pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Pressebüro Gebhardt-Seele

Nur wo Erzgebirge draufsteht, ist auch Erzgebirge drin: Echtheitszertifikat hilft Kunsthandwerk aus dem Herzen der deutschen Weihnachtstradition zu erkennen

Nur Erzgebirge Erzgebirge Echtheitszertifikat Kunsthandwerk Herzen Weihnachtstradition


Deutsche Weihnachtsmärkte werden zunehmend von asiatischer Fabrikware überschwemmt. Da es immer schwieriger wird, Original-Weihnachtsschmuck aus deutscher Handarbeit von diesen Nachahmungen zu unterscheiden, haben traditionsreiche Manufakturen aus dem Erzgebirge jetzt ein eigenes Echtheitszertifikat entwickelt. Mit der geschützten geografischen Herkunftsangabe „Echt Erzgebirge – Holzkunst mit Herz“, lässt sich Weihnachtsschmuck „made in Germany“ nun zweifelsfrei erkennen.

Einkaufshäuser, Märkte, Versandhändler – überall wird bald wieder Weihnachtsdekoration vom Nussknacker bis zur Weihnachtspyramide angepriesen. Besonders beliebt sind traditionelle, handgemachte Holzfiguren und -gegenstände aus dem Erzgebirge, die noch einen ganz ursprünglichen weihnachtlichen Charme besitzen. Zunehmend stolpert man in der Vorweihnachtszeit jedoch über Stände und Läden, die solche erzgebirgische Produkte mit Rabatten von bis zu 50 Prozent anpreisen. Manche dieser vermeintlichen Schnäppchen entpuppen sich zuhause als maschinengefertigte chinesische Massenware statt als handbemaltes deutsches Unikat. Um sich mit dem Namen „Erzgebirge“ schmücken zu dürfen, stellen einige Händler ein paar Original-Figuren ins Schaufenster, über die Verkaufstheke gehen aber nur die Engelchen und Räuchermännchen aus der Fabrik. Der scheinbar großzügige Rabattpreis ist für diese Imitate im besten Fall angemessen, meist aber noch schamlos überteuert.

Einige Originalstücke besitzen charakteristische Merkmale, anhand derer Liebhaber echter Weihnachtskunst sie erkennen können. Dies gilt zum Beispiel für die beliebten Faltenrockengel der Traditionsmanufaktur C. Blank Kunsthandwerk. Die typische, schwer nachzuahmende Rockform, an der jeder Blank-Engel zu identifizieren ist, entsteht seit 1955 in einem patentierten Verfahren der Holzprägung. Dabei wird das Naturmaterial nicht gefräst, sondern unter hohem Druck gepresst. Die Holzfasern verbleiben danach dauerhaft in den charakteristischen Falten.

Doch nicht alle erzgebirgischen Weihnachtsprodukte sind so leicht zu identifizieren wie die Faltenrockengel: „Manchmal sind die echten Artikel nur noch an der Zertifizierung zu erkennen“, fasst Uwe Blank, Inhaber von C. Blank Kunsthandwerk, die Situation zusammen. Gemeint ist damit das Logo „Echt Erzgebirge – Holzkunst mit Herz“. Dabei handelt es sich um eine geschützte geografische Herkunftsangabe. Das Zertifikat wird vom Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V. vergeben und geht nur an Betriebe, die wie Blank noch im Erzgebirge produzieren. Wer sicher gehen will, nicht statt aufwändig gefertigtem Weihnachtsschmuck chinesische Massenware zu erstehen, dem bietet dieses Qualitätssiegel eine zuverlässige Orientierung.


Die Manufaktur C. Blank Kunsthandwerk ist ein Familienunternehmen, das weihnachtliche Holzkunst fertigt und in dritter Generation von Uwe Blank geführt wird. Gegründet wurde der Betrieb 1955 von Georg Beyer, dem Großvater des heutigen Inhabers, und dessen Partner Kurt Lehnert als Heimatkunst Kurt Lehnert KG. Zu DDR-Zeiten enteignet, wurde das Unternehmen nach der Wende zurückgekauft, umstrukturiert und ausgebaut. Heute fertigen rund 70 Mitarbeiter in Grünhainichen überwiegend in Handarbeit Schwibbögen, Nussknacker, Weihnachtspyramiden und Holzfiguren. Traditionsreichstes Produkt des Unternehmens sind die Faltenrockengel, die 1947 von Georg Bayer auf Grundlage eines Kinderbuchs gestaltet wurden. Seit 1955 werden sie mithilfe eines selbst entwickelten und patentierten Verfahrens gefertigt, bei dem das Holz geprägt, also in die charakteristische Form des Faltenrockes gepresst wird. Jedes Jahr werden zwei neue Figuren mit unterschiedlichen Musikinstrumenten herausgebracht; dieses Jahr ein Engel mit Violine und einer mit Schalmei. Bei der oft mehr als drei Jahre dauernden Entwicklung der Figuren werden Kundenwünsche mit berücksichtigt.

Quelle: Pressebüro Gebhardt-Seele / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Pressebüro Gebhardt-Seele
Ansprechpartner: Ragna Schwarz
Straße: Leonrodstraße 68
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 089-500315-0
Mobil: 089-500315-15
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Erzgebirge , Weihnachten , Tradition , Engel , Holz
Kunsthandwerk , Kunst , Handwerk , Imitat , Plagiat


Ähnliche Pressemeldungen

Ayurveda und Wellness im Erzgebirge Reisen ins Wellnesshotel Panorama im Angebot

Der Ort Oberwiesenthal ist seit 1936 bereits ein Kurort. Er liegt am Fuße des Fichtelgebirges in Sachsen, direkt an der Grenze zu Tschechien. Sie ist die höchst gelegene Stadt von ganz Deutschland. Im Winter ist Oberwiesenthal der beliebteste Wintersportort ...
Start in die Wandersaison für Weinliebhaber. Kulinarische Routen von Schwarzwald bis Erzgebirge

Ist die Badesaison erst vorüber, laden milde Herbsttage zum Wandern ein. Die Weinregionen Deutschlands bieten sich dafür besonders gut an. Ob die sattgrünen Reben im Spätsommer oder das von der Oktober-Sonne gefärbte Laub: Das Reiseportal www.reisen.de ...
"Schoene Aussichten" im Erzgebirge

Janine Strahl-Oesterreich begibt sich auf eine musikalische Entdeckungstour am 23. Oktober, 20.15 Uhr im MDR FERNSEHEN Eisenbahnromantik pur verspricht die bis vor kurzem stillgelegte Strecke zwischen Annaberg-Buchholz und Schwarzenberg, die von den Anliegergemeinden, ...
Trittin fördert Ausbau der Windkraft in Tschechien - Windpark-Pilotprojekt soll im Erzgebirge entstehen

Bundesumweltminister Juergen Trittin hat heute in Berlin den Vertrag fuer das neue deutsch-tschechische Umweltschutzpilotprojekt "Windpark RusovÖ¡" unterzeichnet. Das Bundesumweltministerium wird sich mit einem Investitionszuschuss von bis zu zwei Millionen ...
Miriquidi: Auf Schritt und Tritt im Einklang mit der Natur Das Erzgebirge ist ein Urlaubsparadies für Wander- und Radfans

(djd/pt). Urlaub in heimischen Gefilden steht hoch im Kurs. Laut BAT-Tourismusanalyse 2008 entschied sich im vergangenen Jahr jeder dritte Bundesbürger für das Reiseland Deutschland, und heuer will fast jeder Vierte im Inland Ferien machen. ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Nur wo Erzgebirge draufsteht, ist auch Erzgebirge drin: Echtheitszertifikat hilft Kunsthandwerk aus dem Herzen der deutschen Weihnachtstradition zu erkennen' (Stand 14.01.2019


Insgesammt wurden alle 13 Pressetexte 12413 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Nur wo Erzgebirge draufsteht, ist auch Erzgebirge drin: Echtheitszertifikat hilft Kunsthandwerk aus dem Herzen der deutschen Weihnachtstradition zu erkennen wurde bisher 514 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Informationstechnologie", "Sport und Freizeit", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 29.07.2013 - 8:51 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Nur wo Erzgebirge draufsteht, ist auch Erzgebirge drin: Echtheitszertifikat hilft Kunsthandwerk aus dem Herzen der deutschen Weihnachtstradition zu erkennen'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Nur wo Erzgebirge draufsteht, ist auch Erzgebirge drin: Echtheitszertifikat hilft Kunsthandwerk aus dem Herzen der deutschen Weihnachtstradition zu erkennen'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.