pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Newskontor

Fondsanbieter kalkulieren konservativer

Fondsanbieter



Scope hat die von Initiatoren Geschlossener Fonds prognostizierten Renditen untersucht. Ergebnis: Die Prognoserenditen der Fondsanbieter und die von Scope errechnete Mid-Case-Renditen nähern sich immer mehr an.

Im Rahmen des Ratingprozesses unterzieht Scope die Prognoserechnung des Initiators einem Stresstest und simuliert 10.000 mögliche Szenarien. Das Ergebnis ist die Scope Mid-Case-Rendite. Sie spiegelt die Einschätzung der Analysten zur Fondsrendite wider. Seit 2008 hat Scope über 430 Geschlossene Fonds, die eine Prognoserechnung veröffentlicht haben, bewertet. Bei rund zwei Drittel dieser Fonds fiel die von Scope ermittelte Mid-Case-Rendite niedriger aus als die Prognoserendite des Initiators. Ein Grund dafür: Die von den Scope-Analysten getroffenen Einschätzungen zu den einzelnen Einflussgrößen in der Fondskalkulation sind häufig konservativer als die Prognosen der Initiatoren.

In den vergangenen Jahren hat sich der Unterschied zwischen Scope Mid-Case- und Initiatorenrendite jedoch kontinuierlich verringert. Betrug der Unterschied im Jahr 2008 noch durchschnittlich rund 75 Basispunkte, waren es im vergangenen Jahr nur noch 14 Basispunkte. Interpretieren lässt sich diese Tendenz damit, dass auch die Initiatoren bei aktuellen Beteiligungen konservativer kalkulieren und sich die Annahmen der Fondskonzeptionäre und der Scope-Analysten weitestgehend angenähert haben. Fondsprognosen, die von übertrieben optimistischen Erwartungen geprägt sind, gehören in der Breite des Marktes der Vergangenheit an.

Die tatsächliche Rendite einer Geschlossenen Beteiligung lässt sich allerdings erst am Ende der Fondslaufzeit beziffern. Der Grund: Der Veräußerungserlös des Fondsobjekts hat einen maßgeblichen Einfluss auf das Anlageergebnis.

Weitere Informationen zur Entwicklung der Prognoserenditen bei Geschlossenen Beteiligungen sind im aktuellen AnalysisKompakt enthalten. Er erscheint in Kürze. Kostenfreier Download unter www.scope.de.

Scope Analysis GmbH


Potsdamer Platz 1
D-10785 Berlin

Telefon +49 (0)30 27891 0
Telefax +49 (0)30 27891 100

redaktionscope.de
www.scope-group.com

Geschäftsführer: Florian Schoeller
Amtsgericht Berlin Charlottenburg HRB 97933 B
FA für Körperschaften III Str-Nr. 29/466/07603
USt.-Identifikationsnummer DE 814638226

Quelle: Newskontor / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Newskontor
Ansprechpartner: Newskontor
Straße: Düsseldorfer Str. 23
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 492102309690
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Hyperwave stellt sich dem direkten Vergleich im Dokumentenmanagement

Tagung von BARC und Computerwoche zeigt Strategien und Lösungen führender Hersteller München, 10. Juni 2005. Mit einem herausragenden Ergebnis schnitt die Lösung von Hyperwave in der diesjährigen BARC Studie zu Dokumentenmanagement ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...
T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr

Neues Betriebsleitsystem verwendet Digitalfunk Frankfurt am Main, 9. Juni 2005. - T-Systems hat für Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ein neues rechner­gestütztes Betriebsleitsystem (RBL) entwickelt. Es ist speziell ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Fondsanbieter kalkulieren konservativer ' (Stand 07.01.2019


Insgesammt wurden alle 90 Pressetexte 12290 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Fondsanbieter kalkulieren konservativer wurde bisher 448 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 27.03.2014 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Fondsanbieter kalkulieren konservativer '


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Fondsanbieter kalkulieren konservativer '


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.