pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von T&L Publishing Group

UNOFOLIO als neues Beilagen-Magazin in der Süddeutschen Zeitung

UNOFOLIO Beilagen-Magazin Süddeutschen Zeitung


Mit einem neuen Magazin-Format geht der Düsseldorfer Verlag T&L Publishing Group am 8. November an den Start. Das Magazin UNOFOLIO liegt der Süddeutschen Zeitung in ihrer Gesamtauflage bei und beschäftigt sich jeweils umfassend mit einem Thema an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Diese UNOFOLIO-Ausgabe widmet sich der Energiewende in Deutschland, im Fokus steht die Offshore-Windenergie.

UNOFOLIO richtet sich an Meinungsmacher und Entscheider auf allen Ebenen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, aber auch an die ganz breite Leserschaft. „Unser Anspruch ist es, ein Magazin zu schaffen, das inhaltlich höchsten Qualitätsansprüchen genügt und zugleich beim Lesen und Durchblättern Freude macht. Wir greifen hochaktuelle Themen wie die Energiewende auf und schauen gemeinsam mit unseren Lesern hinter die Kulissen“, sagt UNOFOLIO-Chefredakteur Guido Lohnherr. Mit individuellen Berichten und Reportagen, die nach den klaren Regeln des Qualitätsjournalismus erstellt werden, grenzt sich das Magazin vom für viele Beilagen typischen PR-Journalismus ab. Alle Berichte werden umfassend recherchiert und von professionellen Journalisten bearbeitet. Im Innenteil verzichtet UNOFOLIO auf klassische Anzeigen. Finanziert wird das Magazin jeweils von verschiedenen Playern des jeweiligen Themenfeldes, über deren sehr unterschiedliche Handlungsfelder unter anderem berichtet wird. So entsteht mit jeder Ausgabe ein vielfältiges und vielschichtiges Magazin.

Mit dem Thema Offshore-Windenergie greift der Verlag T&L in der aktuellen Ausgabe den wohl potentesten wie spektakulärsten Hoffnungsträger der deutschen und weltweiten Energiewende auf. Dass dieser sogenannte Technologiepfad für fast jeden Haushalt von Schleswig-Holstein bis Bayern ökologisch wie ökonomisch unmittelbar wirksam sein kann, wird im Magazin erläutert. Möglichkeiten der Verbraucherbeteiligung werden dargestellt. Auch die enormen Auswirkungen auf ganze Wirtschaftsregionen sowie auf tausende neuer und vor allem dauerhafter Beschäftigungsverhältnisse werden ausführlich vorgestellt. Hinzu kommen spannende Berichte über die technischen, logistischen und organisatorischen Dimensionen dieser gerade erst richtig entstehenden, hochinnovativen neuen Branche.

Künftige UNOFOLIO-Ausgaben werden die Themen Forschung, Bildung, Kultur, Unternehmer und Wirtschaftsregionen in Deutschland sowie internationale Wachstumsmärkte behandeln. Weitere Magazine rund um die Energiewende sind in Planung.

Neben Fachjournalisten schreiben auch Kolumnisten wie der Mathematiker Prof. Dr. Günter Ziegler für UNOFOLIO. Talentierte Nachwuchsjournalisten erhalten mit einzelnen Beiträgen ebenso eine Chance. Gestaltung und Infografiken werden vom verlagseigenen Designteam exklusiv für jedes Magazin gestaltet. Für das Foto- und Bildmaterial wird mit ausgesuchten Fotografen zusammengearbeitet.

T&L-Verleger Dr. Kai Thürbach unterstreicht: „Mit unseren Magazinen wie UNOFOLIO bekennen wir uns klar zum Thema Print. Unser Ziel ist es, attraktive Magazine zu schaffen, die ein Thema wirklich glaubwürdig beleuchten und die man gerne zur Hand nimmt. Dadurch, dass wir alle Leistungen aus einer Hand anbieten, können wir außergewöhnlich günstige Gesamtpreise für die journalistische und bildliche Aufarbeitung der Inhalte bieten, und das bei einer herausragenden Reichweite und Spitzenqualität für Inhalt und Auftritt.“

Weitere Informationen zum Magazin, die Pressemitteilung und Bildmaterial in druckfähiger Qualität finden Sie im Web unter www.unofolio.de .


Die T&L Publishing Group GmbH

Hinter dem Verlag T&L Publishing Group mit Sitz in Düsseldorf stehen u.a. der Düsseldorfer Unternehmer Guido Lohnherr und der Kölner Verleger Dr. Kai Thürbach. Ihr Ziel ist es, mit anspruchsvollen Magazinen ein Forum für Themen aus Wirtschaft und Gesellschaft zu bezahlbaren Preisen bei besten Reichweiten zu schaffen. T&L will damit neue, zukunftsfähige Geschäftsmodelle in Print und Online sowie dem Wachstumsmarkt Corporate Publishing etablieren.

Zum Portfolio des Düsseldorfer Verlagshauses zählen neben dem Magazin UNOFOLIO weitere Publikationen. UNOFOLIO-Trägermedium und T&L-Partner in Deutschland ist die Süddeutsche Zeitung. Sie ist mit über 1,4 Millionen Lesern die meistgelesene Qualitäts-Tageszeitung in Deutschland. Der Verlag T&L steht derzeit sowohl in Deutschland als auch im Ausland mit weiteren namhaften Zeitungsverlagen im Gespräch über gemeinsame Projekte.

In der T&L-Publishing Group GmbH bündeln Dr. Kai Thürbach und Guido Lohnherr ihre Kompetenzen für den Bereich Qualitäts-Magazine. Dabei leitet die beiden Verleger das gemeinsame Interesse für neue, zukunftsfähige Geschäftsmodelle in Print und Online. Sie haben sich vorgenommen, im wachsenden Marktsegment Corporate Publishing neue Wege zu gehen. Über allem jedoch steht die feste Überzeugung, dass kulturelle Vielfalt und Substanz die Grundlage jeder demokratischen Gesellschaft sind und daher inhaltliche Glaubwürdigkeit und Respekt vor den Lesern an erster Stelle stehen muss.

Dr. Kai Thürbach ist unter anderem Gründer und Geschäftsführer der Verlage sekretaria.media und Cologne Publishing Group in Köln. Darüber hinaus ist er Gesellschafter verschiedener Beteiligungs- und Vermögens-verwaltungsgesellschaften mit Beteiligungen an Unternehmen der Medienbranche. Thürbach hat in Münster und an der Harvard University Betriebswirtschaftslehre studiert und an der Handelshochschule Leipzig (HHL) über Medienmarken promoviert. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Guido Lohnherr ist geschäftsführender Gesellschafter der Matrix-Gruppe, die seit fast 30 Jahren erfolgreich Kunden aus Politik und Wirtschaft in strategischen und kommunikativen Fragen berät. Matrix unterhält dazu von seinem Hauptsitz in Schloss Elbroich in Düsseldorf vielfältige nationale und internationale Partnerschaften. Lohnherr hat Politikwissen-schaften und Volkswirtschaft in Münster, London, Paris und Warschau studiert. Er ist verheiratet und hat eine Tochter.

Weitere Informationen zur T&L Publishing Group finden Sie im Web unter
www.tl-publishing.de .

Pressekontakt:
Liliane Hofmann, Tel. 0211-75707-31, liliane.hofmanntl-publishing.de


Quelle: T&L Publishing Group / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: T&L Publishing Group
Ansprechpartner: Liliane Hofmann
Straße: Am Falder 4
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 0211-7570731
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Offshore-Windenergie , T&L Publishing Group , UNOFOLIO , T&L ,


Ähnliche Pressemeldungen

Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
KfW-Sonderprogramm für Offshore-Windenergie startet

Datum: 8.6.2011Das Kreditprogramm "Offshore Windenergie" der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist jetzt gestartet. Mit insgesamt fünf Milliarden Euro Kreditvolumen unterstützt das Programm die Finanzierung von bis zu zehn Offshore-Windparks. So trägt ...
Offshore-Windenergie: Chance für Hafenwirtschaft -- Katherina Reiche kündigt Runden Tisch Hafeninfrastruktur für die Offshore-Windenergienutzung an

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Katherina Reiche, hat einen Runden Tisch zur Hafeninfrastruktur für die Offshore-Windkraftnutzung angekündigt. Der Ausbau der Offshore Windenergie ist eine große Chance für die deutschen ...
RWE Innogy erhält Zuschlag zur Entwicklung von rund 4.000 Megawatt Offshore-Windenergie in Großbritannien

RWE Innogy hat heute von der britischen Regierung die Genehmigung erhalten, Offshore-Windkraftprojekte in einem Umfang von rund 4.000 Megawatt vor der Küste Großbritanniens zu entwickeln. Dies ist das Ergebnis eines Ausschreibungsverfahrens, das heute ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'UNOFOLIO als neues Beilagen-Magazin in der Süddeutschen Zeitung ' (Stand 10.01.2019


Insgesammt wurden alle 1 Pressetexte 324 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung UNOFOLIO als neues Beilagen-Magazin in der Süddeutschen Zeitung wurde bisher 324 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Medien und PR". Die aktuellste Meldung wurde am 28.10.2011 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'UNOFOLIO als neues Beilagen-Magazin in der Süddeutschen Zeitung '


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'UNOFOLIO als neues Beilagen-Magazin in der Süddeutschen Zeitung '


Weitere Infos folgen...

TOP 5 beliebteste Pressemeldungen dieser Redaktion



Aufrufe: 324



Alle Meldungen der Redaktion >>

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.