pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Systemanbieter und Entwicklungspartner für die Bahnindustrie

Systemanbieter Entwicklungspartner Bahnindustrie




  • Entwicklung bahnspezifischer Systeme, Komponenten und Dienstleistungen
  • Neue Sicherheits- und Komfortfunktionen erhöhen die Betriebssicherheit und steigern die Effizienz
  • Einsatz erprobter Großserientechnik von Bosch
Die Bosch Engineering GmbH erweitert ihre Entwicklungsdienstleistungen auf den Markt der Schienenfahrzeuge und präsentiert ihr umfangreiches Angebot auf der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik InnoTrans im September 2012 in Berlin. Die Bosch-Tochter bietet umfangreiche und kundenindividuelle Systeme und Komponenten in den Bereichen Geschwindigkeits- und Umfelderfassung, Lokführer-Assistenzsysteme, Motormanagement und Abgasnachbehandlung an. Dabei greifen die Spezialisten der Bosch Engineering auf das Entwicklungs-Know-how und die erprobte Großserientechnik von Bosch zurück und entwickeln daraus Lösungen für Schienenfahrzeuge. Die Systeme und Komponenten erhöhen die Sicherheit und ermöglichen reduzierte Betriebskosten und mehr Leistung bei geringen Emissionen.
Radarsensoren erhöhen die Sicherheit und steigern die Effizienz
Die Bosch Engineering GmbH setzt Mid-Range- und Long-Range-Radar-sensoren von Bosch zur Umfelderfassung bei Schienenfahrzeugen ein.
Im Schienenverkehr sorgen Stellwerke mit Weichen und Signalen dafür, dass es nicht zu Unfällen kommt. Auf vielen Nebenstrecken, Werksgleisen, im Baustellenbereich und beim Rangieren liegt die Verantwortung jedoch allein beim Lokführer, erklärt Bernhard Bihr, Geschäftsführer von Bosch Engineering das Einsatzgebiet der neuen Technik. Wir nutzen die für automobile Anwendungen erprobte Radartechnik von Bosch und entwickeln Softwarefunktionen, die speziell Lokführer bei ihrer Arbeit unterstützen. Durch den Einsatz von Radarsensoren in Schienenfahrzeugen lassen sich Funktionen wie eine vorausschauende Hinderniserkennung und Kollisionswarnung, Oberleitungsdetektion und Geschwindigkeitsbestimmung über Grund realisieren. Bosch Engineering entwickelt für die Funktionen anwendungs- und kundenspezifisch das Konzept, passt die Software der Sensoren an und unterstützt bei der Erprobung sowie Zulassung des Gesamtsystems.
Geringe Emissionen und mehr Leistung durch den Einsatz automobiler Großserientechnik
Für den Antriebsstrang von Schienenfahrzeugen bietet Bosch Engineering zudem Entwicklungsdienstleistungen für das Motormanagement und für die Abgasnachbehandlung. Die Entwickler und Ingenieure legen hierzu die Systeme kundenspezifisch aus, entwickeln die Software der Steuergeräte und applizieren das System. Als erfahrener Entwicklungspartner für automobile Elektronik nutzt Bosch Engineering die Steuergeräte-Hardware von Bosch. Über die Regelung von Funktionen für den Antriebsstrang hinaus, lassen sich mit ihnen zukünftig vielfältige sicherheitsgerichtete Steuer- und Regelungsprozesse für Schienenfahrzeuge realisieren.
Die Bosch Engineering GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Robert Bosch GmbH mit Hauptsitz in Abstatt bei Heilbronn. Das Unternehmen bietet seit 1999 Entwicklungsdienstleistungen für automobile, industrielle und maritime Anwendungen, Freizeit-, Schienen- und Nutzfahrzeuge, Bau- und Landmaschinen sowie für die allgemeine Luftfahrt - unabhängig von der Stückzahl des Projektes.

Mehr Informationen unter www.bosch-engineering.de

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter¬nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude¬technik erwirtschafteten mehr als 300 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Ver¬triebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch rund 4,2 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4 100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqua¬lität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de.


Kontakt:
Robert Bosch GmbH
Robert-Bosch-Platz 1
70049 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0 711-811 0

Mail: CallBoschde.bosch.com
URL:

Stuttgart - Veröffentlicht von pressrelations

Quelle: Robert Bosch GmbH / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Systemanbieter und Entwicklungspartner für die Bahnindustrie

Entwicklung bahnspezifischer Systeme, Komponenten und Dienstleistungen Neue Sicherheits- und Komfortfunktionen erhöhen die Betriebssicherheit und steigern die Effizienz Einsatz erprobter Großserientechnik von BoschDie Bosch Engineering GmbH erweitert ...
eco-Verband zeichnet Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting aus

Berlin/Köln/Wiesbaden, 10. Juni 2005 - Der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. hat die beiden Unternehmer Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting in Deutschland ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte auf ...
Kassensoftware LaCash erleichtert Mobilfunkhändlern Kalkulation und Preispflege

Gesamter Mobilfunkhandel stöhnt seit längerem über die schnellen und häufigen Änderungen bei Gerätepreisen und WKZ - LaCash-Mobilfunk schafft AbhilfeHamburg, 9. Juni 2005 - LaCash-Mobilfunk erleichtert dem Mobilfunkhandel ...
PTC ernennt Marc Diouane zum PTC Divisional Vice President European Sales

Paris, 9. Juni 2005 - PTC (Nasdaq: PMTC), führender Anbieter von Softwarelösungen für die Produktentwicklung, ernennt Marc Diouane zum PTC Divisional Vice President European Sales. Zu den Hauptaufgaben von Diouane gehört es, die Geschäftsstrategie ...
Attac und Campact starten europaweite Online-Demonstration: Gesicht zeigen gegen Softwarepatente!

Das Online-Bürgernetzwerk Campact und Attac haben heute eine europaweite Online-Demonstration gegen Softwarepatente gestartet. Einen Monat vor der entscheidenden Abstimmung im Europäischen Parlament am 6. Juli rufen sie Bürger dazu auf, ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Systemanbieter und Entwicklungspartner für die Bahnindustrie' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113887357 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Systemanbieter und Entwicklungspartner für die Bahnindustrie wurde bisher 353 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Systemanbieter und Entwicklungspartner für die Bahnindustrie'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Systemanbieter und Entwicklungspartner für die Bahnindustrie'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.