pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Universität Rostock

Die Umwelt schützen – in die Zukunft starten Berufsbegleitend für grüne Berufe weiterbilden an der Universität Rostock

Die Umwelt – Zukunft Berufsbegleitend Berufe Universität Rostock


Die Bedeutung eines nachhaltigen Umwelt- und Klimaschutzes für Gesellschaft und Politik hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Die Entwicklung und der Einsatz erneuerbarer Energien, neue gesetzliche Auflagen für Industrie und Wirtschaft und ein zunehmendes Bewusstsein für eine nachhaltige Entwicklung lassen neue Berufsfelder in den Bereichen Umwelttechnik, Ökologie, Umweltkommunikation und Umweltrecht entstehen. Um wirtschaftliches Wachstum und den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen in Einklang zu bringen, sind interdisziplinäre Denk- und Handlungsweisen gefordert. Hochqualifizierte Mitarbeiter sind gefordert, die neben ihrer wirtschaftlichen und technischen Sachkenntnis auch gesellschaftliche und ethische Aspekte berücksichtigen.

Die Universität Rostock bietet mit dem berufsbegleitenden Masterstudiengang »Umweltschutz« die Möglichkeit, sich professionell auf dem neuesten Stand der Wissenschaft weiterzubilden. Bereits während des Studiums können sich die Studierenden entweder für den Bereich Ökosystemarer Umweltschutz oder Technischer Umweltschutz spezialisieren und somit frühzeitig die Weichen für ihre berufliche Zukunft stellen und das Studium ihren Interessen anpassen.
Das Konzept des Blended Learning, der Verbindung von Selbstlern- mit Online-Phasen und Präsenzveranstaltungen, garantiert eine flexible und individuelle Weiterbildung neben Beruf und Familie. So können die Studierenden ihre Zeit frei einteilen und bleiben trotzdem immer in Kontakt mit Dozenten und Kommilitonen.
Die Anmeldung zum Wintersemester 2013/14 ist bis zum 15. August 2013 möglich. Nähere Informationen und Kontakt unter: www.weiterbildung.uni-rostock.de/master-studiengaenge/umweltschutz/


Quelle: Universität Rostock / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Universität Rostock
Ansprechpartner: Antje Mühlhaus
Straße: Universitätsplatz 1
Stadt: -
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Umweltschutz , Bildung , Weiterbildung , Technik


Ähnliche Pressemeldungen

Müller: Kinder wollen auch beim Umweltschutz von Erwachsenen lernen

Kinder wollen auch im Umweltschutz in den Erwachsenen Vorbilder finden. Das ist ein Wunsch, den Kinder und Jugendliche beim Jugendsymposium der Bayerischen Gartenbauvereine heute auf der BUGA geäußert haben. Kinder wollen auch im Umweltschutz ...
Ökologische Leichtmatrosen statt Schwergewichte - Umweltschutz im Kompetenzteam unterbelichtet

Berlin: Mangelnde Kompetenz bei den Themen Klimaschutz, Gentechnik und Nachhaltigkeit hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) mehreren Anwärtern auf Spitzenpositionen in einer möglichen neuen Regierung bescheinigt. ...
Aktiver Umweltschutz auch bei Autolampen: Alle Kfz-Glühlampen von Bosch ohne Bleizusätze

Alle Kraftfahrzeug-Glühlampen im Bosch-Aftermarket-Programm werden jetzt ohne den Zusatz von gesundheitsschädlichem Blei gefertigt – damit hat das Unternehmen freiwillig schon das umgesetzt, was bisher in der Europäischen Union noch diskutiert ...
ADIC steht für Qualität und Umweltschutz

Werk in Denver ist nach ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifiziertThemen: Disk-basiertes Backup, Datenmanagement Software, Enterprise-Class Libraries, Herstellung, ISO 14001, ISO 9001, ISO Standard, OHSAS 18001, Produktion, Qualitätsmanagement, UmweltschutzMünchen, ...
Beschleunigung von Planungsverfahren Ja - Abbau von Bürgerrechten und Umweltschutz Nein!

"Wir begrüßen prinzipiell die Beschleunigung von Planungsverfahren. Wir erwarten jedoch, dass sich die Kommission nicht als Totengräber von Bürgerrechten und Umweltschutz versteht." Mit diesen Worten kommentiert der verkehrspolitische ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Die Umwelt schützen – in die Zukunft starten Berufsbegleitend für grüne Berufe weiterbilden an der Universität Rostock' (Stand 19.01.2019


Insgesammt wurden alle 55 Pressetexte 29761 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Die Umwelt schützen – in die Zukunft starten Berufsbegleitend für grüne Berufe weiterbilden an der Universität Rostock wurde bisher 399 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 09.08.2016 - 14:46 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Die Umwelt schützen – in die Zukunft starten Berufsbegleitend für grüne Berufe weiterbilden an der Universität Rostock'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Die Umwelt schützen – in die Zukunft starten Berufsbegleitend für grüne Berufe weiterbilden an der Universität Rostock'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.