pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

USA: Noch keine Bodenbildung bei den Frühindikatoren

USA: Noch Bodenbildung Frühindikatoren




Trotz nachlassender wirtschaftspolitischer Impulse, eines hohen Ölpreises und eines festen Dollars hat sich das USWirtschaftswachstum im 1. Quartal im Nachhinein doch noch als erstaunlich robust erwiesen. Mit einer Wachstumsrate von annualisiert 3,8 % konnte es nahtlos an das Wachstum im 2. Halbjahr 2004 anknüpfen. Die Hauptstütze war dabei nach wie vor der Private Konsum, der weiter von steigenden Einkommen und positiven Vermögenseffekten profitiert hat. Die Investitionen verlieren dagegen schon seit einigen Monaten an Dynamik. Hier machen auch wichtige Frühindikatoren wie der ISM oder der OECD-Leading-Indicator wenig Hoffnung auf ein baldiges Ende der zyklischen Abschwächung. Stattdessen sollte sich die Eintrübung bei den Investitionen im weiteren Jahresverlauf fortsetzen. Der Kostendruck ist unverändert hoch, aber die Inflation auf Konsumentenebene ist weiter moderat und sollte dies auch bleiben. Die Kombination aus robustem Wachstum bei nur geringer Inflation hat die Fed veranlasst, Ende Juni die Zinsen um weitere 25 Basispunkte auf nun 3,25 % anzuheben. Damit scheint sie noch nicht am Ende ihres Erhöhungszyklus’ angekommen zu sein.

Wir rechnen noch mit zwei weiteren Anhebungen um 25 Basispunkte. Bei einer dann womöglich inversen Zinsstrukturkurve sollte die Fed eine Pause einlegen, um die Wachstumsaussichten nicht zu stark zu gefährden. Aktienmarkt wieder fester Im Laufe der nächsten Wochen werden die ersten konkreten Schätzungen für die Gewinnentwicklung der Unternehmen im 2. Quartal 2005 veröffentlicht. Aktuell liegen die Erwartungen nur bei rund 8 % Zuwachs gegenüber dem Vorjahresquartal. Wir gehen davon aus, dass sich diese Annahmen – wie schon in den vergangenen drei Quartalen – als zu konservativ erweisen und die tatsächliche Steigerungsrate eher 12 bis 13 % erreichen wird. Antreiber dieser Entwicklung könnten erneut Finanz-, Energieund Technologieunternehmen sein, deren Gewinnschätzungen uns zu niedrig erscheinen.

Hinsichtlich der kurzfristigen Aktienmarktentwicklung erachten wir dies als weitgehend in den Kursen eingepreist an, so dass der S&P 500-Index zunächst nur Potenzial bis zu den Jahreshöchstständen bei 1.230 Punkten besitzt. Unsere Einschätzung der einzelnen Sektoren hat sich kaum geändert: Wir sehen Finanzen, Industrie und Energie als attraktiv an, während Healthcare zumindest vorübergehend nicht weiter outperformen dürfte. Die zuletzt gut gelaufenen Technologieaktien sind nun fair bewertet.

Mittelfristig verhaltener Renditeanstieg

Am Rentenmarkt wirkt die sich abschwächende Konjunkturdynamik und strukturell geringer Inflationsdruck einem signifikanten und anhaltenden Trend steigender Zinsen entgegen. Das Risiko besteht derzeit vor allem darin, dass die Fed ungeachtet der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiter das Ziel verfolgt, die vorhandene Überschussliquidität "kontrolliert" abzuschöpfen. Eine damit verbundene weitere Erhöhung der US-Leitzinsen über das derzeit in den Märkten erwartete Maß hinaus könnte sich im weiteren Jahresverlauf negativ auf die Wirtschaftsentwicklung auswirken. Demgemäß sind wir in den USA wie in Euroland gegenüber der Benchmark gegenwärtig neutral positioniert.

Prognosen USA

Zinsen

  Aktien

  3- Monatsgeld

10- Jahreszins

S&P 500

in 3 Monaten

3,50

4,00

1.250

in 6 Monaten

4,00

4,15

1.250

in 12 Monaten

4,00

4,25

1.300



Quelle: ACTIVEST / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Kassensoftware LaCash erleichtert Mobilfunkhändlern Kalkulation und Preispflege

Gesamter Mobilfunkhandel stöhnt seit längerem über die schnellen und häufigen Änderungen bei Gerätepreisen und WKZ - LaCash-Mobilfunk schafft AbhilfeHamburg, 9. Juni 2005 - LaCash-Mobilfunk erleichtert dem Mobilfunkhandel ...
PTC ernennt Marc Diouane zum PTC Divisional Vice President European Sales

Paris, 9. Juni 2005 - PTC (Nasdaq: PMTC), führender Anbieter von Softwarelösungen für die Produktentwicklung, ernennt Marc Diouane zum PTC Divisional Vice President European Sales. Zu den Hauptaufgaben von Diouane gehört es, die Geschäftsstrategie ...
Ein Terabyte in 37 Minuten - Sun und Informatica unterbieten Rekord für Datenintegration

Die 64-bit Datenintegrationsplattform PowerCenter demonstriert überlegenen Durchsatz und annähernd lineare Skalierbarkeit auf Sun Servern vom Typ Fire E25K mit Solaris 10 Washington (INFORMATICA WORLD 2005), 09. Juni 2005 Informatica (NASDAQ: ...
Attac und Campact starten europaweite Online-Demonstration: Gesicht zeigen gegen Softwarepatente!

Das Online-Bürgernetzwerk Campact und Attac haben heute eine europaweite Online-Demonstration gegen Softwarepatente gestartet. Einen Monat vor der entscheidenden Abstimmung im Europäischen Parlament am 6. Juli rufen sie Bürger dazu auf, ...
eco-Verband zeichnet Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting aus

Berlin/Köln/Wiesbaden, 10. Juni 2005 - Der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. hat die beiden Unternehmer Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting in Deutschland ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte auf ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'USA: Noch keine Bodenbildung bei den Frühindikatoren' (Stand 02.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 114317599 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung USA: Noch keine Bodenbildung bei den Frühindikatoren wurde bisher 3470 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'USA: Noch keine Bodenbildung bei den Frühindikatoren'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'USA: Noch keine Bodenbildung bei den Frühindikatoren'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.