pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Heinze GmbH

Mehr Strom aus der Sonne

Mehr Strom Sonne


Der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung soll bis 2010 auf mindestens 12,5 % und bis 2020 auf mindestens 20% gesteigert werden. So lautet die Koalitionsvereinbarung. Zurzeit liegt der Anteil von Ökostrom an der gesamten Stromerzeugung in Deutschland unter 10 Prozent, darin enthalten der Solarstrom mit knapp einem Prozent. Deshalb lohnt es sich, über die Installation einer Photovoltaik (PV)-Anlage nachzudenken. PV-Anlagen bestehen aus Solarzellen, die zu leistungsstärkeren Solarmodulen zusammengeschaltet werden. Grundlage ist das halbleitende Material Silizium, das am zweithäufigsten in der Erdkruste vorhandene Element. Man unterscheidet netzunabhängige und netzgekoppelte PV-Anlagen. Bei der ersten wird der erzeugte Strom direkt verbraucht, bei der zweiten in das öffentliche Netz eingespeist.
Ungefähr acht Quadratmeter Fläche benötigt eine PV-Anlage mit einer Leistung von einem Kilowatt. Diese erzeugt in unseren Breitengraden jährlich etwa 800 kWh Strom und kostet je nach Hersteller rund 5.000 Euro. Weitere Tipps zum Thema „Photovoltaik“ finden Sie im „Handbuch des Bauherrn“, das Sie kostenlos bei Ihrer Bank oder Sparkasse bekommen, oder im Internet unter www.hbo.de/bauen.



Quelle: Springer BauMedien GmbH Heinze / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Heinze GmbH
Ansprechpartner: Tanja Roth
Straße: Bremer Weg 184
Stadt: -
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
Deutsche Krebshilfe und Schüler geben Tipps für Sonnenschutz

Mit Dracula an den Strand Bonn, 18. Juli 2005, Bonn/Berlin (ek) - Was hat Dracula mit Strand und Sonne zu tun? Er weiß, wie er sich richtig vor der Sonne schützt und die Zeit am Strand genießen kann. So zumindest in dem Film, der beim ...
Öko-Institut zieht in das Sonnenschiff ein

Mitglieder haben mit Spenden und Darlehen neue Büroräume finanziert Freiburg, 6. Juli 2005 - Nun ist es bald so weit: Das Öko-Institut e.V. zieht am 14. und 15. Juli mit seiner Geschäftsstelle in das so genannte Sonnenschiff an der ...
Heizen mit Sonnenwärme: ab 1. Juli höhere Förderung - Auch steigende Ölpreise machen Solarwärme immer attraktiver

Heizen mit Sonnenwärme: ab 1. Juli höhere Förderung Auch steigende Ölpreise machen Solarwärme immer attraktiver Berlin, 30. Juni 2005: Hausbesitzer, die auf ihrem Dächern eine Solarwärmeanlagen zur Heizungsunterstützung ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Mehr Strom aus der Sonne' (Stand 05.01.2019


Insgesammt wurden alle 36 Pressetexte 38283 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Mehr Strom aus der Sonne wurde bisher 1937 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Familie", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 13.10.2008 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Mehr Strom aus der Sonne'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Mehr Strom aus der Sonne'


Weitere Infos folgen...

TOP 5 beliebteste Pressemeldungen dieser Redaktion



Aufrufe: 3733
Aufrufe: 2563
Aufrufe: 2184



Alle Meldungen der Redaktion >>

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.