pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von ödp München

Demokratieabbau und das Ende der Sozialen Marktwirtschaft

Demokratieabbau Ende Sozialen Marktwirtschaft


ÖDP-Vortrag am 08.11.11 in München:

Referent: Prof. Dr. Dr. habil. Klaus Buchner

Dienstag, 08. Nov. 2011, 19.30 Uhr - Einlass 19:00 Uhr – Der Eintritt ist frei
In den Räumen des Hansa-Hauses, Brienner Str. 39, Rgb., (Rahnstüberl)
MVV-Haltestellen: Königsplatz (U2) oder Stiglmaierplatz (U1/Tram 20+21)

Leihbeamte, Lobbyismus und Korruption sind nur die Spitze des Eisbergs. Denn in der EU werden 80% unserer neuen Gesetze gemacht. Dort werden sie manchmal unmittelbar von den interessierten Konzernen formuliert.

Im Vertrag von Lissabon wurden viele politische Entscheidungen vom Bundestag auf die EU-Kommission übertragen, die nur sehr eingeschränkt demokratisch legitimiert ist und die unter dem direkten Einfluss der großen Wirtschaftsverbände steht. Es kann sogar vorkommen, dass wir in Kriege verwickelt werden, ohne dass der Bundestag oder das EU-Parlament dar­über entscheiden können.
In den vergangenen Jahrzehnten sind die Wirtschaftsleistung und das gesamte Vermögen in Deutschland stark angestiegen. Trotzdem ist in weiten Teilen der Bevölkerung der Lebensstandard nicht entsprechend gestiegen, sondern oft sogar gesunken. Diese Entwicklung hing nur wenig von den gerade regierenden Parteien ab. Was sind die Gründe? Kann diese Entwicklung überhaupt noch beeinflusst werden? Die Krisen der letzten Jahre geben Hin-weise auf die Lösung.

Der Referent arbeitete an der TU München, am Max-Planck-Institut für Physik in München und in Kyoto/Japan am Institut von Prof. Yukawa, dem Entdecker der Kernkräfte. Von 2003 bis 2010 war er der Bundesvorsitzende der ÖDP, heute ist er der Vorsitzende der ÖDP-Programmkommission und des Landesverbands Berlin. Er ist Mitglied der wissenschaftlichen Akademie Peloritana dei Pericolanti in Messina/Italien und Träger der Goldenen Verdienstmedaille der Universität Breslau/Polen.

Herbert Brunner
Pressebeauftragter (V.i.S.d.P.)

Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
Stadtverband München
Straßbergerstraße 16, D-80809 München
Tel. 0 89/3 51 61 14
Fax 089/550 699 86
E-Mail presseoedp-muenchen.de
www.oedp-muenchen.de

ÖDP – Profil:
In der ÖDP arbeiten Menschen zusammen, die dem Streben von Gesellschaft und Wirtschaft nach "Immer mehr" das Prinzip Verantwortung entgegensetzen: "So le­ben, dass Zukunft bleibt!". Angestrebt wird eine Wende im Lebens- und Wirtschaftsstil – weg von der Überfluss- und Verschwendungswirtschaft, hin zu Nachhaltigkeit und "echter" Lebensqualität.

Quelle: ödp München / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: ödp München
Ansprechpartner: Markus Hollemann
Straße: Briennerstr. 46
Stadt: -
Telefon: 089/45 24 74 15
Fax: 089/55 06 99 86

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Demokratieabbau , Marktwirtschaft


Ähnliche Pressemeldungen

Rede des Partei- und Fraktionsvorsitzenden der SPD, auf dem Kongress der SPD-Bundestagsfraktion "Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft"

Es gilt das gesprochene Wort!Franz MuenteferingSoziale Marktwirtschaft13. Juni 2005 - Wir haben heute hier das Thema des Jahres auf der Tagesordnung, die Soziale Marktwirtschaft.Nicht nur das Soziale, sondern auch den Markt und die Wirtschaft. Nicht ...
Marktwirtschaft an Deutschlands Schulen unbekannt – Lehrbücher und Unterrichtsmaterialien pflegen unternehmensfeindliche Sicht

Von Gunnar Sohn und Ansgar Lange Berlin/Potsdam, www.ne-na.de – Deutschland leistet sich eine „Schule der Anti-Kapitalisten“. Diese These vertritt Stefan Theil, Deutschlandkorrespondent der amerikanischen Zeitschrift Newsweek http://www.newsweek.com ...
[BMWi] Glos zu Steuerreform-Modell der Stiftung Marktwirtschaft

Glos zu Steuerreform-Modell der Stiftung MarktwirtschaftBMWi Newsletter PressemitteilungGlos zu Steuerreform-Modell der Stiftung MarktwirtschaftDatum: 31.1.2006Bundeswirtschaftsminister Michael Glos begrüßt die heute vorgelegten Vorschläge ...
[attac] Attac kritisiert Steuerkonzept der "Stiftung Marktwirtschaft"

Attac kritisiert Steuerkonzept der "Stiftung Marktwirtschaft"Attac DeutschlandPressemitteilungFrankfurt, 30. Januar 2006* Attac kritisiert Steuerkonzept der "Stiftung Marktwirtschaft"* "Organisierte Einladung zur Steuervermeidung"Das ...
Wirtschaftsmagazin NeueNachricht über Kapitalismus im Klassenraum - Das Erfolgsmodell Soziale Marktwirtschaft und die ökonomische Bildung der deutschen Schüler

Bonn - Die Debatte ist nicht neu. Schon seit Jahren steht der Vorwurf im (Klassen-)Raum, die Schule betreibe eine wirtschaftsfeindliche Indoktrinierung oder versäume es völlig, die Mädchen und Jungen über ökonomische Sachverhalte zu informieren. Deutschland ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung ' Demokratieabbau und das Ende der Sozialen Marktwirtschaft' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 133 Pressetexte 146568 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Demokratieabbau und das Ende der Sozialen Marktwirtschaft wurde bisher 84 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 03.02.2014 - 23:35 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung ' Demokratieabbau und das Ende der Sozialen Marktwirtschaft'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung ' Demokratieabbau und das Ende der Sozialen Marktwirtschaft'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.