pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von NaturFreunde Berlin

NaturFreunde fordern Abschaffung der Todesstrafe

NaturFreunde Abschaffung Todesstrafe



NaturFreunde fordern Abschaffung der Todesstrafe
Bundesregierung sollte zum Tode verurteilten Troy Davis Asyl gewähren



Berlin, 20. September 2011 – Zur heutigen Ablehnung des Gnadengesuchs für den zum Tode verurteilten Afroamerikaner Troy Davis durch den Gnadenausschuss des US-Bundesstaats Georgia erklärt das Mitglied im Bundesvorstand der NaturFreunde Deutschlands Uwe Hiksch:



In den letzten Wochen haben sich über eine Million Menschen weltweit für das Überleben von Troy Davis eingesetzt. Auch jetzt dauern die Proteste und Kundgebungen in den USA noch an. Nachdem die zuständige Gefängnisbehörde die Hinrichtung von Troy Davis für Mittwoch, den 21. September angesetzt hatte, fanden am vergangenen Freitag weltweit erneut mehr als 300 Protestveranstaltungen gegen die geplante Hinrichtung statt. Die NaturFreunde Berlin etwa haben gemeinsam mit der „Free Mumia“-Bewegung vor der US-amerikanischen Botschaft in Berlin für das Leben von Troy Davis und die endgültige Abschaffung der Todesstrafe in den USA demonstriert.



Bei einer erneuten Beweisaufnahme im Troy-Davis-Fall vor zwei Jahren hatten Belastungszeugen zu Protokoll gegeben, dass sie von der Polizei unter Druck gesetzt worden waren, gegen Troy Davis auszusagen. Sieben der neun Belastungszeugen hatten ihre Aussage gegen Troy Davis zurückgezogen und deutlich gemacht, dass Troy Davis unschuldig sei. Trotzdem wurde der Afroamerikaner zum Tode verurteilt.



Für sein Leben hatte sich unter anderen Ex-FBI-Chef William S. Sessions eingesetzt, der die Behörden in Georgia aufforderte, die Hinrichtung auszusetzen. Gegen die Hinrichtung hatten sich auch Ex-US-Präsident Jimmy Carter, der südafrikanische Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu sowie der Papst ausgesprochen.



Die NaturFreunde Deutschlands fordern die Bundesregierung auf, alles in ihrer Kraft Stehende zu tun, damit die geplante Hinrichtung von Troy Davis nicht durchgeführt wird. Die NaturFreunde schlagen der Bundesregierung zudem vor, den US-Behörden anzubieten, Troy Davis in Deutschland Asyl zu gewähren. Die Behörden in Georgia fordern wir auf: „Machen Sie Schluss mit dem Morden! Schaffen sie die Todesstrafe endlich ab!“



Die NaturFreunde Deutschlands engagieren sich seit Jahrzehnten gegen die Todesstrafe. Die Todesstrafe ist barbarisch und mit einem humanistischen Rechtssystem unvereinbar. Sie setzt Vergeltung vor Versöhnung und beruht auf niederen Racheinstinkten.



Für Mittwoch, den 21. September 2011 um 19:00 Uhr laden die NaturFreunde Berlin und die Free-Mumia-Bewegung zu einer Protestveranstaltung auf den Pariser Platz vor der US-amerikanische Botschaft unter dem Motto: „Freiheit für Troy Davis – Abschaffung der Todesstrafe weltweit!“


Quelle: NaturFreunde Berlin / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: NaturFreunde Berlin
Ansprechpartner: Uwe Hiksch
Straße: Ringstr. 76
Stadt: -
Land: Deutschland

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Troy Davis , USA , Todesstrafe , Free Mumia , Berlin
NaturFreunde ,


Ähnliche Pressemeldungen

Todesstrafe weltweit abschaffen

Zur neuen Statistik von Amnesty International zu Todesstrafen erklärt Claudia Roth, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:Der Amnesty-International-Bericht für das Jahr 2009 zeigt, dass die Todesstrafe eine Schande der Menschheit bleibt und der ...
Menschenrechtsbeauftragter Nooke begrüßt Ankündigung des mongolischen Präsidenten, die Todesstrafe abzuschaffen

Der mongolische Präsident Tsakhia Elbegdorj hat heute ein Moratorium für die Vollstreckung der Todesstrafe in seinem Land ebenso angekündigt wie sein Bemühen darum, die Todesstrafe ganz abzuschaffen.Der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik ...
Todesstrafe: Mongolei Vorbild für andere Länder

"Die Aufforderung des mongolischen Präsidenten an das Parlament in Ulan Bator, die Todesstrafe auszusetzen, sollte Vorbildcharakter für andere Länder in dieser Region haben. Sie ist eindrückliches Bekenntnis zu den Menschenrechten", so Katrin Werner zur ...
Bundesminister Steinmeier zum Welttag gegen die Todesstrafe

Anlässlich des morgigen Welttages und Europatages gegen die Todesstrafe (10.10.) erklärte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier:"Die Ablehnung der Todesstrafe ist ein Grundpfeiler unserer Menschenrechtspolitik. Sie widerspricht unseren ethischen ...
HSE fördert Bad Königer NaturFreunde: Krabbelnde Insekten bekommen neues Zuhause

13.6.2005, BAD KÖNIG/LÜTZELBACH (den) - "Wir wollen Kindern Spaß an der Natur vermitteln", sagt Astrid Orth, Kindergruppenleiterin bei den NaturFreunden Bad König. Seit zehn Jahren ist die Arbeit mit Kindern ein Schwerpunkt der ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'NaturFreunde fordern Abschaffung der Todesstrafe' (Stand 14.01.2019


Insgesammt wurden alle 49 Pressetexte 12729 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung NaturFreunde fordern Abschaffung der Todesstrafe wurde bisher 248 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt", "Informationstechnologie", "Politik und Gesellschaft", "Sport und Freizeit", "Verkehr und Logistik" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 21.09.2011 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'NaturFreunde fordern Abschaffung der Todesstrafe'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'NaturFreunde fordern Abschaffung der Todesstrafe'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.