pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Fluggesellschaft dba nutzt multisign von secunet: Rechnung kommt als PDF-Dokument

Fluggesellschaft Rechnung PDF-Dokument




dba versendet rund 80.000 elektronische Rechnungen pro Monat Vorsteuerabzugsfähige Abrechnung der vollelektronischen Flugbuchungen Qualifizierte elektronische Signaturen in der Massenverarbeitung von Online-Belegen mit eSignatur-Lösung multisign von secunet [Essen, 20. Juli 2005] Die Fluggesellschaft dba sendet ihren Online-Kunden elektronische Rechnungen mit qualifizierter Signatur. Die neuen elektronischen Belege entsprechen den Anforderungen des Umsatzsteuergesetzes und können von den dba-Kunden problemlos für den Vorsteuerabzug herangezogen werden. Die Umsetzung dieser Lösung wurde von secunet Security Networks AG unter Nutzung des Produktes multisign durchgeführt. Seit dem erfolgreichen Abschluss des Projekts sind bereits mehr als eine Viertelmillion Rechnungen auf diese Weise signiert worden.

Die Fluggesellschaft dba verschickt mit ihrer Internet Booking Engine monatlich rund 80.000 Buchungsbestätigungen im PDF-Format an Ihre Kunden. Diese Form der Rechnung war bisher für den Vorsteuerabzug nicht zulässig. Denjenigen Kunden, die Vorsteuer geltend machen wollten, musste daher auf dem Postweg eine zusätzliche, auf Papier gedruckte Rechnung gesendet werden. Neuestens signiert dba daher jede Rechnung mit multisign, der Lösung von secunet für die elektronische Massensignatur. Durch die Integration der qualifizierten elektronischen Signatur in das PDF-Dokument kann auf die Papierrechnungen verzichtet werden - bereits das PDF-Dokument berechtigt zum Vorsteuerabzug. Dadurch entsteht bei dba ein erheblicher Einsparungseffekt.

"secunets multisign konnte bei uns innerhalb kürzester Zeit in Betrieb genommen werden und hat sich vollkommen unproblematisch in unsere bestehende IT-Infrastruktur eingefügt", so Kirsten Kortus, Customer Relationship Manager bei dba.

Wegen des damit verbundenen hohen Rationalisierungspotenzials werden die elektronische Rechnungsstellung und damit auch die Anwendungen zur Erzeugung qualifizierter elektronischer Signaturen derzeit für viele Unternehmen ein hochaktuelles Thema. "Gerade im Bereich der elektronischen Rechnungsstellung haben die Anfragen in den letzten Monaten stark zugenommen - die elektronische Signatur beginnt sich damit auch im nichtstaatlichen Bereich zu etablieren", kommentiert Dr. Steffen Frischat, Vorstandsmitglied der secunet Security Networks AG. "Unsere Lösung multisign kann auch in komplexen Infrastrukturen innerhalb kürzester Zeit zum Einsatz kommen und bildet eine ideale Verbindung aus Sicherheitsgewinn und Prozessverbesserung - und kann Einsparpotentiale von 70%-90% im Vergleich zur herkömmlichen Rechnungsstellung bieten."

Besonders benutzerfreundlich wird multisign durch die Integration der Signatur in PDF-Dokumente. Damit liegt die Rechnung in der gewohnten Optik vor, und der Anwender kann die Signaturprüfung mit dem kostenlosen und weit verbreiteten Acrobat Reader durchführen.



Hintergrund: Elektronische Rechnungsstellung und Vorsteuerabzugsfähigkeit nach § 14 Umsatzsteuergesetz

Die klassische papierbasierte Rechnungsstellung wird durch die Kosten für Papier, Druck, Porto und Personal zu einer kostspieligen Angelegenheit. Einfacher und kostengünstiger ist es, die Rechnungsdaten im Datentransfer direkt zu übermitteln: Das Marktforschungsunternehmen GartnerGroup bezifferte die Kosten des Rechnungslaufs auf durchschnittlich 2 Euro je elektronischer Rechnung gegenüber 5 Euro je Papierrechnung. Elektronische Rechnungen werden häufig als PDF-Dateien im Anhang von E-Mails übermittelt. PDFs haben den Vorteil, dass das optisch gewohnte Rechnungslayout beibehalten werden kann. Insbesondere für die Rechnungsprüfung bedeutet dies eine Erleichterung.

Für Firmenkunden besonders wichtig ist: Nur elektronische Rechnungen, die mit einer qualifizierten Signatur versendet werden, berechtigen zum Vorsteuerabzug. Durch die qualifizierte Signatur gemäß Deutschem Signaturgesetz wird dem Rechnungsempfänger bestätigt, dass die Rechnung auch wirklich von dem in der Rechnung benannten Rechnungsversender stammt (Authentizität des Versenders) und dass der Inhalt der Rechnung nicht unbemerkt manipuliert wurde (Integrität des Inhalts). Die qualifizierte Signatur schützt daher den Rechnungsversender und den Rechnungsempfänger vor Rechnungsmissbrauch und daraus resultierenden Schäden.

secunet besitzt eine ausgeprägte Kompetenz im Bereich der elektronischen Signaturen. So hat secunet unter anderem den Aufbau aller signaturgesetzkonformen TrustCenter in Deutschland begleitet. Mit multisign stellt secunet ein modular aufgebautes Produkt zur Verfügung, das eine große Bandbreite an Signaturformaten und Protokollen unterstützt. Die Integration der qualifizierten elektronischen Signatur in das PDF-Dokument macht die Rechnungsbearbeitung und den Vorsteuerabzug für den Rechnungsempfänger sehr komfortabel: Zur Prüfung der Signatur in den Rechnungen kann auf den kostenlosen Acrobat Reader (ab Version 6.0) zurückgegriffen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.secunet.com .

 

Über secunet

secunet Security Networks AG gehört zu den führenden europäischen Dienstleistern und Produktanbietern im Bereich hoch komplexer IT-Sicherheitslösungen. Mehr als 200 hoch qualifizierte Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung stehen unseren Kunden in sieben Niederlassungen in Deutschland und Standorten in der Schweiz sowie der Tschechischen Republik zur Verfügung.

Mit unserem Fokus auf Hochsicherheit in der Informationstechnologie sind wir Marktführer in Deutschland. Auf unserer Referenzliste stehen die Mehrheit der DAX30-Unternehmen und bedeutende internationale Adressen sowie Organisationen und Behörden im In- und Ausland. Unseren Kunden bieten wir die komplette Leistungsbandbreite von Beratung über Entwicklung bis hin zu Integration, Schulung und Service aus einer Hand. secunet deckt hierbei sowohl die klassischen Kompetenzbereiche Sicherheitsberatung und -Management sowie Netzwerksicherheit als auch die Zukunftsfelder Digitale Identität, Kartenbasierte Applikationen und Embedded Systems sowie SINA(r) (Sichere Inter-Netzwerk Architektur) ab.

secunet Security Networks AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet (ISIN 0007276503), große Anteilseigner sind Giesecke & Devrient und RWTÜV.

Wir verfügen über ein ausgezeichnetes Geschäftsmodell, das weit reichende Flexibilität mit klarem technologischem Fokus und umfassendem Know-how verknüpft. Wir wollen der europaweit führende Berater und Anbieter für komplexe IT-Hochsicherheitslösungen sein und damit nachhaltig Mehrwert für unsere Kunden und Aktionäre schaffen.

 

Für weitere Informationen steht Ihnen zur Verfügung:

Dr. Kay RathkeLeiter Investor Relations & Public Relationssecunet Security Networks AGKronprinzenstraße 3045128 Essen/GermanyTel +49 201 54 54-127Fax +49 201 54 54-456E-Mail: pressesecunet.com

 

DisclaimerDiese Pressemitteilung enthält vorausschauende Aussagen. Vorausschauende Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben; sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Jede Aussage in dieser Pressemitteilung, die unsere Absichten, Annahmen, Erwartungen oder Vorhersagen (sowie die zugrunde liegenden Annahmen) wiedergibt, ist eine vorausschauende Aussage. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der secunet Security Networks AG derzeit zur Verfügung stehen. Vorausschauende Aussagen beziehen sich deshalb nur auf den Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse weiterzuentwickeln.

 

Über dba

Seit 1992 sorgt die dba für Wettbewerb im innerdeutschen Luftverkehr. Die drittgrößte deutsche Linienfluggesellschaft befördert zukünftig im Jahr über 4 Millionen Fluggäste. Das Unternehmen beschäftigt aktuell rund 730 Mitarbeiter, im Sommer 2005 werden es 750 Mitarbeiter sein. Die Unternehmenszentrale hat ihren Sitz am Münchner Flughafen. Mit ihrer Flotte von 27 Flugzeugen (Boeing 737 und Fokker 100) bedient die dba ab Ende März 2005 täglich bis zu 186 Verbindungen und fliegt ausschließlich verkehrsgünstige und attraktive Metropol-Flughäfen an. Bei einem Airline-Vergleich der renommierten Stiftung Warentest im Februar 2005 wurde die dba Testsieger - mit der Bestnote von 2,2. Die unabhängigen Tester lobten das faire Preissystem der Fluggesellschaft und empfahlen die dba vor allem für Flüge innerhalb Deutschlands.

Einen dba-Flug gibt es inklusive aller Steuern und Gebühren bereits zu einem Komplettpreis ab 37 Euro (dba-Ticket im Spartarif für 15 Euro plus 22 Euro Steuern und Gebühren). Innerdeutsch können dba-Kunden von München, Berlin, Hamburg, Köln/Bonn, Düsseldorf, Stuttgart, Dresden, Hannover, Münster/Osnabrück, Frankfurt, Bremen, Karlsruhe/Baden-Baden und Nürnberg mit dem dba-Spartarif ab 15 Euro (zuzüglich der in allen Tarifklassen gleichen Steuern und Gebühren) günstig abheben. International fliegt das Unternehmen nach Nizza, Ibiza, Athen, Thessaloniki, Florenz, Rom, Bastia, Stockholm, Tiflis und Moskau. Wer günstig fliegen möchte, findet stets die aktuellen Ticket-Preise, Steuern und Gebühren unter www.flydba.com - ein Blick, der sich lohnt, da die anfallenden Steuern und Gebühren nach Flugziel und Streckenführung variieren können.

Die dba spricht neben Privatreisenden vor allem Geschäftskunden an. Besonders attraktiv für diese Kunden ist der Flexi-Tarif der dba: Der Passagier erwirbt bei innerdeutschen Flügen für 175 Euro (zuzüglich Steuern und Gebühren: ab rund 200 Euro) und bei internationalen Flügen für 275 Euro (zuzüglich Steuern und Gebühren: ab rund 300 Euro) ein Ticket, das volle Flexibilität bietet - es ist jederzeit verfügbar und kostenlos umzubuchen. Für Spar- und Flexi-Tarif gilt: dba-Passagiere können stets Hin- und Rückflug unabhängig voneinander buchen; lästige Restriktionen wie Vorausbuchungsfristen und Mindestaufenthalte, die bei traditionellen Fluggesellschaften immer noch üblich sind, kennen dba-Kunden nicht.

 

Ansprechpartner für die Presse:

Matthias Andreesen ViegasLeiter Presse & KommunikationTel. 089/97591-565, Fax 089/97591-211Mail: matthias.andreesenflydba.com Postanschrift: dba, Terminal 1A / Terminalstrasse West,85356 München-Flughafen



Quelle: SECUNET / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Fluggesellschaft dba nutzt multisign von secunet: Rechnung kommt als PDF-Dokument

dba versendet rund 80.000 elektronische Rechnungen pro Monat Vorsteuerabzugsfähige Abrechnung der vollelektronischen Flugbuchungen Qualifizierte elektronische Signaturen in der Massenverarbeitung von Online-Belegen mit eSignatur-Lösung multisign ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
KMUs verzichten auf Telefonrechnungs-Kontrolle . Software deckt ungenutzte Sparpotenziale bei KMUs, Selbständigen und Privathaushalten auf

KMUs verzichten auf Telefonrechnungs-KontrolleSoftware deckt ungenutzte Sparpotenziale bei KMUs, Selbständigen und Privathaushalten aufDie Devise "Geiz ist geil" hat Konjunktur in privaten Haushalten. In der Wirtschaft lautet die Devise: Kosten ...
Internationalisierung im Rechnungswesen - Der Nutzen von IFRS

München, 8. Juli 2005 – In einem Presse-Roundtable zur "Internationalisierung im Rechnungswesen" diskutierten bei SoftM in München Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft mit Journalisten die aktuellen Anforderungen an Accounting und Controlling ...
SoftM Suite Financials - Lösung für Internationales Rechnungswesen

München, 8. Juli 2005 – Im Zuge des Zusammenwachsens der europäischen Märkte sind immer mehr mittelständische Unternehmen grenzüberschreitend tätig und benötigen eine international einsatzfähige Financials-Software. ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Fluggesellschaft dba nutzt multisign von secunet: Rechnung kommt als PDF-Dokument' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113544123 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Fluggesellschaft dba nutzt multisign von secunet: Rechnung kommt als PDF-Dokument wurde bisher 12947 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Fluggesellschaft dba nutzt multisign von secunet: Rechnung kommt als PDF-Dokument'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Fluggesellschaft dba nutzt multisign von secunet: Rechnung kommt als PDF-Dokument'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.