pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Atelier Feelart

Tatort: Kunst

Tatort: Kunst


Der Tatort Kunst ist eine interdisziplinäre Wochenendveranstaltung von Kunst- und Kulturschaffenden aus fast allen Bereichen, die vom Münchner Kunstverein Kunstrefugium e.V. ausgerichtet wird.

Von 18.11. bis 20.11.2011 verwandelt sich der Kulturpavillon Neuhausen-Nymphenburg am Romanplatz, Arnulfstr. 294, 80639 München in einen Tempel der bildenden und darstellenden Kunst, für Literatur und Musik, für Kleinkunst und Filmemacher, sowie kulinarischer Genüsse. Mit Matineen und Abendprogrammen spricht dieser Tatort alle Sinne an, wobei die Kunstausstellung, bestückt mit Werken von Mitgliedern des Kunstvereins, bis zum Programmbeginn kostenfrei zu besuchen ist.

Tatort Kunst will eine Plattform sein für aufstrebende Nachwuchskünstler, die sich bei der Veranstaltung einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren können.
Inspirierende und beeindruckende Kunstwerke findet man nicht nur in den Museen und Galerien unserer Stadt, sondern gerade auch in kleineren Kulturräumen, in denen sich bildende Künstler selbst präsentieren. Hier geht es nicht um Honoratioren, sondern um ehrliche hautnahe Kunst, die im Gegensatz zur Stille in den Museen oft laut und lebendig daher kommt.
Die Veranstaltung „Tatort: Kunst“ ist als Erlebnisausstellung konzipiert, die auch „kulturscheue“ Menschen anlocken soll und aufzeigt, wie spannend kulturelle Events sein können, auch wenn nicht der große Kunstmarkt oder angesagte Musikproduzenten dahinter stehen. „Tatort Kunst“ will Menschen Lust machen auf Kultur, neugierig auf künstlerische Talente, mit denen man noch ins Gespräch kommen kann, vielleicht auch einen neuen Zugang zu Kunst öffnen, wo man im anerkannten Kunstmarkt oft ratlos zurück bleibt. Kultur ist nichts Elitäres für eine kleine gebildete Upper Class, sondern der kreative Ausdruck unserer Gesellschaft. Kultur ist, solange sie Subkultur ist, bezahlbar und damit für jeden zugänglich. Sie kann laut und lebendig sein, einen Diskurs mit dem Rezipienten zulassen und so ganz nah am Prozess des Kultur Schaffens Teil haben lassen. Tatort Kunst bedeutet Vielseitigkeit, Neues und Ungewöhnliches entdecken und Spaß haben an Kunst.
Weitere Informationen finden Sie auch auf der Webseite


Öffnungszeiten:
Freitag 18.11.: 19 – 00 Uhr ab 19.00 Uhr Programm
Samstag 19.11.: 11 – 00 Uhr ab 17.00 Uhr Programm
Sonntag 20.11.: 11 – 23 Uhr ab 12.30 Uhr Programm
mit Beginn des Programms ist ein Ticket erforderlich:

Tageskarte: 7,- Euro - Wochenendticket 15,- Euro
Frühbucherrabatt bis 15.10: 2 Tickets zum Preis von einem
Tickets an der Tages-/Abendkasse bzw. unter Tel.: 089/650562 oder unter
mailtatortkunst2011.de
bitte Anzahl und Datum der gewünschten Tickets, sowie die Versandadresse angeben.
Bezahlung per Überweisung oder paypal möglich


Programm

Freitag 18.11. 2011:
19:00 Eröffnung mit Vorstellung der ausstellenden Künstler
19:30 Dress To Kill- Das Ende des Postkolonialismus -Performance mit Miriam Wuttke aus Berlin. In der Performanceserie Dress to kill geht es vornehmlich um Vertreibung, Verdrängung, Flucht und Ankunft, die poetische Reflexion täglicher Selbstzerwürfnisse in einer um Ressourcen kämpfenden und gleichzeitig verschwendenden Gesellschaft, um die Schwierigkeiten der Sesshaftigkeit und den Durchbruch des Archaischen. Es geht um Schwarzkohle, Erde und Baumwolle, das Reh, den Wald, die Jagd; den Tod, das Attentat, die Heimat; die Scholle, die 4 Pfeiler eines Hauses und eine ewige Wanderung, deren Ende durch Erschöpfung, nicht durch Bestimmung bedingt zu sein scheint. Die Geste der Umarmung des Tieres ist die Befriedigung eines Bedürfnisses, das die Angst besiegt, indem es über das Archaische zum Magischen und über die Erkenntnis zum Gegenüber führt. Da ist nicht mehr nur nichts. Da ist etwas.
20:15 silent river – Kurzfilm von Anca Miruna Lazarescu (Hochschule für Film und Fernsehen)
21:00 Uli Mauk: eigen nicht artig – die bayrische Liedermacherin begeistert ihr Publikum mit einem frechen, kabarettistischen Musikprogramm: mit den Geschichten, die sie besingt, bringt sie das bayrische Lebensgefühl auf den Punkt.

Samstag 19.11.2011:
17:00 Gunther Dworsky: Die Diener des Fürsten - Alexander Snehotta liest ausgewählte Abschnitte des düster und spannend geschriebenen Romans von Gunther Dworsky
18:00 Kerry Balder: Kontaktjonglage – mit geschmeidigen Bewegungen lässt die junge Artistin die Kugeln zu sphärischer Musik auf ihrem Körper tanzen.
19:00 "Doce Conjuros - Zwölf Zaubersprüche" 1. Teil: Lesung mit Jorge Ourcilleon: der gebürtige Chilene stellt mit seinen Gedichten eine Verbindung zum Bild her und lässt den Zuhörer auf charmante und unterhaltsame Weise in seine Bilder- und Gedankenwelt eintauchen.
20:00 "Images" - Tanzperformance mit Kathrin Knöpfle. Die Künstlerin projiziert mit schnellen, eckigen, dynamischen, runden und explosiven Bewegungsabläufen imaginäre Bilder in den Raum, die für den Betrachter frei assoziierbar bleiben.
21:00 Ach wie gut, dass niemand weiß/Zur Filmsprache von Werner Nekes – Kurzfilm von Noemi Schneider und Daniel Vogelmann (HFF)
21:30 Under the tree: die garantiert nicht gecastete NewcomerBand aus dem Münchner Osten bietet authentischen und professionellen Alternativ Rock-Pop, der keinen Vergleich zu scheuen braucht. Die jungen Musiker präsentierten sich u.a. bereits auf dem Ander-Art-Festival oder dem Wettbewerb „Sprungbrett“ im Feierwerk erfolgreich.

Sonntag 20.11.2011
12:30 Louva Marguerite: Die Band wurde aus der Idee heraus geboren, experimentelle und gefühlvolle Musik für besondere Menschen zu machen. Die Texte erzählen von Liebe und Eifersucht, Heim- und Fernweh, Einsamkeit und Sehnsucht. Louva Marguerite, das sind Akustikinstrumente und soulige Stimmen in einer Mischung aus Folk, Indie und Chanson mit rockigen Elementen und einem Easy Listening Feeling.
14.30 Kinonachmittag: Kurzfilme der Hochschule für Fernsehen und Film München
17:00 Lesung mit Jorge Ourcilleon: "Doce Conjuros - Zwölf Zaubersprüche" 2. Teil
18:00 Tanztheaterstück: " Hier bin ich..." von Geli Schubert Riechert: Ein Solo- Tanztheaterstück von widersprüchlichen Emotionen, mal zur Musik, mal selbst gesprochen, mal traurig und rührend, mal absurd und verwirrend, mal dynamisch und rhythmisch, und mal der verrückte Alltag. (Musik: "The Wheat", Gladiator Soundtrack;"Africa" , Angelique Kidjo)
19:00 Berlin: eine Essayfilm von Noemi Schneider und Christiane Schmidt
19:30 Kuschelpunk: die Münchner Band präsentiert „Selbstgebrautes“ aus den Stilrichtungen Rock, Jazz, Ska, Bossa, Punk…..


Ansprechpartner:
Ingrid Müller
Laibacher Straße 4
81669 München
089/650562 od. 0160/97925066
mailtatortkunst2011.de
www.tatortkunst2011.de


Quelle: Atelier Feelart / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Atelier Feelart
Ansprechpartner: Alexander Snehotta von Kimratshofen
Straße: Steinheilstr. 19
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 0177-7299160
Fax: 0177-7299160

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Kunstrefugium , Kulturpavillon , Romanplatz , Nymphenburg , Neuhausen


Ähnliche Pressemeldungen

München: Tatort Kunst - Ausstellung der Farbchimären

Das Motto dieser Kunstausstellung ist Programm: vom 04.02. bis 19.02.2011 wird der Kulturpavillon am Romanplatz zum Tatort der Subkultur. Die Künstlergruppe Farbchimären präsentiert nicht nur Ihre Kunstwerke, sondern verspricht mit Lesungen, Konzerten ...
Aktueller Immobilienmarktbericht München Nymphenburg 2011

Der Stadtteil Nymphenburg bildet mit "Neuhausen" den Stadtbezirk 9 mit ca. 90.000 Einwohnern, welcher in Richtung Innenstadt vom Marsfeld (ein Stadtteil des Stadtbezirks Maxvorstadt) und in westlicher Richtung vom bekannten Schloss Nymphenburg mit dem ...
Huml: Neuer palliativmedizinischer Dienst in München - Angebot auch am Klinikum Dritter Orden München-Nymphenburg

Der palliativmedizinische Dienst am Klinikum Dritter Orden München-Nymphenburg wird in das Fachprogramm für Palliativversorgung in Krankenhäusern aufgenommen. Dies betonte die Bayerische Gesundheitsstaatssekretärin Melanie Huml anlässlich der Bescheidübergabe ...
Nachhilfe München Nymphenburg

NoteEins Nachhilfe München Nymphenburg – Ihre Premium-Nachhilfe in München Hat auch Ihr Kind Schwierigkeiten beim Lernen und kann sich in der Schule nur schlecht konzentrieren? Handeln Sie am besten sofort und vertrauen auch Sie der Bestnoten Nachhilfe-Vermittlung ...
Immobilienbericht München Nymphenburg, aktuelle Entwicklung 2010 und 2011

Historisches: Kurfürst Ferdinand Maria schenkte seiner Gattin Henriette Adelaide v. Savoyen anlässlich der Geburt des Kronprinzen die Schwaige Kemnat. Dort wurde 1664 der Grund für den Mittelbau des Nymphenburger Schlosses gelegt. Der Name des Schlosses ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Tatort: Kunst' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 5 Pressetexte 3651 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Tatort: Kunst wurde bisher 417 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur". Die aktuellste Meldung wurde am 22.11.2011 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Tatort: Kunst'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Tatort: Kunst'


Weitere Infos folgen...

TOP 5 beliebteste Pressemeldungen dieser Redaktion



Aufrufe: 1966
Aufrufe: 879
Aufrufe: 417



Alle Meldungen der Redaktion >>

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.