pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Männer-Nationalmannschaft: Härtetests gegen die Spitzenteams Niederlande und Frankreich!

Männer-Nationalmannschaft: Härtetests Spitzenteams Niederlande Frankreich!




14 Spieler hat Bundestrainer Stelian Moculescu für den letzten Teil der Vorbereitung auf die WM-Qualifikation vom 29.-31. Juli in Neapel/Italien um sich versammelt. In den Test-Spielen gegen die Niederlande (19. Juli in Zwolle um 19.30 Uhr und 20. Juli in Doetinchem um 19.30 Uhr) und gegen Frankreich (24./25. Juli in Cannes jeweils 20.00 Uhr) soll sich die Mannschaft weiter einspielen. Gegen die Niederlande wird Georg Wiebel nicht dabei sein, der den Lehrgang in Düren verließ, da seine Frau ihr erstes Kind erwartet.

Moculescu will bereits nach den beiden Spielen gegen die Niederlande entscheiden, welche beiden Spieler noch gestrichen werden: "Wenn wir nach Frankreich fliegen, sind wir schon zu zwölft", so der Bundestrainer. Die Spiele gegen die spielstarken Niederländer und Franzosen kommen Moculescu und der DVV-Auswahl gerade recht: "In den Partien müssen wir uns einspielen. Die Testerei ist vorbei. Wir müssen gegen gute Mannschaften, die schnell spielen, Praxis sammeln, und das ist mit den Niederlanden und Frankreich optimal", sagt Moculescu zufrieden.

Die DVV-Männer treten in Neapel mit dem Ziel an, sich nach 1994 endlich wieder für eine Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Dazu muss gegen die Ukraine (29. Juli um 18.00 Uhr), Spanien (30. Juli um 18.00 Uhr) und Italien (31. Juli um 20.30 Uhr) mindestens Platz zwei erreicht werden.

Seit dem 13. Juli hatte sich die Mannschaft in Düren befunden, wo sie sich vorbereitete, ehe sie am 18. Juli in die Niederlande reist.

Der deutsche Kader: Simon Tischer, Jochen Schöps (beide VfB Friedrichshafen), Felix Fischer (SCC Berlin), Christian Pampel (Padua/Italien), Björn Andrae (Cuneo/Italien), Norbert Walter, Frank Bachmann (beide Trento/Italien), Ralph Bergmann (Paris/Frankreich), Till Lieber (evivo Düren), Eugen Bakumovski (Taranto/Italien), Georg Wiebel (Maaseik/Belgien), Frank Dehne (St. Croce/Italien), Robert Kromm (Modena/Italien), Mark Siebeck (Olsztyn/Polen)

Alle Infos zur WM-Qualifikation der Männer in Neapel unter: www.volleyball-verband.de >>> Halle >>> WM-Qualifikation

Frauen-Nationalmannschaft: 13 Spielerinnen in Heidelberg Lee streicht Ssuschke und Weiß für Guba

Nur zwei Wochen nachdem die DVV-Frauen den Grand Prix 2005 als Zehnte beendet haben, müssen sie vom 26.-31. Juli in Guba/Aserbaidschan zur europäischen Qualifikation für den Grand Prix 2006 antreten. Die DVV-Frauen sind mit der Türkei (26. Juli um 16.00 Uhr Ortszeit), Bulgarien (28. Juli um 14.00 Uhr Ortszeit) und Aserbaidschan (27. Juli um 18.30 Uhr Ortszeit) in einer Vorrundengruppe, in der anderen stehen Polen, die Niederlande, Russland und Rumänien. Die beiden Gruppenersten spielen die Halbfinals, ehe das Finale und das Spiel um Platz 3/4 folgt. Die ersten Drei qualifizieren sich für den Grand Prix 2006.

Um seine Mannschaft darauf vorzubereiten und sich erneut für den Grand Prix zu qualifizieren, hat Bundestrainer Hee Wan Lee seine Spielerinnen ab dem 18. Juli nach Heidelberg bestellt. Dann sind nicht mehr Corina Ssuschke (Dresdner SC) und Kathleen Weiß (Schweriner SC) dabei, die zuletzt beim Grand Prix im Kader standen. Wieder im Team stehen natürlich Spielführerin und Super-Star Angelina Grün, "Küken" Margarethe Kozuch und Italien-Profi Atika Bouagaa, die aus unterschiedlichsten Gründen Pausen verordnet bekommen hatten. Aus dem vorläufigen 13-er Kader muss noch eine Spielerin gestrichen werden.

Der deutsche Kader: Andrea Berg (USC Münster), Nadja Jenzewski (VfB´91 Suhl), Kerstin Tzscherlich, Christiane Fürst, Christin Guhr (alle Dresdner SC), Julia Schlecht, Kathy Radzuweit (beide TSV Bayer 04 Leverkusen), Cornelia Dumler (Forli/Italien), Olessya Kulakova (Novara/Italien), Atika Bouagaa (Modena/Italien), Angelina Grün (Bergamo/Italien), Margarethe Kozuch (TV Fischbek Hamburg), Birgit Thumm (Rote Raben Vilsbiburg)

WM-Qualifikation Männer: Russland und Polen qualifiziert - Bulgarien in die Play-offs!

Der Olympia-Dritte Russland und Gastgeber Polen haben sich bei der WM-Qualifikation in Rzeszow erwartungsgemäß für die WM 2006 in Japan qualifiziert: Bereits nach zwei von drei Spieltagen standen die ersten europäischen Teilnehmer an der Finalrunde in Japan fest, Russland und Polen hatten jeweils über Estland und Bulgarien triumphiert. Das Prestige trächtige, aber unbedeutende Spiel beider Teams gegeneinander entschieden die Russen knapp mit 3:2 für sich. Bulgarien sicherte sich als Dritter die Chance, über das entscheidende Play-off Turnier vom 19.-21. August in Varna/Bulgarien noch zu qualifizieren. In Varna wird unter den vier Drittplatzierten noch der letzte Europa-Platz ausgespielt.

Vom 18.-20. Juli kämpfen in Larissa/Griechenland die Männer-Mannschaften von Griechenland, Serbien & Montenegro, Portugal und der Türkei um zwei weitere WM-Tickets. Als Favoriten gehen die Gastgeber und der Weltliga-Finalist Serbien & Montenegro an den Start.

Ergebnisse WM-Qualifikation in PolenEST-POL 1-3 (25-23, 16-25, 18-25, 20-25) BUL-RUS 0-3 (37-39, 24-26, 23-25) POL-BUL 3-1 (25-16, 17-25, 25-22, 25-17) EST-RUS 0-3 (18-25, 11-25, 23-25) BUL-EST 3-0 (25-23, 25-19, 25-21) RUS-POL 3-2 (25-21, 25-16, 23-25, 20-25, 15-12)Endstand WM-Qualifikation in Polen1. RUS - 6 Punkte - 9:2-Sätze 2. POL - 5 Punkte - 8:5-Sätze 3. BUL - 4 Punkte - 4:6-Sätze 4. EST - 3 Punkte - 1:9-Sätze

Alle Infos zur WM-Qualifikation unter:

Grand Prix: Italien und Brasilien kämpfen um den Titel!

Bei der Finalrunde des Grand Prix 2005 im japanischen Sendai fällt erst am Schlusstag die Entscheidung über den Gewinner: Titelverteidiger Brasilien und Weltmeister Italien stehen punktgleich mit 3:1-Siegen an der Tabellenspitze und kämpfen im direkten Duell gegeneinander. Für Brasilien wäre es bereits der fünfte Erfolg in der 13. Auflage - sie sind bereits Rekordsiegerinnen - für die Italienerinnen Premiere.

Beide Teams verpassten am vorletzten Spieltag eine vorzeitige Entscheidung, als Brasilien Olympiasieger China mit 0:3 unterlag und Italien im europäischen Duell gegen die Niederlande mit 2:3 den Kürzeren zog.

Eurosport berichtet ab 8.30 Uhr ausführlich von den letzten drei Partien des Grand Prix 2005. Zunächst vom Spiel Niederlande - Kuba, anschließend vom "Finale" Brasilien - Italien, ehe dann Japan - China folgt.

Alle Infos zum Grand Prix 2005 unter:

U21-Nationalmannschaft: Platz drei beim ersten Turnier in Brasilien!

Die DVV-U21-Nationalmannschaft, die sich zur Zeit in Brasilien auf die WM vom 6.-14. August in Indien vorbereitet, hat das erste Vorbereitungsturnier in Sao Carlos auf Platz drei beendet: Nach zwei Erfolgen über die einheimische Regionalmannschaft sowie einer 0:3-Niederlage (16-25, 17-25, 23-25) gegen Brasilien und einer 2:3-Niederlage (25-17, 23-25, 25-23, 20-25, 8-15) gegen die Niederlande wurde der dritte Platz erreicht.

Vor allem das Spiel gegen die Brasilianer dürfte den deutschen Spielervon von Bundestrainer Michael Warm nachhaltig in Erinnerung bleiben, schließlich traten sie vor 5.000 enthusiastischen Zuschauern an, die ihre Mannschaft vom ersten Ballwechsel an nach vorne peitschten. Und da sich die Brasilianer sichtlich angespornt fühlten, war an eine Wiederholung des Erfolges von vor zwei Wochen in Deutschland nicht zu denken. Tags zuvor schrammte die DVV-Auswahl hauchdünn am Sieg gegen "Angstgegner" Niederlande vorbei.

Die Mannschaft bestreitet nun nochmals ein Viererturnier, dann wahrscheinlich zusätzlich mit der kubanischen U21-Nationalmannschaft, die für die nicht angereisten Inder antreten.

Bei der WM in Visakahapatnam/Indien tritt die DVV-Auswahl in ihrer Vorrundengruppe gegen Tunesien, Iran, USA, Niederlande und Brasilien an.

Der Kader in Brasilien: Patrick Steuerwald, Marcus Böhme, Martin Pomerenke, Dirk Westphal, Dirk Mehlberg, Michael Neumeister, Falko Steinke, Anton Borger, Sebastian Schwarz, Jaromir Zachrich, Alexander Mayer (alle Zurich Team VC Olympia Berlin), Max Günthör, Timo Wilhelm (beide VfB Friedrichshafen)

Das Tagebuch der U21-Nationalmannschaft unter: www.road2india.de

Nokia Beach Cup Binz auf Rügen: Siegeszug von Goller/Ludwig nicht zu stoppen!

Sie kamen, spielten und siegten: Das deutsche Nationalteam Sara Goller und Laura Ludwig wurde beim Nokia Beach Cup in Binz auf Rügen seiner Favoritenrolle gerecht und bot dem begeisterten Publikum hochklassige und emotionsgeladene Matches. Das Finale gegen Ruth Flemig und Ilka Semmler hätte Suspense-Meister Hitchcock nicht besser inszenieren können. Trotz Gewinn des ersten Durchgangs zeigten Goller/Ludwig Ende des zweiten Satzes Nerven und verloren diesen trotz zweier Matchbälle. Und auch im Tiebreak schien es zunächst, als ob die beiden sympathischen Beach-Girls nicht ganz oben auf dem Siegerpodest landen würden. Mit 0:6 lagen Sara und Laura bereits zurück. Doch unter dem Jubel der Fans gelang es ihnen, das Spiel noch zu drehen und den Sieg perfekt zu machen. "Ohne dieses fantastische Publikum hätten wir eine solche Aufholjagd nie erfolgreich starten können. Ihr ward für uns wie der zwölfte Mann beim Fußball!", freute sich eine sichtlich gerührte Sara Goller.

Dem konnte Raimund Wenning, der mit seinem Interimspartner Christopher Sonnenbichler bei den Herren siegte, nur zustimmen: "Man hat mir immer gesagt, dass das Publikum hier in Binz der Wahnsinn ist. Das war voll untertrieben!" In einem dramatischen Match setzten sich Sonnenbichler/Wenning in drei Sätzen gegen Martin Kern und Maarten Lammens durch (16:21, 21:19, 15:13).

Dritte wurden Geeske Banck/Mireya Kaup, sowie die Berliner Jan Günther und Sebastian Prüsener. Toller Erfolg auch für das ProSieben Kino Open Air am Freitagabend. "Der Fluch der Karibik" lockte über 1.500 Zuschauer auf die Ränge. Stimmung pur dann auch am Samstagabend bei der traditionellen Open Air Fete am Strand. Die Formation "LIVIN music family" feierte mit den Fans eine Riesenparty.

Bereits kommendes Wochenende (22. - 24. Juli 2005) macht der Nokia Beach Cup Station in Köln. Im Rahmen der "beachdays 2005" gastiert die offizielle Ranglisten-Turnierserie des DVV in der Rheinmetropole. 16 Männer- und 12 Frauenteams kämpfen auf dem Neumarkt um 8.000 Euro Preisgeld. Ebenfalls mit dabei: Das ProSieben Kino Open Air mit den Filmen "Ocean´s Twelve" (Freitag) und "The Italian Job" (Samstag).

Weitere Infos unter www.nokia-beach-cup.de

Druckfähiges Bildmaterial vom Nokia Beach Cup gibt"s unter

sportsandevents. gmbhmarcus hellkötterelisabethstrasse 2580796 münchenfon: 089/24 21 01 47fax: 089/21 38 39 84 hellkoettersportsandevents.de

Thilo von HagenPressesprecher / Press OfficerDeutscher Volleyball-Verband / German Volleyball FederationOtto-Fleck-Schneise 860528 Frankfurt / GermanyT: +49 (069) 69800110F: +49 (069) 69800199H: +49 (0171) 4167559 www.volleyball-verband.de www.volleyball-talk.de (Forum) www.volleyballtutdeutschlandgut.de (Kampagne)

Merken Sie sich bitte diese Termine: - 10.09.2005 Volleyball-Länderspiel der Frauen gegen die Niederlande in Münster- 11.09.2005 Volleyball-Länderspiel der Frauen gegen die Niederlande in Paderborn- Alle (Beach-)Volleyball TV-Zeiten auf der DVV-InternetseiteVolleyball-Nachrichten des DVV auf der eigenen Homepage:



Quelle: DVV - DEUTSCHER VOLLEYBALL-VERBAND / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Männer-Nationalmannschaft: Härtetests gegen die Spitzenteams Niederlande und Frankreich!

14 Spieler hat Bundestrainer Stelian Moculescu für den letzten Teil der Vorbereitung auf die WM-Qualifikation vom 29.-31. Juli in Neapel/Italien um sich versammelt. In den Test-Spielen gegen die Niederlande (19. Juli in Zwolle um 19.30 Uhr und 20. ...
Männer-Nationalmannschaft: Vorbereitung gegen Niederlande und Frankreich - Siebeck stößt zum Team!

Nachdem die Endrunde zur European League verpasst wurde, soll nun Plan B als Vorbereitung auf die WM-Qualifikation vom 29.-31. Juli in Neapel/Italien greifen: Die DVV-Männer bestreiten voraussichtlich Spiele in den Niederlanden (19. in Zwolle um ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Männer-Nationalmannschaft: Härtetests gegen die Spitzenteams Niederlande und Frankreich!' (Stand 03.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 114606486 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Männer-Nationalmannschaft: Härtetests gegen die Spitzenteams Niederlande und Frankreich! wurde bisher 12167 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Männer-Nationalmannschaft: Härtetests gegen die Spitzenteams Niederlande und Frankreich!'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Männer-Nationalmannschaft: Härtetests gegen die Spitzenteams Niederlande und Frankreich!'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.