pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von pressrelations.de

airberlin baut Codeshare-Abkommen mit oneworld Partnern aus

Codeshare-Abkommen Partnern



Hunold auf Hauptversammlung: Beitritt zu oneworld ist wichtigste Unternehmensentscheidung seit Börsengang - 2011 belastet durch politische Umwälzungen in Nordafrika und Luftverkehrssteuer - Turnusmäßige Wiederwahl einiger Boardmitglieder

Den Beitritt zur weltumspannenden Airline-Allianz oneworld® bezeichnete airberlin CEO Joachim Hunold als eine der wichtigsten Entscheidungen seit dem Börsengang des Unternehmens. Auf der Hauptversammlung der deutschen Fluggesellschaft sagte Hunold heute in London: "In der internationalen Vernetzung liegt eine große Wachstumschance. Wir haben deshalb bereits Codeshare-Abkommen mit American Airlines, Finnair und S7 geschlossen; die Verträge mit Iberia und British Airways folgen in Kürze." Ab 20. Juni gibt es zudem für die jüngste Transatlantikstrecke von airberlin - Berlin/New York - ein Codeshare mit American Airlines. Hunold: "Damit fliegen wir alle nordamerikanischen Strecken im Codeshare mit unserem amerikanischen Partner."

Die oneworld Mitgliedschaft schafft die Voraussetzungen für den Anschluss an wichtige Märkte in Amerika und Asien. airberlin Gäste werden auf den Flügen mit den 13 oneworld Partnern Bonus-Meilen sammeln oder mit einem airberlin Ticket zu 900 Flughäfen in 150 Ländern durchchecken können. "Der Allianz-Beitritt", erklärte der airberlin CEO, "wird uns einen niedrigen zweistelligen Millionen-Betrag kosten, auf der anderen Seite erwarten wir aber langfristig unter Normalbedingungen jährliche deutliche Zusatzerträge, die über den Einmalkosten liegen." Die wichtigste Aufgabe dabei sei die Herstellung der Kompatibilität mit den Buchungssystemen der künftigen Partner. "Das wäre allerdings in großen Teilen auch ohne den oneworld Beitritt notwendig gewesen, um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden", sagte Hunold.

Durch die politischen Umwälzungen in Tunesien und Ägypten hat airberlin als deutscher Marktführer in Nordafrika gleich zu Beginn des Jahres 2011 Flugausfälle und dadurch Umsatzeinbußen hinnehmen müssen. Hunold: "Die beiden Länder werden immer noch zögerlich gebucht; und die auf den Kanarischen Inseln erhöhten Kapazitäten können den Ausfall nicht vollständig ersetzen." Belastet werde airberlin auch durch die Luftverkehrssteuer, die bei dem Unternehmen vier Prozent vom Umsatz ausmacht, und die erhöhten Kerosinpreise. "Die Luftverkehrsabgabe führt zudem zu einer Wettbewerbsverzerrung, weil Fracht- und Umsteigeverbindungen von der Steuer ausgenommen sind", erklärte der CEO.

Hunold bezeichnete airberlin als "technisch, personell und strategisch gut aufgestellt. Wir werden deshalb unser von immer mehr Mitbewerbern kopiertes Hybridmodell weiter schärfen." Die allgemeine wirtschaftliche und die derzeitige Buchungslage gäben zudem Anlass zu Optimismus. "Trotz des schwierigen ersten Quartals können wir ein positives operatives Ergebnis erreichen, wenn die Rahmenbedingungen beherrschbar bleiben, zumal wir auch auf der Kostenseite mit unserem Effizienzprogramm Accelerate in diesem und im nächsten Jahr 100 Millionen Euro einsparen wollen. Alle unsere Bemühungen haben das Ziel, die Ertragskraft des Unternehmens zu stärken, das heißt mittelfristig in einem Normaljahr eine Ebitmarge von 4 - 5 Prozent zu erreichen", sagte Hunold.

Die Eröffnung des Flughafens Berlin-Brandenburg International (BBI) im Juni nächsten Jahres sieht airberlin neben dem Beitritt zu oneworld als weitere wesentliche Wachstumschance. Hunold: "Wir werden unser im letzten Jahr in Tegel aufgebautes Drehkreuz mit heute wöchentlich rund 6.000 Verbindungen mit dem BBI weiter ausbauen und unseren Passagieren noch besseren Service bieten können."

Die Hauptversammlung hat am Dienstag mit großer Mehrheit den Jahresabschluss bestätigt. Neben dem CFO Ulf Hüttmeyer wurden die Directors Barbara Cassani, Saad H. Hammad, Nicholas Teller und Johannes Zurnieden als Boardmitglieder wiedergewählt.


Pressekontakt:
Uwe Berlinghoff
Director Corporate Communications airberlin
Tel.: +49 30 3434 1500
Fax: +49 30 3434 1509
Mail: abpresseairberlin.com

Berlin - Veröffentlicht von pressrelations

Quelle: Air Berlin / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

DMS Expo 2009: Microsoft präsentiert gemeinsam mit Partnern neue SharePoint-Anwendungen

SharePoint als Konsolidierungsplattform zur Reduzierung von IT KostenUnterschleißheim, 9. September 2009 - Auf der DMS Expo 2009 stellen Microsoft und zahlreiche Partnerunternehmen neue Wissensarbeiter-Lösungen vor, die auf Microsoft Office SharePoint ...
Chemie-Start-ups profitieren von starken Partnern

Die BASF unterstützt innovative Neugründungen mit Know-how, Infrastruktur und Wagniskapital28. Sep 2005 - "Neben dem unverzichtbaren Startkapital kann die BASF vielfältige Beiträge beim Aufbau von innovativen Jungunternehmen leisten. ...
Deutsche Telekom verstärkt Kontrollen von Vertriebspartnern

Die Deutsche Telekom greift gegen unseriöse Vertriebsmethoden durch: Aktuelle Kontrollen haben gezeigt, dass bei vier Vertriebspartnern die Datenschutzverpflichtungen und vereinbarten Vertriebsmethoden nicht eingehalten wurden. Die Deutsche Telekom hat ...
Unterstützung für Automobilindustrie: Fraunhofer FOKUS stellt mit Partnern neue Technologie für den Test sicherheitskritischer Steuerungssysteme vor

21.10.2009Neuer Standard für bessere Software-Qualität im FahrzeugBerlin, 19. Oktober 2009 - Ob Fahrsicherheit, Telematik oder Energieeffizienz: Für optimalen Insassenschutz und Komfort müssen die Steuerungssysteme im Fahrzeug zuverlässig funktionieren. ...
iPass kündigt Open Device Framework an und ermöglicht Partnern und Kunden die schnelle Integration von 3G-Datenkarten mit dem iPass Enterprise Mobil

München, 4. November 2009 - iPass, Anbieter von Mobilitätsdiensten für Unternehmen, stellt heute sein neues Open Device Framework vor, mit Hilfe dessen Partner und Kunden schnell 3G-Datenkarten in ihre iPassConnect Mobility Manager Software einbinden ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'airberlin baut Codeshare-Abkommen mit oneworld Partnern aus' (Stand 02.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 106339608 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung airberlin baut Codeshare-Abkommen mit oneworld Partnern aus wurde bisher 530 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'airberlin baut Codeshare-Abkommen mit oneworld Partnern aus'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'airberlin baut Codeshare-Abkommen mit oneworld Partnern aus'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.