pressbot Pressemeldungen Marketing & Medien-Blog E-Book Shop & Autorenvermarktung nav

Pressemeldung von QS Quacquarelli Symonds Limited

Europäische Universitäten beeindrucken bei den QS World University Rankings® für Kunst und Geisteswissenschaften

Europäische Universitäten QS World University Rankings® Kunst Geisteswissenschaften


QS veröffentlicht die ersten QS World University Rankings® für sechs Studienfächer aus dem Bereich Kunst und Geisteswissenschaften. Die Rankings sind unter www.topuniversities.com ab dem 2. Juni aufrufbar.

Während Harvard, Berkeley, Oxford und Cambridge die Toppositionen besetzen, weisen die Rankings eine starke Performance von Europäischen Institutionen auf.

Führende europäische Universitäten (exklusive UK) nach Fächern:
- Philosophie: Universität Paris-Sorbonne (Paris IV) (weltweit Platz 4, Europa Platz 6)
- Moderne Fremdsprachen: Universität Paris-Sorbonne (Paris IV) (weltweit Platz 19, Europa Platz 3)
- Linguistik: Universität von Amsterdam (weltweit Platz 23, Europa Platz 4)
- Geschichte: Freie Universität Berlin (weltweit Platz 30, Europa Platz 7)
- Geographie: Universität Lund (weltweit Platz 39, Europa Platz 9)
- Anglistik: Trinity College Dublin (weltweit Platz 32, Europa Platz 5)

Viele kontinentaleuropäische Institutionen sind im Bereich Moderne Fremdsprachen besonders stark. Die Universität Paris-Sorbonne (Paris IV) (19), die Freie Universität Berlin (27), die Humboldt-Universität zu Berlin (32), die Ludwig-Maximilians-Universität München (37) und die Universität von Bologna (42) machen die europäischen Top 10 aus und sind weltweit unter den besten 50 vertreten.

Ab 2012 werden an vielen britischen Universitäten die Gebühren für EU-Studenten auf bis zu 9.000,- £ pro Jahr ansteigen. Daher ist es für viele eine gute Neuigkeit, dass nun führende Universitäten aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Irland und der Schweiz mit Großbritannien in diesen beliebten Fächern konkurrieren. 2009 gingen rund 18.000 Studenten aus Frankreich und Deutschland in das Vereinigte Königreich (Atlas of Student Mobility figures 2009). Doch könnten die hohen Kosten im Vergleich zum Rest Europas diese Anzahl nun vermindern.
„Wenn man betrachtet, dass es weltweit mehr als 17.000 Einrichtungen gibt, die einen akademischen Abschluss anbieten, ist ein Platz in den weltweiten Top 200 ein echtes Alleinstellungsmerkmal“, sagt Ben Sowter, Forschungsleiter bei QS. „Wir haben eine beeindruckende Anzahl von 192 europäischen Institutionen in mindestens einem Bereich aus den Kunst und Geisteswissenschaften. Daher überrascht es wenig, dass immer mehr Studenten kontinentaleuropäische Universitäten als ihren Studienort auswählen“.

Für weitere Informationen und die vollständigen Ranking-Listen kontaktieren Sie bitte:

Simona Bizzozero
simonaqs.com
+44 (0) 7880 620 856

Vickie Chiu
vickieqs.com
+44 (0) 207 284 7292



QS Quacquarelli Symonds Ltd
QS hat sich seit 1990 als das weltweit führende Netzwerk für Bildung und Karriere etabliert. Als Produzent der QS World University Rankings® bietet QS zudem innovative Forschung, Veranstaltungen, Publikationen und Lösungen für Universitäten. Damit ermöglicht QS Universitäten neue Wege, mit den besten Studenten weltweit in Verbindung zu treten.

QS World University Rankings®
Die QS World University Rankings®, jetzt in ihrer siebten Auflage, sind eine jährliche Rangliste der 600 top Universitäten der Welt und sind die derzeit wohl bekanntesten und am meisten respektierten Rankings ihrer Art. Erstellt durch die QS Intelligence Unit unter Beratung eines internationalen Expertengremiums aus führenden Akademikern, wird weltweit von potentiellen und derzeitigen Studenten, von Universitätsexperten und von Regierungen auf die QS World University Rankings® verwiesen. Der Zweck dieser Rankings ist und war es, Universitäten als die vielseitigen Organisationen zu erkennen, die sie sind, und einen globalen Vergleich zu bieten, über deren Erfolg gegenüber ihrer vornehmlichen Mission Weltklasse zu werden oder zu bleiben. Die Rankings basieren auf den vier Säulen Forschung, Lehre, Internationalisierung und Beschäftigungsfähigkeit.

QS World University Rankings® by Subject
In den letzten 12 Monaten haben über 50 Mio. Personen die QS World University Rankings® gelesen. Aufgrund der überwältigenden Nachfrage nach detaillierteren Fachranglisten hat das QS Global Academic Advisory Board die ersten QS World University Rankings® by Subject entwickelt. Die Universitäten werden nach ihrem akademischen Ruf, der Beschäftigungsfähigkeit und der Zitierhäufigkeit gelistet, wobei die Gewichtung für jedes Fach angepasst wurde.

Ben Sowter
Ben Sowter ist Forschungsleiter Research der QS Intelligence Unit bei QS. Er hat einen BSc in Computerwissenschaften von der University of Nottingham, wo er zudem auch den Union Prize für herausragende Beiträge zur Student Union erhalten hat und wo er als Vorsitzender der Nottingham University Debating Society tätig war. Ben ist komplett verantwortlich für das operative Management aller bedeutenden QS Research Projekte und ist aktiv in die Erhebung, Zusammenstellung und Auswertung aller Daten eingebunden, die u.a. zu den World University Rankings® führen, an denen er seit deren Bestehen 2004 mitarbeitet. Als häufiger Ansprechpartner für die Presse, wird Bens Meinung zu globalen Bildungstrends und seine Expertise regelmäßig von führenden, weltweiten Publikationen genutzt.

Scopus-Datenbank von Elsevier
QS benutzt für seine Rankings Zitierungsdaten von Scopus, welches die größte Auszugs- und Zitats-Datenbank aus von Fachleuten überprüfter Literatur und qualitativen Webquellen ist. Die einzigartige Datenbank beinhaltet Auszüge und Referenzen aus über 18.000 Titeln, publiziert von mehr als 5.000 internationalen Verlagen, wodurch eine breite, interdisziplinäre Abdeckung gewährleistet wird. Scopus ist eine zuverlässige Quelle bibliometrischer Daten, die auch von vielen anderen Organisationen genutzt wird, wie z.B. der OECD, dem Australian Research Council, iFQ (Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung) und ISTEP (National Institute of Science and Technology Policy of Japan).



Quelle: QS Quacquarelli Symonds Limited / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: QS Quacquarelli Symonds Limited
Ansprechpartner: Bjoern Schlesinger
Straße: 1 Tranley Mews, Fleet Road
Stadt: -
Land: UK

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Studium , Universität , Rangliste , Studienwahl , Ranking
Bachelor


Ähnliche Pressemeldungen

Suchmaschinen-Marketing: Exklusiv-Studie belegt die Notwendigkeit von guten Suchmaschinen-Rankings auch für etablierte Marken

Hamburg, 14. Juni 2005 Im Rahmen der bekannten Internet-Studie "WWW-Benutzer-Analyse W3B" untersuchte das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Fittkau & Maaß für eprofessional, Hamburger Full-Service-Agentur für Suchmaschinen-Marketing, ...
Einladung: Dialogforum "CR-Rankings" am 10. Dezember 2008 in Berlin

econsense lädt herzlich ein zum Dialogforum CR-Rankings - Medien als Scharfrichter unternehmerischer Verantwortung? und zur anschließenden Verleihung des econsense-Journalistenpreises 2008 am 10. Dezember 2008 ab 18 Uhr am Pariser Platz in ...
Freude, die durch nichts getrübt wird: Der BMW 130i steht an der Spitze der "Auto Bild"-Dauertest-Rangliste.

München. Der BMW 130i ist der große Sieger des Jahres im Dauertest-Ranking der Fachzeitschrift Auto Bild. Mit einer fehlerlosen Fahrt über 100 000 Kilometer erzielte das sportliche Kompaktmodell nicht nur das beste Ergebnis in 2009, sondern übernahm auch ...
Inside: FCB Dritter der Klubweltrangliste

Der FC Bayern hat seinen Platz auf dem Stockerl behauptet und belegt in der aktuellen Klubweltrangliste den dritten Platz. Wie die Internationale Föderation für Fußball-Geschichte und -Statistik (IFFHS) veröffentlichte, waren nur Champions-League- und ...
Rangliste der iSeries-Softwarehäuser in Deutschland - SoftM baut Vorsprung aus

München, 26. August 2005 – Mit deutlichem Abstand steht SoftM an der Spitze des Rankings der "größten iSeries-Softwarehäuser in Deutschland", das alljährlich von der Fachzeitschrift DV-Dialog aufgestellt wird. SoftM besetzt ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Europäische Universitäten beeindrucken bei den QS World University Rankings® für Kunst und Geisteswissenschaften' (Stand 23.07.2014 )


Insgesammt wurden alle 30 Pressetexte 990 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Europäische Universitäten beeindrucken bei den QS World University Rankings® für Kunst und Geisteswissenschaften wurde bisher 134 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.09.2013 - 11:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Europäische Universitäten beeindrucken bei den QS World University Rankings® für Kunst und Geisteswissenschaften'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Europäische Universitäten beeindrucken bei den QS World University Rankings® für Kunst und Geisteswissenschaften'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.