ANLASS

Durch einen prominenten Einzelfall ist Anfang 2010 etwas publik geworden, was den Erwerb der akademischen Würde des Doktors seit 100 und mehr Jahren begleitet. Es handelt sich um den Verstoß gegen die bindende Regel der vollständigen Eigenleistung, soweit nicht ausdrücklich anders deklariert.

Der einfache Plagiats- und Ghostwriter-Vorwurf zu Textteilen ist durchaus geringwichtiger Natur, verglichen mit dem, was in der Grau- und Schwarzzone vorzuwerfen ist und gleichwohl häufig geschieht.

Immerhin kann die Würde des Dr.-Titels regulär nur erreicht werden durch mitwirkende Anwesenheit bei universitären fachlichen Diskussionskreisen. Schließlich erfordert es Erfolg bei abschließenden mündlichen Nachweisen des Wissens zum Fachgebiet und zum eigenen Schwerpunkt-Thema. Schlicht Untaugliche und Unwürdige haben hierdurch kaum eine Chance.

Sofern die wissenschaftliche Arbeit durchaus eigenständig gesteuert wurde und nur unverhältnismäßig viele nicht ausgewiesene Drittbeiträge enthält, mindert auch dies die Vorwerfbarkeit. Allerdings bleibt der Verstoß ein Verstoß.

Der weiterführende wissenschaftliche Wert von Dissertationen ist für die Rechts- und Wirtschaftswissenschaften ohnehin eine nur fallbezogen beurteilbare Frage. Unstreitig ist aber immer der Wert im Sinn eines Qualifikationsnachweises.

Nachdem das aktuelle Problem an die richtige Stelle gerückt wurde, wird nun auf die gängigen schwerwiegenderen Hauptformen eingegangen.

DIE GRAUZONE für zukünftige Doktoren:

In Deutschland steht der Ghostwriter-Business für wissenschaftliche Arbeiten seit Jahrzehnten in neuer Blüte. Die ständige aufwändige Werbung der helfenden Anbieter seit Jahrzehnten in recht teuren Kleinanzeigen in den Medien für ihre Zielgruppen belegt, dass ein Markt mit erfreulichem Einnahmenniveau vorliegt.

Hauptzielgruppe der Ghostwriter für Doktorarbeiten sind Rechtsanwälte und Akademiker der Wirtschaftswissenschaften. Viele unter ihnen möchten gerne die beruflichen Vorteile des Dr. vor dem Namen nutzen, ohne den Nachteil von rund 1 bis 3 Jahren Lebenszeit für eine wissenschaftliche Arbeit aufzuwenden.

Obgleich dies rechtswidrig ist, wird offenkundig nur ein geringer Teil der Verstöße aufgedeckt. Dies führt übrigens nicht zu einer automatischen Aberkennung des akademischen Grades.

DIE SCHWARZZONE für zukünftige Doktoren:

Es genügt ein Blick in den Spamordner Ihrer E-Mail-Software. Viele von uns, die meisten oder alle stellen fest: Das Anbieten von ausländischen akademischen Ehren gegen Bares ist dort ein Hauptthema.

Diese Alphatier-Symbole sind seit Beginn des Internets ebenso eine Spam-Konstante wie die Verstärker der Männlichkeit oder die Offerten nahe dem Rotlicht-Milieu. Nach der in Europa vorherrschenden Rechtslage sind diese schein-akademischen Ehren eindeutig nicht legal. Dies gilt sicherlich auch für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Die fehlende Legalität für diese extreme Fallkategorie kann durchaus gravierende rechtliche Folgewirkungen haben. Arbeits- und Darlehensverträge und Aufträge können fristlos kündbar werden oder auch rückwirkend nichtig werden. Auch unter Lebenspartnern steht es nach dem Aufdecken einer solchen Lebenslüge oft nicht zum Besten.

"AHA7 DIPLOMA TEST - Titelhandel: Investigation"

Die eingangs bezeichneten Fundstellen im Internet liefern Suchhilfen, sich gezielt mit geeigneten Begriffen im Internet über die Rechtslage zu infomieren.

AHA7 DIPLOMA TEST ist Fundstelle für schützende Informationen über die Rechtsgrenzen zu Themen wie:
Promotion, promovieren, promoviert werden, Promotionsrecht, Universität, Hochschule, verbotene Ghostwriter, verbotener Titelhandel, ausländische akademische Grade, Anerkennung, Aberkennung, Nostrifizierung, Doktorarbeit, Doktorvater, Doktormutter, Doktor, Doktor h.c., Professor, Professor h.c., Diplom, Ehren, Würden, Grade,
- und viele andere.

Kontakt: ok mam7.com

Foto: Akademische Grade für jedermann? Ein homo-sapiens- Gehirn ist überflüssig? - ((C)2007 Don Pedro und Website-Admin. aha7.com)



Quelle: CY.PLAN. SOFITEX Ltd. / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: CY.PLAN. SOFITEX Ltd.
Ansprechpartner: Alexandria Cohen
Straße: Aldersg.St.
Stadt: -
Land: UK

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte





Ähnliche Pressemeldungen

Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
Besorgte Mutter fragt: Ruft eine Bundesbehörde zum Kindesmissbrauch auf? – Umstrittene Broschüre „Körper, Liebe, Doktorspiele“ ist ein Fall für die Gerichte

Von Ansgar Lange Bonn/Berlin - „Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.“ So stellt sich die Behörde – auch kurz BZgA http://www.bzga.de genannt – im Internet vor. ...
Heidelberger Chemie-Professor hält öffentlichen Experimentalvortrag zum Thema Katalyse

Forscher der BASF präsentieren Experimente zum Mitmachen 13.06.2005 - Unter dem Titel "Wie wir Molekülen auf die Sprünge helfen" findet am 4. Juli 2005 an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg ein öffentlicher Experimentalvortrag ...
Professor Heribert Meffert gibt Vorstandsvorsitz der Bertelsmann Stiftung zum Ende des Jahres aus gesundheitlichen Gründen auf

Gütersloh, 16.06.2005 - Professor Heribert Meffert (68), Vorsitzender des Vorstands der Bertelsmann Stiftung, wird seine Führungsposition zum Jahresende 2005 aus gesundheitlichen Gründen niederlegen. Auf Wunsch von Reinhard Mohn wird er ...
Doktoratsstudium Dr. iur. an der UFL

Die Fürstliche Regierung erteilt mit Regierungsbeschluss vom 10. Juli 2007 der Universität für Humanwissenschaften im Fürstentum Liechtenstein (UFL, http://www.ufl.li) die Bewilligung zur Führung eines zweiten Doktoratstudiums. ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Inoffizielle Wege zur Doktor-Würde? - Informationsstelle im Internet über Grenzen der Zulässigkeit ' (Stand 07.01.2019


Insgesammt wurden alle 18 Pressetexte 11513 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Inoffizielle Wege zur Doktor-Würde? - Informationsstelle im Internet über Grenzen der Zulässigkeit wurde bisher 478 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Informationstechnologie" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 29.09.2011 - 23:57 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Inoffizielle Wege zur Doktor-Würde? - Informationsstelle im Internet über Grenzen der Zulässigkeit '


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Inoffizielle Wege zur Doktor-Würde? - Informationsstelle im Internet über Grenzen der Zulässigkeit '


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.