pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

FJH will Restrukturierung bis Ende 2005 abschließen und 2006 wieder profitabel sein

FJH Restrukturierung Ende 2005 2006




Vorläufiges Ergebnis Q1: Umsatz ca. 13 Mio. Euro, Ergebnis ca. 1 Mio. Euro

Kapitalmaßnahmen: Erste Stufe erfolgreich abgeschlossen - Restrukturierung: 2005 noch weiterer Personalabbau auf unter 500

Ausblick: 2006 Rückkehr in die Gewinnzone

München, 5. Juli 2005 - Das im Prime Standard notierte Beratungs- und Softwarehaus FJH AG (ISIN DE0005130108) hat heute die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal 2005 vorgelegt. Der Umsatz wird bei rund 13 Mio. Euro liegen (Q1 2004: 19,1 Mio. Euro), das Konzernergebnis wird positiv sein und bei etwa 1 Mio. Euro liegen (Q1 2004: -3,2 Mio. Euro). Nicht mehr enthalten ist die HEUBECK AG, die im ersten Quartal 2005 entkonsolidiert wurde. In das Ergebnis eingeflossen sind einige Sondereffekte im einstelligen Millionenbereich, insbesondere die Auflösung von Rückstellungen aus dem Vorjahr. Erste positive Effekte der eingeleiteten Restrukturierung lassen sich bereits erkennen.

Erste Stufe der Kapitalmaßnahmen erfolgreich durchgeführt Für die weitere Finanzierung der Restrukturierung hat das Unternehmen im Juni mehrere Kapitalmaßnahmen angekündigt. In der ersten Stufe wurde eine von einem Investor garantierte Wandelanleihe in Höhe von 7,9 Mio. Euro begeben sowie eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts in Höhe von 1,7 Mio. Euro durchgeführt. Die Wandelanleihe, deren Zeichnungsfrist gestern endete, war überzeichnet und auch die Kapitalerhöhung wurde in vollem Umfang gezeichnet. Mit der Durchführung und Platzierung der beiden Kapitalmaßnahmen wurde die Baader Wertpapier Handelsbank AG beauftragt. Die Mittel sowohl aus der Wandelanleihe als auch aus der Kapitalerhöhung fließen dem Unternehmen noch in dieser Woche zu.

In einer zweiten Stufe wird im Laufe des Jahres noch eine weitere Kapitalerhöhung durchgeführt. "Mit diesen Maßnahmen erreichen wir einen kontinuierlichen Kapitalzufluss, stärken die Kapitalbasis für die Restrukturierung des Unternehmens noch weiter und verbessern die Eigenkapitalausstattung," so der neue FJH Vorstandsvorsitzende Ulrich Korff. "Damit sind wir gut gerüstet, um die notwendige Restrukturierung des Unternehmens voranzutreiben."

Rückkehr in die Gewinnzone 2006

Ziel des Unternehmens ist es, bereits 2006 wieder in die Gewinnzone zurückzukehren. In Hinblick auf diese Vorgabe werden derzeit alle Geschäftsbereiche einer eingehenden Prüfung unterzogen und auf ihre nachhaltige Profitabiltät durchleuchtet. Dabei stehe ganz eindeutig die Fokussierung auf das Kerngeschäft im Vordergrund, kündigte Korff im Rahmen der Bilanzpressekonferenz in München an. Gleichzeitig werden dezentrale Strukturen sowie eine darauf ausgerichtete Unternehmenskultur geschaffen. Die Mitarbeiter sollen zu in diesem Zusammenhang mehr Kompetenzen erhalten und auch gleichzeitig mehr Verantwortung übernehmen.

Gleichzeitig wird ein umfassendes Kostensenkungsprogramm aufgesetzt. So werden beispielsweise die vorhandenen Büroflächen auf ein notwendiges Mindestmaß weiter reduziert. Auch ein Stellenabbau auf unter 500 Mitarbeiter sei nicht zu vermeiden. Die gesamte Restrukturierung inklusive der Personalmaßnahmen soll bis zum Jahresende abgeschlossen werden.

Gute Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft

"Mit den eingeleiteten Kapitalmaßnahmen und der laufenden Restrukturierung schaffen wir eine solide Grundlage für eine nachhaltig erfolgreiche Zukunft des Unternehmens", so Korff weiter. "Vor uns liegt zwar noch ein hartes Stück Arbeit, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir unsere gesteckten Ziele erreichen können. Denn zusätzlich zu den eingeleiteten Maßnahmen können wir auf die großen Assets von FJH bauen: unser am Markt einzigartiges Produkt- und Dienstleistungsangebot und die einmalige Kombination von Versicherungsfachwissen und IT-Know-how, die uns ganz klar von unseren Mitbewerbern unterscheidet."

 

Weitere Informationen über: Martina FaßbenderFJH AGPublic Relations/Investor RelationsLeonhard-Moll-Bogen 1081373 MünchenTel: 089 769 01 517Fax: 089 769 01 606



Quelle: FJH / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

FJH will Restrukturierung bis Ende 2005 abschließen und 2006 wieder profitabel sein

Vorläufiges Ergebnis Q1: Umsatz ca. 13 Mio. Euro, Ergebnis ca. 1 Mio. EuroKapitalmaßnahmen: Erste Stufe erfolgreich abgeschlossen - Restrukturierung: 2005 noch weiterer Personalabbau auf unter 500Ausblick: 2006 Rückkehr in die GewinnzoneMünchen, ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
AXA Konzern weiter profitabel gewachsen

Mit Beitragssteigerung von + 2,4 % im Jahr 2011 deutlich besser als der Markt entwickelt - Operatives Ergebnis um 9,5 % erhöht - Programm zur Steigerung von Effizienz und WettbewerbsfähigkeitDie AXA Deutschland hat im Geschäftsjahr 2011 in einem rückläufigen ...
Hyperwave stellt sich dem direkten Vergleich im Dokumentenmanagement

Tagung von BARC und Computerwoche zeigt Strategien und Lösungen führender Hersteller München, 10. Juni 2005. Mit einem herausragenden Ergebnis schnitt die Lösung von Hyperwave in der diesjährigen BARC Studie zu Dokumentenmanagement ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'FJH will Restrukturierung bis Ende 2005 abschließen und 2006 wieder profitabel sein' (Stand 30.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113275163 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung FJH will Restrukturierung bis Ende 2005 abschließen und 2006 wieder profitabel sein wurde bisher 4301 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'FJH will Restrukturierung bis Ende 2005 abschließen und 2006 wieder profitabel sein'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'FJH will Restrukturierung bis Ende 2005 abschließen und 2006 wieder profitabel sein'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.