pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Bulmahn: "Wissenschaft muss den Dialog suchen" - Wissenschaftssommer 2005 im Einsteinjahr eröffnet

Bulmahn: "Wissenschaft Dialog - Wissenschaftssommer 2005 Einsteinjahr


Bulmahn: "Wissenschaft muss den Dialog suchen"

Wissenschaftssommer 2005 im Einsteinjahr eröffnet

Nach Ansicht von Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn muss die Wissenschaft noch stärker den Dialog mit der Öffentlichkeit suchen. "Deutschland lebt von den guten Ideen seiner Menschen und braucht eine Atmosphäre der Neugier auf das Neue und der Freude am Denken," sagte sie auf der Eröffnungsveranstaltung zum Wissenschaftssommer 2005 am Freitag in Berlin.

Der Wissenschaftssommer steht diesmal ganz im Zeichen Albert Einsteins und markiert damit einen Höhepunkt des Einsteinjahres. Bulmahn hob die Persönlichkeit des Nobelpreisträgers hervor. "Seine Art, Wissenschaft mit Witz und Humor zu vermitteln, ist heute aktueller denn je."

Zwei Wochen lang, bis zum 26. Juni 2005, werden Berlin und Potsdam in Schauplätze der einsteinschen Wissenschaft verwandelt. Zahlreiche Theater, Hörsäle, Kinos, Plätze und Museen werden zu offenen Podien für Forscher und Publikum. An die 100 Ausstellungen, Filme, Vorträge und Experimente lassen Jung und Alt auf spannende Entdeckungsreise durch die Welt der Wissenschaft gehen. Zahlreiche Forschungs-Institute und regionale Einrichtungen beteiligen sich mit Exponaten und Aktionen an dem zweiwöchigen Wissenschafts-Festival.

Seit 2000 ruft das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit der Initiative Wissenschaft im Dialog jedes Jahr einen Wissenschaftssommer aus. Das BMBF fördert den Wissenschaftssommer 2005 mit rund 1,2 Millionen Euro.

Zum Auftakt des diesjährigen Wissenschaftssommers wird am morgigen Samstag in Berlin und Potsdam die seit fünf Jahren etablierte Lange Nacht der Wissenschaften veranstaltet. In Potsdam lädt zudem ein Jahrmarkt der Wissenschaften in den Lustgarten ein.

Das vollständige Programm finden sie [ hier ]



BMBF - Bundesministerium für Bildung und ForschungPressereferatHannoversche Straße 28 - 30 D - 10115 Berlin Telefon: (0 18 88) 57 - 50 50Fax: (0 18 88) 57 - 55 51E-Mail: pressebmbf.bund.de URL:

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Bulmahn: "Wissenschaft muss den Dialog suchen" - Wissenschaftssommer 2005 im Einsteinjahr eröffnet

Bulmahn: "Wissenschaft muss den Dialog suchen"Wissenschaftssommer 2005 im Einsteinjahr eröffnetNach Ansicht von Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn muss die Wissenschaft noch stärker den Dialog mit der Öffentlichkeit suchen. "Deutschland ...
IBM: Arbeitgeber können sich keine Gewerkschaft aussuchen

28.09.2005 - Zur Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) über die Tarifzuständigkeit bei IBM sagte DGB-Vorstandsmitglied Dietmar Hexel am Mittwoch in Berlin: "Wir begrüßen die BAG-Entscheidung. Es wird erneut klargestellt, ...
Bundeswehr hat im Inneren nichts zu suchen

19. 10. 2005 - Die Union will das Grundgesetz ändern, um die Bundeswehr auch im Innern einsetzen zu können. Dazu erklärt Petra Pau, Linksfraktion:Die Bundeswehr ist keine Ersatzpolizei, sie taugt auch nicht zum Hilfssheriff, sie hat im ...
SPD muss Gorleben verhindern - Greenpeace fordert die SPD auf, alternative Endlager zu suchen

Karlsruhe, 14. 11. 2005 - Beim SPD-Parteitag in Karlsruhe protestieren heute Greenpeace-Aktivisten dagegen, Gorleben zum Endlager fuer radioaktiven Muell zu machen und fordern eine alternative Standortsuche. Die Aktivisten bauen 400 Atommuellfaesser ...
Rot-grüne Doppelmoral bei Tierversuchen

REACH kann zu einem Paradigmenwechsel in der europäischen Tierschutzpolitik führen22. August 2005 - Anlässlich des heute im Tagesspiegel abgedruckten Interviews von Bundesverbraucherministerin Künast erklären der umweltpolitische ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Bulmahn: "Wissenschaft muss den Dialog suchen" - Wissenschaftssommer 2005 im Einsteinjahr eröffnet' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113526379 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Bulmahn: "Wissenschaft muss den Dialog suchen" - Wissenschaftssommer 2005 im Einsteinjahr eröffnet wurde bisher 31548 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Bulmahn: "Wissenschaft muss den Dialog suchen" - Wissenschaftssommer 2005 im Einsteinjahr eröffnet'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Bulmahn: "Wissenschaft muss den Dialog suchen" - Wissenschaftssommer 2005 im Einsteinjahr eröffnet'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.