pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Bosch-Geschäftsführer Dr. Siegfried Dais auf der 75-Jahr-Feier des FKFS in Stuttgart: "Alle zehn Jahre wird das Auto neu erfunden"

Bosch-Geschäftsführer Dr. Siegfried Dais 75-Jahr-Feier FKFS Stuttgart: "Alle Jahre Auto




Neue Funktionen basieren immer mehr auf Software -· Bosch-Forscher erhält Preis des Stuttgarter Forums Auto und Umwelt

Speicherumfang bei Motorsteuerungen ist seit 1979 um Faktor 500 gestiegen - Verbesserung des Verbrennungsmotors auch künftig Entwicklungsziel

STUTTGART – Wie ermöglicht Bosch Innovationen bei zunehmendem Kostendruck? Steigt der Softwareumfang in der Elektronik weiter? Wie sieht der Fahrzeugantrieb der Zukunft aus? Antworten auf diese Fragen gab Bosch-Geschäftsführer Dr. Siegfried Dais in seiner Rede anläßlich der 75-Jahr-Feier des Forschungsinstituts für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren (FKFS) der Universität Stuttgart.

"Alle zehn Jahre wird das Auto quasi neu erfunden. Bestehende Funktionen haben sich dann deutlich verändert, neue Funktionen sind dazu gekommen", so Dais. Diese Tendenz stellt hohe Ansprüche an die Innovationskraft der Unternehmen in der der Automobilbranche. Bosch investiert deswegen überdurchschnittlich viel in Forschung und Entwicklung – allein für den Unternehmensbereich Kraftfahrzeugtechnik waren es 2004 gut 2,4 Milliarden Euro oder 9,4 Prozent vom Umsatz.

Forschungspreis für Bosch

In der Automobilbranche meldet Bosch seit Jahren weltweit die meisten Patente an. Dies führt immer wieder zu neuen Lösungen und Produkten: Beim Festakt des FKFS verlieh das Stuttgarter Forum Auto und Umwelt seinen Forschungspreis 2004 an den Bosch-Forscher Dr. AndrÖ© Kulzer für seine Arbeiten am "Direktstart" für Ottomotoren. Als zusätzliche Funktion der Direkteinspritzung setzt der Direktstart den Benzinmotor in weiten Betriebsbereichen alleine durch das Zünden des Verbrennungsgemischs in Betrieb, ohne dass der Starter zum Einsatz kommt. Die Entwicklung von Bosch eignet sich vor allem für "Start-Stopp-Funktionen", die die Kraftstoffzufuhr des Benzinmotors im Stand automatisch unterbrechen und den Motor zur Weiterfahrt blitzschnell wieder starten.

Neue Funktionen durch Software

Die Innovationskraft von Bosch ist ein wesentlicher Grund für das erhebliche Wachstum des Unternehmens. In den zurückliegenden 30 Jahren hat sich der Umsatz der Bosch-Erzeugnisse pro Fahrzeug etwa verfünffacht. Inzwischen beläuft er sich in Westeuropa auf nahezu 900, in der Welt auf rund 400 Euro. Dabei ist auch der Software-Umfang elektronischer Systeme immer weiter gestiegen: "1979 hatte die erste Bosch-Motronic noch vier Kilobyte Speicherumfang; heute sind es bereits bis zu zwei Megabyte, also das 500-fache", so Dais. Diesen Trend sieht Dais künftig weiter verstärkt: "Die Mehrheit der neuen Funktionen im Bereich Fahrerassistenz und Verknüpfung aus aktiver und passiver Sicherheit basieren auf Software."

Die Zukunft des Verbrennungsmotors

Der Bosch-Geschäftsführer ging auch auf die Zukunft des Verbrennungsmotors ein: "Ob aus ökologischer oder aus ökonomischer Sicht: Der europäische Weg, auf den Diesel zu setzen, ist nicht nur äußerst erfolgreich, sondern auch sachlich richtig", stellte Dais zur Dieselentwicklung der vergangenen Jahre fest. Das Fazit von Dais: "Es gibt Grund genug, sich auch in der Zukunft weiterhin intensiv mit der Verbesserung des klassischen Verbrennungsmotors zu befassen – zumal sich dieser Motor auch für den Betrieb mit Wasserstoff eignet."

Langfristig ist der Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft erfolgversprechend, heute ist dies wirtschaftlich und technisch aber noch nicht sinnvoll darstellbar. "Dass wir in Europa der Kohlendioxid-Ziellinie bislang überhaupt folgen konnten, ist ein wesentlicher Verdienst des Diesels", so Dais. Aber auch der Benziner wird noch sparsamer. Durch die Kombination von Direkteinspritzung und Downsizing sind zirka 15 Prozent Verbrauchsvorteil erreichbar. Dais machte deutlich, dass zudem die Hybridtechnik nicht außer Acht gelassen werden dürfe, biete sie doch unter bestimmten Randbedingungen eine interessante Alternative – verknüpft mit ausgereifter Benzin- oder Dieseltechnik. Dabei kommt es insbesondere auf das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten mit dem Motor- und Bremsenmanagement an. Wie kein anderer Zulieferer der Automobilindustrie hat Bosch entsprechend breites System-Know-how.

Aber auch besserer Verkehrsfluss verringert Kraftstoffverbrauch und Emissionen. Heute verzeichnet Deutschland an Spitzentagen bis zu 1000 Kilometer Stau. "Allein der Kraftstoff-Mehrverbrauch durch Staus und Stop-and-go-Betrieb beläuft sich bereits auf rund 18 Prozent unseres Gesamtverbrauchs. Die geschätzten Kosten addieren sich zu 100 Milliarden Euro im Jahr", bezifferte Dais. Daher forderte er die von Autobahnen her bekannte dynamische Navigation auch in Innenstädten. "Verbesserungen in diesem Bereich sind dringend gefordert", sagte Dais.



Quelle: BOSCH / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Bosch-Geschäftsführer Dr. Siegfried Dais auf der 75-Jahr-Feier des FKFS in Stuttgart: "Alle zehn Jahre wird das Auto neu erfunden"

Neue Funktionen basieren immer mehr auf Software -· Bosch-Forscher erhält Preis des Stuttgarter Forums Auto und Umwelt Speicherumfang bei Motorsteuerungen ist seit 1979 um Faktor 500 gestiegen - Verbesserung des Verbrennungsmotors auch künftig ...
Kroschke sign-international GmbH optimiert mit InputAccel und FrontCollect Invoices automatischen Rechnungsverarbeitung

Kroschke sign-international GmbH nutzt InputAccel und FrontCollect Invoices zur automatischen Rechnungsverarbeitung:Kroschke optimiert automatische Rechnungsverarbeitung München, 13. Juni 2005 Die Kroschke sign-international GmbH mit Sitz in Braunschweig ...
WHO-Experte plädiert für weniger Autoverkehr / VCD: *Feinstaub ist nur die Spitze des Problembergs"

fairkehr-Titelthema: Saubere LuftBerlin, 10.06.05: Wer das Grundrecht auf saubere Atemluft und gesunde Lebensbedingungen erfüllen will, muss nicht nur den Feinstaub drastisch reduzieren, sondern die Probleme umfassender angehen. Zu diesem Schluss ...
Qualifizierungsprojekt für Automobil- und Zulieferindustrie gestartet

- BMBF fördert Automotive-Initiative mit fünf Millionen EuroDas Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Entwicklung eines Qualifizierungssystems für die Fachkräfte in der Automobil- und Zuliefererindustrie. ...
Autos aus dem Web

Im Meer der Angebote lauert der InternethaiADAC gibt Tipps zum virtuellen Autokauf15.06.2005 - Bereits drei von vier Gebrauchtwagen wechseln heute ihre Besitzer mit Unterstützung durch das Internet. Meistens wird dabei das Web als Informationsquelle ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Bosch-Geschäftsführer Dr. Siegfried Dais auf der 75-Jahr-Feier des FKFS in Stuttgart: "Alle zehn Jahre wird das Auto neu erfunden"' (Stand 02.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 114452336 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Bosch-Geschäftsführer Dr. Siegfried Dais auf der 75-Jahr-Feier des FKFS in Stuttgart: "Alle zehn Jahre wird das Auto neu erfunden" wurde bisher 15558 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Bosch-Geschäftsführer Dr. Siegfried Dais auf der 75-Jahr-Feier des FKFS in Stuttgart: "Alle zehn Jahre wird das Auto neu erfunden"'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Bosch-Geschäftsführer Dr. Siegfried Dais auf der 75-Jahr-Feier des FKFS in Stuttgart: "Alle zehn Jahre wird das Auto neu erfunden"'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.