pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

BMFSFJ fordert: Bürokratie abbauen – Pflege fördern - VDAB: Entbürokratisierung muss konkret umgesetzt werden

BMFSFJ Bürokratie – Pflege - VDAB: Entbürokratisierung


BMFSFJ fordert: Bürokratie abbauen – Pflege fördern

VDAB: Entbürokratisierung muss konkret umgesetzt werden

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt, hat am 13. Juli im Bundeskabinett als ein Ergebnis des "Runden Tisches Pflege" ein Zehnpunktepapier zur Entbürokratisierung der Pflege vorgestellt. "Wir wollen die Pflege-Vorschriften von überflüssigen Paragrafen befreien, damit sich die Verantwortlichen und das Pflegepersonal wieder stärker ihrer eigentlichen Aufgabe widmen können: der Betreuung und Pflege älterer und hilfebedürftiger Menschen", erklärte Bundesministerin Schmidt und bestätigte somit die seit langem aufgestellten Forderung des Verbandes Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB).

Durch die "10 Eckpunkte Entbürokratisierung im Heimrecht" wird beabsichtigt, z.B. durch eine entsprechende Leitlinie die Pflegedokumentation zu vereinfachen sowie neue Wohn- und Betreuungsformen zu fördern. Betreute Wohngemeinschaften für ältere und pflegebedürftige Menschen sollen nicht mehr dem Heimrecht unterliegen, Neugründungen sollen einfacher werden, so Ministerin Schmidt weiter. Kontrollen in Heimen seien so zu koordinieren, dass Mehrfachprüfungen durch Heimaufsicht und Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen vermieden werden. Darüber hinaus will Schmidt zusammen mit den Ländern auch eine Initiative zur Entbürokratisierung von Landesregelungen starten, um so in deren Zuständigkeitsbereich den Abbau von unnötigen Vorschriften und Vorgaben zu erreichen. Im Rahmen von Praxisbeispielen soll außerdem qualitativ hochwertige Arbeit in der Pflege zusammengeführt und an die Einrichtungen weitergereicht werden.

"Die Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist ein Schritt in die richtige Richtung", betont Michael Schulz, Bundesgeschäftsführer des VDAB. "An vielen Stellen deckt sich das Zehnpunktepapier mit unseren Forderungen zur ,Entbürokratisierung der Pflege’. Jedoch müssen dem Eckpunktepapier als Absichtserklärung des BMFSFJ nun auch konkrete Umsetzungsschritte folgen."

Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB) Im Teelbruch 132 45219 Essen Tel.: 02054 / 95 78 – 0 Fax: 02054 / 95 78 – 40 www.vdab.de infovdab.de

Ansprechpartner: Nicole Meermann Referentin Pressearbeit Tel.: 02054 / 95 78 – 15 Fax: 02054 / 95 78 – 40 nicole.meermannvdab.de



Quelle: VERBAND DEUTSCHER ALTEN- UND BEHINDERTENHILFE E.V. (VDAB) / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

BMFSFJ fordert: Bürokratie abbauen – Pflege fördern - VDAB: Entbürokratisierung muss konkret umgesetzt werden

BMFSFJ fordert: Bürokratie abbauen – Pflege fördern VDAB: Entbürokratisierung muss konkret umgesetzt werden Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt, hat am 13. Juli im Bundeskabinett als ein Ergebnis ...
Entbürokratisierung der Pflege vorantreiben! - VDAB begrüßt Antrag der FDP-Fraktion zur Entbürokratisierung der Pflege

Entbürokratisierung der Pflege vorantreiben! VDAB begrüßt Antrag der FDP-Fraktion zur Entbürokratisierung der Pflege "Den Pflegenden mehr Zeit für Pflege und soziale Betreuung des Pflegebedürftigen ermöglichen", fordert ...
Kassensoftware LaCash erleichtert Mobilfunkhändlern Kalkulation und Preispflege

Gesamter Mobilfunkhandel stöhnt seit längerem über die schnellen und häufigen Änderungen bei Gerätepreisen und WKZ - LaCash-Mobilfunk schafft AbhilfeHamburg, 9. Juni 2005 - LaCash-Mobilfunk erleichtert dem Mobilfunkhandel ...
Bürokratie abbauen - Pflege fördern

Staatssekretär Peter Ruhenstroth-Bauer stellt anlässlich des Pflegekongresses 2005 Zwischenergebnisse zu Entbürokratisierungspotenzialen in der Altenpflege vor15.06.2005 - Angesichts der demografischen Entwicklung in der Bundesrepublik ...
GRÜNE begrüßen Integrationskonferenz und erwarten konkrete Ergebnisse

Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN begrüßt es, dass mit der Integrationskonferenz in der kommenden Woche endlich der längst überfällige Neuanfang in der hessischen Integrationspolitik gemacht werden soll."Wir unterstützen alles, was die Integration ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'BMFSFJ fordert: Bürokratie abbauen – Pflege fördern - VDAB: Entbürokratisierung muss konkret umgesetzt werden' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 114202506 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung BMFSFJ fordert: Bürokratie abbauen – Pflege fördern - VDAB: Entbürokratisierung muss konkret umgesetzt werden wurde bisher 12919 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'BMFSFJ fordert: Bürokratie abbauen – Pflege fördern - VDAB: Entbürokratisierung muss konkret umgesetzt werden'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'BMFSFJ fordert: Bürokratie abbauen – Pflege fördern - VDAB: Entbürokratisierung muss konkret umgesetzt werden'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.