pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von schönknecht : kommunikation gesellschaft für public relations und marketing mbh

Hocheffektives Screening-Konzept: Facharztklinik Hamburg lässt MRSA-Bakterien keine Chance

Hocheffektives Screening-Konzept: Facharztklinik Hamburg MRSA-Bakterien Chance


Krankenhausinfektionen stellen eine immense Gefahr dar: jährlich infizieren sich bis zu einer Million Menschen, rund 40.000 Infektionen enden tödlich. Ein Großteil davon wird durch Multiresistente Bakterien ausgelöst. Besonders gefährlich sind Methicillin-resistente Formen des Staphylococcus-aureus-Erregers, sogenannte MRSA. Die Facharztklinik Hamburg setzt zum Schutz ihrer Patienten ein mit dem Institut für Hygiene und Umwelt entwickeltes Screening-Konzept ein.

„Einer der effektivsten Wege um die Ausbreitung von MRSA zu verhindern, ist der schnelle Nachweis des Keimes anhand eines Screenings und die Einhaltung entsprechender Hygienemaßnahmen“, so Dr. Andreas Sammann vom Hamburger Institut für Hygiene und Umwelt. Zum Schutz gegen die hartnäckigen Bakterien verfügt die Facharztklinik Hamburg daher neben der intensiven und laufenden Desinfektion von Händen, Textilien, Geräten und Räumen ein individuell angepasstes Screening-Konzept. Hierbei werden alle Patienten vor der Aufnahme auf das Risiko möglicherweise vorhandener MRSA-Erreger hin befragt und, wenn notwendig, labormedizinisch untersucht. Zudem werden auch die Mitarbeiter der Facharztklinik im Rahmen regelmäßiger arbeitsmedizinischer Untersuchungen auf MRSA getestet.

„Für die labormedizinische Untersuchung werden mit einem Watteträger Abstriche von Nase, Rachen und gegebenenfalls vorhandenen Wunden genommen“, erklärt Dr. Torsten Hemker, ärztlicher Geschäftsführer der Facharztklinik Hamburg. Liegt ein positiver Befund vor, wird der behandelnde Arzt informiert. Im Belegarztmodell der Facharztklinik ist dies der vertraute niedergelassene Facharzt, der den Patienten von der Voruntersuchung über die Behandlung in der Klinik bis hin zur Nachsorge betreut. „Zu unterscheiden sind die vom Patienten meist unbemerkte MRSA-Besiedlung und die MRSA-Infektion, die oft schwerwiegende und langwierige Erkrankungen mit sich bringt“, so Sammann. Eine Besiedlung wird mit speziellen Nasensalben, Mundspüllösungen und Waschlotionen bekämpft. Infizierte Patienten bekommen zusätzlich eine Antibiotikatherapie in Tablettenform oder als Infusion. Nach mehreren Tagen werden die Abstriche wiederholt und der Erfolg der Behandlung überprüft. Um die Übertragung des Erregers auf Mitpatienten zu verhindern, wird der betroffene Patient bis zur Genesung isoliert.

Mit dem Screening-Konzept bietet die Facharztklinik Hamburg, die mit 8.000 Operationen pro Jahr Hamburgs größte Belegklinik ist, ihren Patienten den bestmöglichen Schutz vor hartnäckigen Krankenhausbakterien. „Die Sicherheit der Patienten und das Hygienemanagement haben in der Facharztklinik zu jeder Zeit allerhöchste Priorität. Im Kampf gegen MRSA ist für uns ein umfassendes Screening daher unerlässlich“, so Dr. Hemker.


Die Facharztklinik Hamburg

Im Oktober 2008 öffnete die Facharztklinik Hamburg – ein Zusammenschluss der traditionsreichen Kliniken Michaelis und Beim Andreasbrunnen – ihre neuen Räume in der Eppendorfer Martinistraße. Hier stehen den 80 niedergelassenen Ärzten 90 Betten und sechs OP-Säle zur Verfügung. Rund 8.000 Operationen werden im Jahr in Hamburgs größter Belegklinik durchgeführt. Von der Aufnahme in der Praxis über die Operation in der Klinik (ambulant oder stationär) bis zur Nachbetreuung in der Praxis liegt die Behandlung in der Hand des vertrauten niedergelassenen Facharztes. Das Behandlungsspektrum wurde in den vergangenen Jahren insbesondere bei den minimal-invasiven Techniken ausgebaut. Neben der Anästhesie sind folgende Fachrichtungen vertreten: Augenheilkunde, Chirurgie, Gynäkologie, Hand- und plastische Chirurgie, HNO, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie, Unfallchirurgie und Urologie.


Rückfragen?

Nina Bohle

schönknecht : kommunikation
gesellschaft für public relations und marketing mbh

T (040) 30 38 26 - 70
E n.bohleschoenknecht-kommunikation.de



Quelle: schönknecht kommunikation / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: schönknecht : kommunikation gesellschaft für public relations und marketing mbh
Ansprechpartner: Nina Bohle
Straße: Stadtdeich 3
Stadt: -
Land: Deutschland

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Krankenhaus , MRSA , Sicherheit , Bakterien , Hamburg


Ähnliche Pressemeldungen

HAMBURGER ABENDBLATT: Immobilienteil "Wohnen & Eigentum" wird zum 25. Juni 2005 deutlich erweitert

22. Juni 2005 - Hamburg liegt als Wirtschaftsstandort und lebenswerte Metropole bei Investoren aus dem Immobilienbereich im Trend. Neue Projekte wie das Dockland, die Neue Messe Hamburg und die HafenCity haben international für Aufmerksamkeit ...
Kabarettistische Lesung im ABENDBLATT-Center in der Hamburger Axel-Springer-Passage

21. Juni 2005 - Literatur, Kabarett und Musik im ABENDBLATT-Center: Am Mittwoch, 22. Juni 2005, präsentieren die beiden Beststeller-Autorinnen Sybille Schrödter und Nina George ab 19.30 Uhr als "Böses Damen Doppel" ihr Literatur-Kabarett ...
Ole Constantinescu ist neuer Sprecher der Bahn in Hamburg

(Berlin/Hamburg, 27. Juni 2005) Ole Constantinescu ist neuer Pressesprecher der Deutschen Bahn AG für Hamburg und Schleswig-Holstein.Der 31-jährige Kommunikationswirt war bisher für die interne Kommunikation im Personenverkehr der Bahn ...
Pegasus Preis für Hamburger Privattheater von ExxonMobil: Pegasus lernt Plattdeutsch

Hamburg, den 27. Juni 2005 - Den Pegasus Preis von ExxonMobil für Hamburger Privattheater erhält 2005 das Ohnsorg-Theater. Das entschied die mit sieben Theaterkritikern besetzte unabhängige Jury.Damit würdigte sie die kontinuierliche ...
HAMBURGER ABENDBLATT startet "media kombi nord" (mkn)

Norddeutschlands größte Regionalzeitung, das HAMBURGER ABENDBLATT, startet mit acht weiteren Zeitungen am 1. Januar 2006 eine neue Anzeigenkombination für den norddeutschen Raum. Unter dem Namen "media kombi nord" (mkn) schließen ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Hocheffektives Screening-Konzept: Facharztklinik Hamburg lässt MRSA-Bakterien keine Chance' (Stand 12.01.2019


Insgesammt wurden alle 6 Pressetexte 1908 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Hocheffektives Screening-Konzept: Facharztklinik Hamburg lässt MRSA-Bakterien keine Chance wurde bisher 381 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen" und "Mensch und Gesundheit". Die aktuellste Meldung wurde am 07.03.2014 - 17:54 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Hocheffektives Screening-Konzept: Facharztklinik Hamburg lässt MRSA-Bakterien keine Chance'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Hocheffektives Screening-Konzept: Facharztklinik Hamburg lässt MRSA-Bakterien keine Chance'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.