pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von Redaktionsbüro Schaffry

T.CON auf der HANNOVER MESSE 2013: MES, mobile Analytics, Instandhaltung und Lagerverwaltung unter SAP ERP

T.CON HANNOVER MESSE 2013: MES, Analytics, Instandhaltung Lagerverwaltung SAP ERP


Das SAP-Systemhaus T.CON GmbH & Co. KG aus Plattling wird auf der HANNOVER MESSE (8. bis 12. April 2013) im Rahmen der Leitmesse „Digital Factory“ in Halle 7 am Stand A05 sein Beratungs-, Lösungs- und Serviceportfolio für die Fertigungsindustrie präsentieren. Unter dem Motto „Am Puls der Produktion – immer und überall“ stellt der SAP Channel Partner mit Gold-Status Themen in den Mittelpunkt, die produzierende Unternehmen aktuell beschäftigen: die vertikale Echtzeitintegration zwischen dem Shop-Floor und der ERP-Welt, mobile Analysen von Daten und Kennzahlen aus der Produktion oder den Aufbau IT-gestützter Instandhaltungs- und Lagerprozesse.

Genau dafür bietet T.CON die passenden IT-Lösungen an – mit der vollständig in SAP ERP integrierten und als „powered by SAP NetWeaver“-zertifizierten „MES CAT Suite“ und der mobilen App „MES CAT Mobile Analytics“. Hinzu kommen die SAP-basierten mobilen Add-On-Lösungen „Mobile Maintenance Management (MMM)“ für die Instandhaltung und „Mobile Warehouse Management (MWM)“ für die Lagerverwaltung. „Unsere Lösungs- und Beratungsangebote erleichtern Unternehmen aus der Fertigungsindustrie den Aufbau durchgängiger, automatisierter und kostenoptimierter Prozessketten und führen somit zu mehr Effizienz, Flexibilität und Tempo in den Betriebsabläufen“, erklärt Karl Fuchs, Geschäftsführer der T.CON GmbH & Co. KG.

Fertigungsbetriebe, die SAP ERP einsetzen, können durch die Einführung der anpassungsfähigen und bedienerfreundlichen „MES CAT Suite“ Echtzeitdaten und -kennzahlen aus den Produktionshallen nahtlos in den Informationsfluss der ERP-Lösung einbinden. Die MES-Lösung erfasst Daten und Kennzahlen aus fertigungsnahen Systemen vollautomatisch zum Zeitpunkt ihres Entstehens und überträgt sie in die SAP-Software, wo sie umgehend verarbeitet und verbucht werden. Das erhöht die Produktivität, denn Maschinen, Anlagen und Personal werden optimal ausgelastet, Stör-, Rüst- und Durchlaufzeiten verringern sich. Für die direkte und zuverlässige Erfassung und Integration der Quelldaten aus Maschinensteuerungs- oder Laborsystemen in die MES CAT Suite setzen die T.CON-Experten unter anderem die Komponente SAP Plant Connectivity (PCo) und die Anwendung SAP Manufacturing Integration and Intelligence (SAP MII) ein.

Umgekehrt sind freigegebene SAP-Fertigungsaufträge ohne Zeitverzögerung in der MES-Lösung und damit auch in den Fabrikhallen zur Bearbeitung verfügbar. Auf diese Weise kann die Produktion effizient gesteuert und zeitnah an Marktveränderungen angepasst werden. Die MES-Lösung stellt Maschinenführern und Werkern auch nutzerfreundliche und industrietaugliche Bedienoberflächen bereit, mit denen sie tägliche Aufgaben schnell und effizient erledigen können. Und nicht zuletzt sorgt die Offline-Fähigkeit für eine durchgängige Verfügbarkeit der Fertigungssysteme. Das SAP-Systemhaus bietet auf Basis von SAP ERP und der „MES CAT Suite“ mit „T.CON All-in-One Rolle“ auch ein vorkonfiguriertes und schnell einsatzbereites Branchenpaket an, das sich speziell an Firmen richtet, die Rollen und Formate aus unterschiedlichen Materialien herstellen und verarbeiten.

Mit „MES CAT Mobile Analytics“ stellt T.CON auch zum ersten Mal eine neu entwickelte Mobilanwendung für das iPad von Apple vor, die dem Management und der Werksleitung eine detaillierte Auswertung von Produktionsdaten und -kennzahlen erlaubt – zu jeder Zeit und an jedem Ort. Dadurch lassen sich die Ursachen für einen erhöhten Ausschuss oder Engpässe in der Fertigung frühzeitig erkennen und Gegenmaßnahmen prompt einleiten. Es gibt in „MES CAT Mobile Analytics“ vordefinierte Berichte, etwa zu Gut- und Ausschussmengen oder Stillstandszeiten, doch Kunden können nach Bedarf auch individuelle Reports modellieren. Technisch basiert die mobile Anwendung auf dem Analytics-Modul von MES CAT; sie greift auf Datensätze aus einem SAP NetWeaver Business Warehouse zu, in dem produktionsrelevante Informationen vorab gespeichert und aufbereitet wurden.

Die mobilen Applikationen für MMM und MWM, die nahtlos mit SAP ERP kommunizieren, ermöglichen durchgängige Instandhaltungs- und Lagerverwaltungsprozesse und verbessern die Datenqualität. Mit der MMM-Lösung übertragen die Wartungstechniker vor Ort ihre Rück- oder Störmeldungen über ein Mobilgerät direkt an das ERP-Back-End. Im Gegenzug können sie arbeitsrelevante Informationen wie Stammdaten, letzte Meldungen oder Arbeitsanweisungen aus dem SAP-System abrufen. Die MWM-Anwendung bringt mehr Transparenz und Effizienz in die Lagerlogistik. Damit werden eingehende Materialien, Umlagerungen oder Kommissionier- und Packvorgänge komfortabel online erfasst, die Daten per W-LAN automatisch in das SAP-Back-End übertragen und dort sofort verbucht. Beide Lösungen können wahlweise auf PDA, Smartphone oder Tablet-PC installiert werden.

Ein Termin für ein persönliches Gespräch mit einem T.CON-Experten auf der HANNOVER MESSE 2013 kann über die Website vereinbart werden.

Firmenprofil T.CON
Das SAP Systemhaus T.CON GmbH & Co. KG mit Firmensitz in Plattling/Niederbayern ist ein innovativer Beratungsdienstleister, zu dessen Kernkompetenzen die Entwicklung und Implementierung von Lösungen für Produkte der SAP AG wie SAP ERP und die SAP Business Suite zählen. Als ERP-Komplettanbieter bietet das SAP-Systemhaus seinen Kunden ein ganzheitliches Lösungs- und Beratungs-Portfolio in den Geschäftsbereichen ERP– Enterprise Resource Planning, BI – Business Intelligence, MES – Manufacturing Execution System und HCM – Human Capital Management. Das Leistungsspektrum umfasst Neueinführungen, Roll-Outs, Erweiterungsoptimierung, Merge-/Carve-Out von Unternehmen, Support sowie Prozessdesign, Prozessintegration und das dafür notwendige Projektmanagement. Dabei optimiert und erweitert T.CON durch eigene Lösungen die umfangreichen Möglichkeiten der SAP-Softwarekomponenten. Mit der als Powered by SAP NetWeaver zertifizierten MES CAT Suite bietet T.CON eine Manufacturing-Execution-Lösung der neuesten Generation an, die komplett auf SAP NetWeaver basiert und somit vollständig in SAP ERP integriert ist. Damit sind produzierende Unternehmen in der Lage, die Produktions- mit der ERP-Ebene nahtlos zu verknüpfen. Und die schlüsselfertige Branchenlösung T.CON All-in-One Rolle auf Basis von SAP ERP und MES CAT adressiert Unternehmen mit variantenreicher, längen- und flächenorientierter Fertigung. Zu den Kunden der T.CON zählen mittelständische Unternehmen wie auch international tätige Konzerne. Als SAP-Channel-Partner mit Gold-Status ist T.CON ein wichtiger Partner der SAP Deutschland AG & Co. KG für den Mittelstand. Außerdem ist der IT-Dienstleister Mitglied im MES D.A.CH e.V., dem Fachverband für Manufacturing Execution Systeme (MES).

Ansprechpartner für die Presse bei T.CON:
Herbert Neckermann
Sales & Marketing
T.CON GmbH & Co. KG
Straubinger Str. 2
D-94447 Plattling

Tel.: +49 (0) 9931 981 139
Fax: +49 (0) 9931 981 199

E-Mail: Herbert.Neckermannteam-con.de
Web:

Quelle: Redaktionsbüro Schaffry / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Redaktionsbüro Schaffry
Ansprechpartner: Andreas Schaffry
Straße: Hagnweg 8
Stadt: -
Land: Deutschland

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

MES , mobile Analytics , mobile Instandhaltung , mobile Lagerverwaltung , SAP ERP


Ähnliche Pressemeldungen

6. Industriemesse Intec eröffnet an neuem Standort

(djd/pt). Intec, die führende alt-deutsche Fachmesse rund um den Maschinenbau, präsentiert sich in diesem Jahr hochkarätiger und für das Publikum attraktiver als je zuvor. Vom 26. Februar bis zum 1. März 2003 stellen über ...
Minister eröffnet Freilandmesse "demopark" auf dem Kindel

"Mit 25 ha Ausstellungsfläche ist die "demopark" die größte Freilandausstellung mit Maschinenvorführung für die Profi-Grünflächenpflege und für kommunale Pflegearbeiten in Europa. 52 ausländische Aussteller ...
Mobile Lagerverwaltung spart 20.000 Euro pro Jahr

Die Barcodat GmbH, Barcodespezialist aus Dornstetten, hat eine Lösung für die mobile Erfassung des Wareneingangs, Warenausgangs, Inventur oder Verleihartikel mit automatischem Datentransfer entwickelt. Bisher wurde das Lager über Zettel und Listen im ...
Besuch der GRÜNEN im Weltnaturerbe Grube Messel Finanzierung des Besucherzentrums sichern

Besuch der GRÜNEN im Weltnaturerbe Grube Messel - Finanzierung des Besucherzentrums sichernDie Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fordert Wissenschaftsminister Corts (CDU) auf, die Finanzierung des geplanten Besucherzentrums der ...
Games Convention: Computec veröffentlicht Messeführer mit Millionenauflage

Mit einer garantierten Druckauflage von 1,7 Millionen Exemplaren liegt der GC-Guide sieben Computec-Magazinen bei. Der Verlag erwartet eine verkaufte Auflage von 1,1 Millionen Stück. Der GC-Guide steckt jeweils in der Ausgabe 09/2005 der Computec-Magazine ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'T.CON auf der HANNOVER MESSE 2013: MES, mobile Analytics, Instandhaltung und Lagerverwaltung unter SAP ERP' (Stand 23.06.2015 )


Insgesammt wurden alle 67 Pressetexte 11127 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung T.CON auf der HANNOVER MESSE 2013: MES, mobile Analytics, Instandhaltung und Lagerverwaltung unter SAP ERP wurde bisher 354 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Informationstechnologie". Die aktuellste Meldung wurde am 26.07.2013 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'T.CON auf der HANNOVER MESSE 2013: MES, mobile Analytics, Instandhaltung und Lagerverwaltung unter SAP ERP'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'T.CON auf der HANNOVER MESSE 2013: MES, mobile Analytics, Instandhaltung und Lagerverwaltung unter SAP ERP'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.