pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von barke + partner

Seidenglanz fürs Sendezentrum - Die Fensterrahmen des MDR Gebäudes in Leipzig erhielten einen neuen Anstrich

Seidenglanz Sendezentrum - Die Fensterrahmen MDR Gebäudes Leipzig Anstrich


Halbrund dominiert das hohe Sendezentrum des Mitteldeutschen Rundfunks das ehemalige Schlachthofgelände in Leipzig, in dem ein Großteil der Fernsehproduktionen des MDR entstehen. Diese Fernsehzentrale ist der größte der insgesamt fünf Hauptstandorte des MDR. Über zehn Jahre nach dem Neubau war es an der Zeit, eine umfassende Instandsetzung der Holzfenster vorzunehmen. Schadensanalyse, Beratung und Schulung übernahm der Sikkens-Außendienst.

Die Analyse der Flügel- und Fensterrahmen ergab eine Vielzahl unterschiedlicher Schäden. „An den Fenstern der Verwaltungs- gebäude konnte ich an einigen Stellen leichte Hagelschäden am Anstrich und am Holz erkennen. Zudem waren Risse im Holz, offene Eckverbinder und V-Fugen an den Holzfenstern sichtbar, so Henry Steude, Außendienstmitarbeiter im Objektmanagement von Sikkens.

Die Holzfenster am Hochhaus zeigten starke Abplatzungen des Anstrichs, das Holz war vergraut und von einem Bläuepilz befallen. Bei den Gebäudeteilen mussten bei den außen liegenden Holzfenstern schadhafte Glasversiegelungen entfernt und erneuert und Altbeschichtungen entfernt und geschliffen werden. Zu schleifen waren auch vergraute und abgewitterte Holzoberflächen sowie scharfkantige Holzteile. An vielen Stellen mussten feine Haarrisse im Holz fachmännisch abgedichtet werden.

Sven Reinhart von der Bauabteilung des MDR hatte als Projektleiter vorgegeben, bei der Renovierung den vorhandenen hellen originalen Farbton beizubehalten. Dies hätte jedoch besonders bei den Fenstern des Hochhauses hinter einer Glasvor-hangfassade auf der Südseite Nachteile mit sich gebracht: Mit Lasurbeschichtung wären die Verfärbungen nur schwer zu kaschieren gewesen. Auch wären künftig relativ kurze Renovie-rungsintervalle angefallen, weil ein Teil der UV-Strahlung durch helle Lasurbeschichtung dringt und das Lignin an der Holzober-fläche abbauen kann.

Als Alternative kam deshalb an den Fenstern des Hochhauses ein deckendes Anstrichsystem zum Einsatz. „Wir haben zunächst einige Musterfenster fertigen lassen“, so Henry Steude, „mit einer Imprägnierung aus dem wasserbasierten Rubbol BL Primer für das Hochhaus.“ Haarrisse wurden mit Sikkens Kodrin Seal abgedichtet. Zum Schluss wurde Rubbol BL Satin aufgetragen, ein wasser-basierter, umweltschonender, geruchsarmer und schnell trock-nender Seidenglanzlack für außen und innen. Eine lösungsmittel-freie Beschichtung war bei diesem Verwaltungsgebäude wichtig, weil während des laufenden Bürobetriebs gearbeitet wurde.

Cetol Filter 7 plus, eine besonders hochwertige, seidenglänzende Dickschichtlasur (Long-Life-Lasur) für außen, kam in den anderen Verwaltungsgebäuden zum Einsatz.

Insgesamt wurden in einem Zeitraum von etwas über einem Jahr von drei Malermeistern am Hochhaus 2.806 m² Fläche gestrichen und an den Verwaltungs- und Produktionsgebäuden 2.695 m² lasiert: die Räume des Verwaltungsgebäude D von Wolfgang Busch aus Großpösna, Holzinstandsetzungsarbeiten der Hoch-hausfenster von der Malerfirma Manfred Gasch GmbH aus Leipzig und die Beschichtung der Hochhaus- und der anderen Verwal-tungsgebäudefenster von der Malerfirma Zinder aus Cottbus.

Mit 8,7 Prozent Marktanteil in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt ist das MDR FERNSEHEN auch 2010 das am meisten gesehene Dritte Programm der ARD in seinem Sendegebiet – zum 14. Mal in Folge. Und dank des vorgesehenen neuen Wartungs-vertrags für die Holzfenster am Standort Leipzig bleiben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern künftig unschöne Blicke auf verwitterte Holzfenster erspart.

Foto: Das halbrunde Sendezentrum des MDR in Leipzig.
Bildrechte: © Akzo Nobel Deco GmbH | Geschäftsbereich Marke Sikkens
Fotograf: Ernst-Ludwig Laue



Digitales Text- und Bildmaterial erhalten Sie von:
barke + partner, büro für kommunikation
Tel.: 0221-932 00 31
E-Mail: kontaktbarkeplus.de




Quelle: barke + partner / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: barke + partner
Ansprechpartner: Rufus Barke
Straße: Maria-Hilf-Str. 17
Stadt: -
Land: Deutschland

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Farbe , Sikkens , Akzo Nobel , Maler , MDR Rundfunk


Ähnliche Pressemeldungen

Fischer soll Farbe bekennen! Türkei muss Zypern vor Beitrittverhandlungen anerkennen

Zur Aufforderung des französischen Premierministers de Villepin an die Türkei, die Republik Zypern vor Beginn von Beitrittsverhandlungen mit der EU anzuerkennen erklärt der europapolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter ...
Reederei der „Queen Mary 2“ Vorreiterin bei Schiffsfarben ohne TBT-Gift begrüßt Ozeanriesen in Hamburg mit Schlauchboot-Flotille

 Hamburg, 1.8.2005 - Mit einer drei mal zwei Meter großen, gelben „Welcome“-Fahne haben 20 Greenpeace-Aktivisten auf einem sechs Meter langen schwarzen Schlauchboot heute Morgen den Ozeanriesen „Queen Mary 2“ im Hamburger Hafen willkommen geheißen ...
Bekennen Sie Farbe, Frau Merkel

Zur Reise der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel nach Polen erklaert die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Angelica Schwall-Dueren:Auch in Fragen von zentralem europapolitischen Interesse versucht Oppositionskanzlerkandidatin Merkel, ...
Vertreibungsgeschichte europäisch aufarbeiten

Stellvertretender FraktionsvorsitzenderVertreibungsgeschichte europaeisch aufarbeiten16. August 2005 -Zum Besuch der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel in Polen und zu den anhaltenden Diskussionen um das Gedenken zur Geschichte der Vertreibung erklaert ...
Eichel muss vor der Wahl Farbe bekennen

Der Bundesfinanzminister muss endlich sagen, wie er die Neuverschuldung im Bundeshaushalt wieder in den Griff kriegen will29. August 2005 - Zu den bestätigten Befürchtungen der Union hinsichtlich des erneuten Defizitverstoßes Deutschlands, ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Seidenglanz fürs Sendezentrum - Die Fensterrahmen des MDR Gebäudes in Leipzig erhielten einen neuen Anstrich' (Stand 06.01.2019


Insgesammt wurden alle 43 Pressetexte 12502 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Seidenglanz fürs Sendezentrum - Die Fensterrahmen des MDR Gebäudes in Leipzig erhielten einen neuen Anstrich wurde bisher 162 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Mensch und Gesundheit", "Sport und Freizeit" und "Versicherungen". Die aktuellste Meldung wurde am 02.02.2012 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Seidenglanz fürs Sendezentrum - Die Fensterrahmen des MDR Gebäudes in Leipzig erhielten einen neuen Anstrich'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Seidenglanz fürs Sendezentrum - Die Fensterrahmen des MDR Gebäudes in Leipzig erhielten einen neuen Anstrich'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.