pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Jahresbericht des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

Jahresbericht Landesamtes Gesundheit Lebensmittelsicherheit (LGL)




Bayerische Lebensmittel sind nach wie vor ausgesprochen sicher. Diese Bilanz zog Gesundheits- und Verbraucherschutzminister Werner Schnappauf heute bei der Vorstellung des Jahresberichtes 2004 vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit im Umweltausschuss des Bayerischen Landtages.

München, 07. Juli 2005 - Bayerische Lebensmittel sind nach wie vor ausgesprochen sicher. Diese Bilanz zog Gesundheits- und Verbraucherschutzminister Werner Schnappauf heute bei der Vorstellung des Jahresberichtes 2004 vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit im Umweltausschuss des Bayerischen Landtages. "Nur 23 von insgesamt 82.000 der untersuchten Lebensmittel und Bedarfsgegenstände war als gesundheitsgefährdend einzustufen. Das ist eine erfreulich niedrige Quote von 0,03 Prozent. Die Hersteller kommen demnach überwiegend ihrer Verantwortung für sichere Lebensmittel nach. Die konsequente, risikoorientierte Überwachung schützt nicht nur den Verbraucher, sondern auch die verantwortungsbewusste Wirtschaft vor eigenen schwarzen Schafen, die auf Kosten des Verbrauchers Gewinn maximieren wollen", betonte der Minister.

Untersucht wurden 2004 laut Minister mehr als 82.000 Proben von Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen, wie Löffel, Backbleche, Zahnbürsten, Pflegemittel, Bekleidung, kosmetische Mittel und Tabakwaren. Insgesamt wurden zwei Drittel aller in Bayern lebensmittel-produzierenden Betriebe, also über 140.000 von 210.000 geprüft. Bei 11 % der Betriebe wurden Verstöße ermittelt. Knapp die Hälfte der Beanstandungen bezog sich dabei auf hygienische Mängel. Häufigkeit und Art der Kontrollen richtet sich nach dem spezifischen Risiko eines Betriebes, abhängig von Betriebsart, Betriebsstruktur, Hygienemanagement und produktbezogenem Risiko. Bei der Kennzeichnung von Lebensmitteln gibt es dagegen deutliche Mängel. Kennzeichnungsverstöße und Mängel bei der Zusammensetzung sind der überwiegende Grund für die Beanstandungsquote von insgesamt 13,1 Prozent. "Wegen der Risikoorientierung geben die Untersuchungsergebnisse kein repräsentatives Bild der Gesamtbelastung; diese liegt unter den genannten Werten", machte Schnappauf deutlich.

Eine deutlich höhere Beanstandungsquote weisen mit fast 40 Prozent Nahrungsergänzungsmittel auf. Bei fast 40 Prozent der untersuchten Proben mussten wegen Mängel gerügt werden. "Deutlich überhöhte Vitamin- und Mineralstoffgehalte und nicht zugelassene Zusatzstoffe können unerwünschte Wirkungen verursachen oder irreführende, krankheits- und schlankheitsbezogene Aussagen in der Kennzeichnung den Verbraucher zu Lasten seines Geldbeutels über das Produkt täuschen", warnte der Minister und forderte: "Hier sind schleunigst EU-weit Höchst - und Mindestmengen für Vitamine und Mineralstoffe festzulegen. Die Hersteller müssen die gesundheitliche Unbedenklichkeit ihrer Produkte und Zutaten sicherstellen und die ausgelobte Wirkung ihrer Produkte gewährleisten." Nahrungsergänzungsmittel seien überflüssig für Personen, die sich ausgewogen ernähren. Schnappauf: "Nahrungsergänzungsmittel können kein Ausgleich für ungesunde Lebensweise sein." Nahrungsergänzungsmittel sind Lebensmittel in konzentrierter und dosierter Form, wie Tabletten, Kapseln, Dragees.

Auf 256 Seiten stellt der Jahresbericht des LGL dessen Aufgaben und Arbeitsergebnisse im Gesundheits- und Verbraucherschutz vor. Der Bericht ist ab heute Mittag abrufbar unter

An drei Standorten beschäftigt das LGL etwa 840 Mitarbeiter, insbesondere Lebensmittelchemiker, Ärzte, Tierärzte, Pharmazeuten, Ökotrophologen, Juristen, technische Assistenten und Verwaltungsfachleute.

Weitere Informationen: © Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz - www.stmugv.bayern.de



Quelle: BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR UMWELT (STMUGV) / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Jahresbericht des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

Bayerische Lebensmittel sind nach wie vor ausgesprochen sicher. Diese Bilanz zog Gesundheits- und Verbraucherschutzminister Werner Schnappauf heute bei der Vorstellung des Jahresberichtes 2004 vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit ...
Deutschland und China verstärken die Zusammenarbeit im Bereich der Lebensmittelsicherheit

Um die Zusammenarbeit der deutschen und chinesischen Behörden im Bereich der Lebensmittelsicherheit zu verbessern, wird es in Zukunft eine noch engere Kooperation in den beiden Ländern geben. Dies gab Dr. Gerd Müller, Parlamentarischer Staatssekretär ...
Lebensmittelsicherheit aus einem Guss

Vom Acker bis zum Teller(aid) - Lebensmittelsicherheit ist kein Zufallsprodukt. Die Rinderseuche BSE hat uns zu Beginn dieses Jahrhunderts drastisch verdeutlicht: Wer sichere Lebensmittel will, muss auch die Futtermittel ins Visier nehmen. Allein das ...
Jahresbericht zur Lebensmittelsicherheit in Berlin zeigt: Zahl der Beanstandungen sinkt

Berlin - Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz und das Landeslabor Berlin-Brandenburg haben den aktuellen Jahresbericht zur Lebensmittelsicherheit vorgelegt. Der Bericht basiert auf Daten des Jahres 2009 und informiert über ...
Lebensmittelsicherheit in Deutschland: Wer macht was?

(aid) - Lebensmittelsicherheit ist keine Alleinaufgabe des Nationalstaats. Eingebettet in die Europäische Union (EU) kann Deutschland bei der Rechtsetzung rund um die Lebensmittelsicherheit zwar mitbestimmen, seine eigenen Kompetenzen aber schrumpfen. ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Jahresbericht des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113624427 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Jahresbericht des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) wurde bisher 12832 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Jahresbericht des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Jahresbericht des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.