pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von NaturFreunde Berlin

NaturFreunde Deutschlands fordern ein Nein zum CO2-Speicherungsgesetz (CCS)

NaturFreunde Deutschlands Nein CO2-Speicherungsgesetz (CCS)



Berlin, 4. Juli 2011 – Die deutschen NaturFreunde warnen die Fraktionen im Bundestag vor einer Verabschiedung des CO2-Speicherungsgesetzes (CCS) und fordern die Abgeordneten auf, in dieser Woche im Plenum dagegen zu stimmen. Wie der umweltpolitische Sprecher des Verbandes, Eckart Kuhlwein, in Berlin erklärte, sei diese Technologie nicht zukunftsfähig.

CCS könne wegen der ungünstigen Energieeffizienz und der verheerenden Folgen für unterirdische Bodenschichten keine Perspektive für die weitere Nutzung fossiler Brennstoffe in Kraft-werken sein. Zur Abscheidung und Lagerung von CO2 gebe es mehr offene Fragen als Antworten. Es sei außerdem ein Skandal, dass die Bundesregierung und die Europäische Union dabei mit erheblichen Summen die Energiemonopolisten subventionieren wollen.

Mit der CCS-Technologie soll das Kohlendioxid, das bei der Verbrennung fossiler Rohstoffe – vor allem Kohle – freigesetzt wird, aus dem Abgas abgeschieden, durch Pipelines transportiert und anschließend in unterirdischen Speichern “entsorgt” werden. Kuhlwein sieht darin in Übereinstimmung mit vielen Sachverständigen ein “teures Experiment, das nicht zukunftsfähig ist.”

In Deutschland komme eine Speicherung von Kohlendioxid nur in leeren Gasfeldern und tiefen Hohlräumen im Erdreich (saline Aquifere) in Frage. Die möglichen Kapazitäten – sie lägen vor allem in Norddeutschland und unter der Nordsee – seien jedoch begrenzt. Die Lagerung von Kohlendioxid würde außerdem mit anderen wesentlich zukunftsfähigeren Nutzungen wie der Geothermie und der Druckluftspeicherung von Windenergie konkurrieren. Auch die ökologischen Risiken seien schon heute absehbar. Es drohen ein plötzlicher oder schleichender Austritt von CO2 und zudem chemische Prozesse in der Erde, die zu Leckagen führen und das Grundwasser gefährden könnten. Kohlendioxid sei unsichtbar und schwerer als Luft und schon bei drei Prozent Anreicherung in der Atemluft gesundheitsschädlich, bei zehn Prozent drohe Atemstill-stand.

Für Milliarden teure Transportsysteme wie Pipelines wird es nach der Auffassung Kuhlweins keine gesellschaftliche Akzeptanz geben. Die Menschen hätten seit den Erfahrungen mit der Atomenergie “genug von technologischen Großexperimenten zu Lasten von Natur und Bevölkerung.“

Zudem ist das CCS-Verfahren auch unwirtschaftlich, sonst hätten die Energieversorger nicht nach staatlichen Subventionen gerufen. Für die NaturFreunde stehen Investitionen in die Nutzung fossiler Brennstoffe zur Stromversorgung im Widerspruch zur offiziell verkündeten nach-haltigen Entwicklung. Kuhlwein: “Große Grundlastkraftwerke werden auch als Übergangstechnologie nicht mehr gebraucht. Die Zukunft liegt bei den erneuerbaren Energien, deren Ausbau nicht durch hoch subventionierte Kohlekraftwerke behindert werden darf.“.

Quelle: NaturFreunde Berlin / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: NaturFreunde Berlin
Ansprechpartner: Uwe Hiksch
Straße: Ringstr. 76
Stadt: -
Land: Deutschland

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Energie , Energiepolitik , CCS , CO2 , NaturFreunde
Umwelt , Kohle , Kohletechnologie , Energiegewinnung , Vattenfall


Ähnliche Pressemeldungen

NaturFreunde fordern UNO-Untersuchungskommission nach israelischem Militäreinsatz gegen den Gaza-Hilfskonvoi

Pressemitteilung des Bundesvorstandes der NaturFreunde Deutschlands: Berlin, 31. Mai 2010 – „Hilfe in humanitären Notlagen darf nicht durch militärische Aktionen und Drohungen verhindert werden. Daher bitten wir die israelische Regierung, den maritimen ...
Erste Ergebnisse zur Aktion Stunde der Gartenvögel - NABU: Tausende Naturfreunde haben mit Begeisterung gezählt

Berlin - Die Stunde der Gartenvögel, eine Aktion des NABU und seines bayerischen Partners Landesbund für Vogelschutz (LBV), hat erneut tausende Natur- und Vogelfreunde zum Mitmachen bewegt. Deutschlandweit haben sie sich eine Stunde Zeit genommen, Vögel ...
Umwelt- und Verbraucherschützer fordern: Papierindustrie soll Menschenrechte achten und Urwälder schützen

Ein Bündnis namhafter Umwelt- und Verbraucherorganisationen hat sich heute mit einem gemeinsamen Aufruf an die Mitglieder des Verbandes Deut­scher Papierfabriken sowie des Bundesverbandes des Deutschen Papiergroßhandels gewandt. In dem Aufruf ...
Europäische Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen fordern sofortige Anerkennung von Indianergebieten in Brasilien

Erbitterter Streit um Indianerrechte in BrasilienBerlin, 15.6.05 - In Berlin, London und Brüssel protestieren heute Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen gegen die zögerliche Haltung der brasilianischen Regierung bei der Demarkierung der ...
HSE fördert Bad Königer NaturFreunde: Krabbelnde Insekten bekommen neues Zuhause

13.6.2005, BAD KÖNIG/LÜTZELBACH (den) - "Wir wollen Kindern Spaß an der Natur vermitteln", sagt Astrid Orth, Kindergruppenleiterin bei den NaturFreunden Bad König. Seit zehn Jahren ist die Arbeit mit Kindern ein Schwerpunkt der ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'NaturFreunde Deutschlands fordern ein Nein zum CO2-Speicherungsgesetz (CCS)' (Stand 14.01.2019


Insgesammt wurden alle 49 Pressetexte 12735 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung NaturFreunde Deutschlands fordern ein Nein zum CO2-Speicherungsgesetz (CCS) wurde bisher 395 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt", "Informationstechnologie", "Politik und Gesellschaft", "Sport und Freizeit", "Verkehr und Logistik" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 21.09.2011 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'NaturFreunde Deutschlands fordern ein Nein zum CO2-Speicherungsgesetz (CCS)'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'NaturFreunde Deutschlands fordern ein Nein zum CO2-Speicherungsgesetz (CCS)'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.