pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von

[CDU-BT] Bundestagspräsident Lammert will Austauschprogramm barrierefrei machen

[CDU-BT] Bundestagspräsident Lammert Austauschprogramm


Bundestagspräsident Lammert will Austauschprogramm barrierefrei machenaktuell senden wir Ihnen eine Pressemitteilung aus dem Bereich Gesundheit, Arbeit und Soziales zu.

Pressemitteilung vom 9. März 2006:
Autor(en): Hubert Hüppe

Bundestagspräsident Lammert will Austauschprogramm barrierefrei machen
Parlamentarische Patenschafts-Programm wird für Menschen mit Behinderungen überprüft

Anlässlich des Schreibens von Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert erklärt der Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Belange der Menschen mit Behinderungen, Hubert Hüppe MdB:

Bundestagspräsident Lammert hat in einem Schreiben zugesagt, dass das vom Bundestag betriebene Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten im Hinblick auf die Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderungen überprüft wird. Das Thema betrifft sowohl Austauschschüler als auch Gastfamilien, in denen es behinderte Familienmitglieder gibt. Eventuelle Zugangsschwellen sollen beseitigt werden. Das PPP ermöglicht Schülerinnen und Schülern und jungen Berufstätigen durch ein Stipendium einen einjährigen Aufenthalt in den USA bzw. in Deutschland.

Anlass für die Initiative bot die Ablehnung einer Gastfamilie mit einer geistig behinderten Tochter durch eine Austauschorganisation, die am PPP beteiligt ist. Die Organisation begründete ihre Absage damit, dass ein Austauschschüler mit der familiären Situation überfordert sei: "Wir befürchten aufgrund unserer Erfahrungen, dass Enttäuschung auf beiden Seiten und ein Scheitern der Gastaufnahme quasi vorprogrammiert wären." Die Austauschorganisation wurde von der Bundestagsverwaltung für den Inhalt und die Wortwahl des Briefes gerügt und aufgefordert, sich bei der Gastfamilie zu entschuldigen.

Beim Frühjahrstreffen der Berichterstatter für Internationale Austauschprogramme wird eingehend darüber beraten werden, wie behinderte Menschen noch besser in den deutsch-amerikanischen Jugendaustausch einbezogen werden können. Zunächst wird bei den beteiligten Austauschorganisationen eine differenzierte Abfrage zur Barrierefreiheit des Programms vorgenommen. Dabei soll nicht nur festgestellt werden, ob behinderte Menschen ausgeschlossen werden, sondern auch, ob sie durch das Beratungsangebot und Hilfestellungen zur Teilnahme ermutigt werden. In einem zweiten Schritt wird dann geprüft, wie Zugangsschwellen wirksam beseitigt werden können.

Gerade beim Berufseinstieg wird immer mehr Wert auf Auslandserfahrung gelegt. Auch für die Persönlichkeitsbildung sind Auslandsaufenthalte prägend. Deshalb ist es wichtig, dass behinderte Menschen auch bei Austauschprogrammen die gleichen Chancen wie nichtbehinderte haben.

CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
mailto:fraktioncducsu.de
Politik mit Durchklick


  



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung '[CDU-BT] Bundestagspräsident Lammert will Austauschprogramm barrierefrei machen' (Stand 08.01.2019


Insgesammt wurden alle 0 Pressetexte Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung [CDU-BT] Bundestagspräsident Lammert will Austauschprogramm barrierefrei machen wurde bisher 1601 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind . Die aktuellste Meldung wurde am Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung '[CDU-BT] Bundestagspräsident Lammert will Austauschprogramm barrierefrei machen'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung '[CDU-BT] Bundestagspräsident Lammert will Austauschprogramm barrierefrei machen'


Weitere Infos folgen...

Diese Redaktion hat noch keine anderen Pressemeldungen verö:ffentlicht.

Alle Meldungen der Redaktion >>

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.