pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von iPark-Media GmbH

Zweitschlüssel ist Familiensache - Fast jeder zweite Deutsche deponiert einen Ersatzschlüssel bei Verwandten

Zweitschlüssel Familiensache - Fast Deutsche Ersatzschlüssel Verwandten


Nicht nur in der Urlaubszeit stellt sich die Frage, bei wem ein Schlüssel zur Wohnung oder zum Haus sicher aufgehoben ist. Eine Studie im Auftrag von DOM Sicherheitstechnik zeigt, dass neben Haushaltsangehörigen und Mitbewohnern vor allem Familienmitglieder über einen Zweitschlüssel verfügen. Rund 40 Prozent der Deutschen deponieren einen Schlüssel bei Eltern und Verwandten. Jeder siebte vertraut einen Schlüssel dem Nachbarn an. Zehn Prozent der Befragten händigen zudem einen Schlüssel an den Vermieter oder Hausverwalter aus. Nur sechs Prozent der Befragten geben einen Ersatzschlüssel an Freunde weiter.

Ob zum Blumen gießen und Fische füttern während der Ferien oder als Helfer in der Not, wenn man sich versehentlich aussperrt - fast jeder Bundesbürger (78 Prozent) deponiert einen Hausschlüssel für den Fall der Fälle bei einer haushaltsfremden Person. Laut einer repräsentativen Umfrageder Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag von DOM Sicherheitstechnik setzen viele dabei auf die Familie. Besonders großen Vertrauen genießen speziell die (Schwieger-)Eltern: Rund 25 Prozent aller Befragten und sogar 50 Prozent der 18 bis 39-Jährigen geben ihrer Mutter oder ihrem Vater einen Ersatzschlüssel. Die über 60-Jährigen setzen vor allem auf eine gute Hausgemeinschaft: Ein Viertel von ihnen hinterlegt einen Schlüssel bei den Nachbarn. An Freunde geben nur wenige ihren Zweitschlüssel weiter. Lediglich 6,3 Prozent aller Befragten gaben an, hier einen Schlüssel aufzubewahren. Darüber hinaus zeigen die Umfrageergebnisse, dass teils auch Vermieter/Hausverwaltung (10 Prozent) und Hausmeister (3,3 Prozent) über einen Schlüssel verfügen - am häufigsten ist das bei Einpersonenhaushalten der Fall (17 und 6,5 Prozent). An Reinigungskräfte händigen 2,4 Prozent einen Schlüssel aus, vorzugsweise Zweipersonenhaushalte (4,1 Prozent).

Hohes Bewusstsein für das Thema Sicherheit
Überraschendes Ergebnis der Umfrage: Fast alle Befragten wissen, welche Personen noch einen Haustürschlüssel zur Wohnung oder zum Haus haben. Nur knapp zwei Prozent der Befragten gaben an, sich hier nicht sicher zu sein. ,,Das Ergebnis spricht für ein hohes Bewusstsein für das Thema Sicherheit rund ums Haus", sagt Hermann Röser, Geschäftsführer von DOM Sicherheitstechnik: ,,Denn jeder Schlüssel, der sich in fremden, unbekannten Händen befindet, ist ein potenzielles Sicherheitsrisiko. Es besteht die sehr konkrete Gefahr, dass diese Schlüssel für kriminelle Zwecke genutzt werden." Röser rät deshalb zu einer genauen Überprüfung, ob wirklich nur befugte, vertrauenswürdige Personen einen Schlüssel besitzen. Bestehen Zweifel, sollte der Haustürzylinder lieber ausgetauscht werden, um auf Nummer sicher zu gehen und einen Schlüsselmissbrauch auszuschließen.

Bei der Auswahl eines geeigneten Schließsystems empfiehlt sich der Gang zum Fachhändler. Dieser analysiert den Schutzbedarf des Eigenheims und hilft, den passenden Türzylinder zu finden. ,,Hier gibt es große Unterschiede", weiß Röser: ,,Ein hochwertiger Kopierschutz ist das A und O. Nur dann ist gewährleistet, dass auch langfristig keine unberechtigten Schlüssel in den Umlauf kommen und Schaden anrichten." Für höchsten Kopierschutz sorgen kleine bewegliche Elemente im Schlüsselprofil wie beim ix Saturn oder ix 6 SR von DOM Sicherheitstechnik. Beide Schließsysteme verfügen zudem über hohen Manipulationsschutz und sind äußerst widerstandsfähig gegen Aufbohrversuche. ,,Die Investition in einen hochwertigen Türzylinder und vor allem der bewusste Umgang mit dem Haustürschlüssel tragen entscheidend zur Sicherheit bei - das sollte jeder im Hinterkopf behalten", resümiert Hermann Röser.

Studienergebnisse auf einen Blick:
Wer - außer Ihnen - hat einen Haustürschlüssel zu Ihrer Wohnung/Ihrem Haus?
- Haushaltsangehörige: 76,3 Prozent

- (Schwieger-)Eltern: 25,1 Prozent

- andere Verwandte: 14,9 Prozent

- Nachbarn: 13,7 Prozent

- Vermieter/Hausverwaltung: 10,1 Prozent

- Freunde: 6,3 Prozent

- Hausmeister: 3,3 Prozent

- Haushälterin/Reinigungsfrau: 2,4 Prozent

* Mehrfachnennungen möglich. Bundesweite repräsentative Umfrage unter 1000 Frauen und Männern ab 18 Jahren.

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter

Über DOM Sicherheitstechnik:
Mit einem Umsatz von 61,5 Millionen Euro (2011) gehört die DOM Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG zu den weltweit führenden Herstellern von Schließtechnik und elektronischen Zutrittssystemen. 1936 als Josef Voss KG gegründet und 1976 in DOM Sicherheitstechnik umbenannt, bietet das Unternehmen eine Produktpalette von praktischen Sicherheitslösungen für Einfamilienhäuser bis hin zur elektronischen Zutrittskontrolle für Großobjekte an. Produziert wird am Stammsitz in Brühl bei Köln. Mit den europäischen Standorten in den Niederlanden, England, Frankreich, der Schweiz und Polen sowie über 30 weiteren Auslandsvertretungen ist das Unternehmen auf den wichtigsten Märkten der Welt präsent. Seit Dezember 2005 gehört DOM Sicherheitstechnik zur französischen Sécuridev Gruppe.
Weitere Informationen erhalten Sie auf www.dom-sicherheitstechnik.de.



Quelle: iPark-Media GmbH / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: iPark-Media GmbH
Ansprechpartner: Timo Hähne
Straße: Heinrichstraße 31
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 0511-76822980
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

urlaub , schlüsselkopien , einbruchschutz , sicherheit , zweitschlüssel


Ähnliche Pressemeldungen

Deutscher Sicherheitsratssitz: CDU-Missgunst schaedigt deutsche Interessen

14. Juni 2005 - Zu den wiederholten Empfehlungen von Wolfgang Schaeuble, das deutsche Bemuehen um einen Sitz im UN-Sicherheitsrat einzustellen, erklaert der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Gernot Erler:Waehrend der CDU-Politiker ...
Innovativer Einbruchschutz dank modernster Technik ohne lästigen Schmutz bei der Installation

Die aktuelle Kriminalstatistik belegt es deutlich: Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist 2012 auf mehr als 250.000 Einbrüche angestiegen. Im Fokus der Einbrecher stehen laut Kriminalstatistik vor allem Einfamilienhäuser und Villen - hier stieg die Zahl der ...
Einbruchschutz für Garagen bieten Normstahl Garagentore

Garagen sind für Langfinger ein begehrtes Ziel. Ob Autos, Fahrräder, Gartengeräte oder der Werkzeugkasten - in Garagen ist für Diebe einiges zu holen. Führt eine Zwischentür ins Haus, wird das Garagentor sogar zum beliebten Schlupfloch, durch das Einbrecher ...
Garagentore mit besserem Einbruchschutz

Wer Einbrecher effektiv von seinem Haus und seiner Garage fernhalten möchte und gleichzeitig auf eine ansprechende Optik Wert legt, für den ist das SECURA Deckensektionaltor von Normstahl (http://schrimpf-online.de) eine interessante Wahl. Seit vielen ...
Einbruchschutz ist wichtig- am besten bevor etwas passiert!

Die Hälfte aller Einbruchsdelikte in Deutschland findet in privaten Haushalten statt. Bei den ca. 500.000 angezeigten Einbrüchen in Deutschland, sind zur Hälfte private Wohnungen und Häuser betroffen. Die Zahlen der gemeldeten unerwünschten Besuche steigen ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Zweitschlüssel ist Familiensache - Fast jeder zweite Deutsche deponiert einen Ersatzschlüssel bei Verwandten' (Stand 07.06.2015 )


Insgesammt wurden alle 1363 Pressetexte 188671 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Zweitschlüssel ist Familiensache - Fast jeder zweite Deutsche deponiert einen Ersatzschlüssel bei Verwandten wurde bisher 313 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Familie", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 24.05.2013 - 10:04 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Zweitschlüssel ist Familiensache - Fast jeder zweite Deutsche deponiert einen Ersatzschlüssel bei Verwandten'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Zweitschlüssel ist Familiensache - Fast jeder zweite Deutsche deponiert einen Ersatzschlüssel bei Verwandten'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.