pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von 11 Prozent Communication

Das Ende der Diktatur: Verlagswelt im digitalen Zeitalter - Tablets und Smartphones stehen mit Commerce, Apps und Social Media im Fokus

Das Ende Diktatur: Verlagswelt Zeitalter - Tablets Smartphones Commerce, Apps Social Media Fokus


Jeder dritte Deutsche besitzt aktuell ein Smartphone und Tablets finden sich in fast jedem Haushalt wieder. Mobile ist in Zukunft nicht mehr wegzudenken – auch nicht in der Verlagsindustrie. Daher können Verlagshäuser kaum noch auf die neuen Medien verzichten. Am 29. August 2012 treffen sich Print- und Online-Publizisten mit Experten aus der digitalen Welt in Hamburg, um strategische und technologische Trends und wie man sie im täglichen Geschäft einsetzen kann kennenzulernen. Mit dabei: Ulmer Verlag, Pressmatrix, Adobe Systems, PRICE WATERHOUSECOOPERS, SAP und viele mehr.

Der Tag wird eröffnet mit einer Keynote von Christian Hoffmeister zum Thema „Das Ende der Diktatur: Medien im digitalen Zeitalter“. Sind Medien sozial? Social Media als Herausforderung für Medienunternehmen. Die anschließende Keynote-Runde stellt Verlagsstrategien in Frage und bringt neue Erkenntnisse. Unterstützt wird dies durch aktuelle Marktzahlen zu Tablets als Vertriebskanal und der generellen Nutzung dieser Geräte von Jari Sengera, PRICE WATERHOUSECOOPERS. Thorben Fasching, hmmh multimediahaus AG, widmet sich dem Thema „Was macht digitales Lesen zum Erlebnis?“. Steffen Meier vom Ulmer Verlag vertritt die These „Weg vom Content-Gedanken hin zum Serviceprovider“ und Adobe bringt schließlich die neuesten Entwicklungen wie HTML5 und die Screensize-Problematik ins Spiel, so dass sich am Ende der Runde genug Diskussionsbedarf ergibt.

Nachmittags erörtern die Experten das Thema „Scheitern die Verlage mit Paid Content auf mobile Endgeräten?“. Susanne Fittkau von Fittkau & Maaß Consulting und Birgit Baumgärtner von SAP konkretisieren zu Mobile Web und M-Commerce die Nutzerperspektive sowie die digitalen Monetarisierungsmodelle in der Abwicklung. Studiendaten und flexible Lösungsvorschläge für Abonnements stehen im Mittelpunkt. Welchen technologischen Background braucht man dafür? Romain Job von Smart AdServer wird anhand von Beispielen die Grundlagen des mobilen Display Advertising aufzeigen.

Weitere Speaker tragen im späteren Verlauf des Tages verschiedene Aspekte von Mobile Marketing und Advertising, Mobile Web oder App, Best Cases und Paid Content in Apps zu einem ganzheitlichen Bild zusammen.

Alle weiteren Informationen und das vollständige Programm zu den Mobile National Days, sowie die Anmeldung finden Sie auf www.mobile-national-days.com.

Quelle: 11 Prozent Communication / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: 11 Prozent Communication
Ansprechpartner: Angelique Szameitat
Straße: St. Paul 15
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 08122 - 95 56 25
Fax: 08122 - 95 56 27

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Mobile National Day , Social Media , Commerce , Apps , Hamburg


Ähnliche Pressemeldungen

netz98 stellt auf der OMD die ersten erfolgreichen Social Commerce-Projekte vor

Die netz98 new media GmbH (www.netz98.de), eine Internet-Agentur für die Bereiche Marketing und Engineering, stellt auf der Online Marketing Düsseldorf (OMD, 25./26.09.07, Stand 10H31) erste erfolgreiche Projekte ihrer Spezialeinheit Social Commerce (www.social-shopping.net) ...
Etablierte Unternehmen unterschätzen E-Commerce-Dynamik – Neue Spielregeln des Netzzeitalters

Düsseldorf, www.ne-na.de – Die nächste Generation des Internets komme langsam, aber gewaltig, berichtet das Handelsblatt http://www.handelsblatt.de. Durch die rasante Verbreitung von schnellen Breitbandverbindungen werde die nächste Welle die Telekommunikationsbranche, ...
Ecommerce Optimierung – Web Analytics: Neuartiger Profi-Service optimiert Ecommerce-Websites – Intares bietet anerkannt hohe Web-Kompetenz

Hamburg, 5. Juli 2006. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen nutzen die Möglichkeiten, die ihnen das Internet für den Vertrieb ihrer Produkte und Dienstleistungen bieten, noch immer nicht optimal. „Viele scheuen die vermeintlich hohen Investitionen ...
Gesundheitskarte: Bundesknappschaft und T-Systems starten Pilotprojekt

Gemeinsame Presseerklärung von Bundesknappschaft und T-Systems: Ärzte und Patienten nutzen elektronische Patientenakte und E-RezeptBochum/Frankfurt am Main, 26. September 2005. - Die Bundesknapp­schaft und T-Systems haben heute Deutschlands ...
Multichannel-Commerce-Marktführer zanox erweitert seine asiatische Marktpräsenz um Singapur und Malaysia

zanox, Marktführer für erfolgsbasierten Multichannel-Commerce, offeriert seine Online-Marketing-Lösungen ab sofort auch in Singapur und Malaysia. International operierende Unternehmen bietet zanox eine strategische Kooperation, um diese ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Das Ende der Diktatur: Verlagswelt im digitalen Zeitalter - Tablets und Smartphones stehen mit Commerce, Apps und Social Media im Fokus' (Stand 05.01.2019


Insgesammt wurden alle 3 Pressetexte 1380 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Das Ende der Diktatur: Verlagswelt im digitalen Zeitalter - Tablets und Smartphones stehen mit Commerce, Apps und Social Media im Fokus wurde bisher 278 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Medien und PR" und "Verschiedenes". Die aktuellste Meldung wurde am 20.01.2014 - 15:30 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Das Ende der Diktatur: Verlagswelt im digitalen Zeitalter - Tablets und Smartphones stehen mit Commerce, Apps und Social Media im Fokus'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Das Ende der Diktatur: Verlagswelt im digitalen Zeitalter - Tablets und Smartphones stehen mit Commerce, Apps und Social Media im Fokus'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.