pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von dot.communications GmbH

EM im „Stationary Wave Riding“ am 10./11. August 2013 am Flughafen München

EM „Stationary Wave Riding“ 10./11. August 2013 Flughafen München


• Zum 3. Mal surfen Profis aus der ganzen Welt auf der größten stehenden Welle
• Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro
• Verbesserte Welle von 10m Breite und bis zu 1,50m Höhe

München, 9. August 2013. An diesem Wochenende trifft sich die europäische Surfszene wieder am Flughafen München: Am 10. und 11. August wird im Rahmen von „Surf & Style powered by Lufthansa“ die Europameisterschaft im „Stationary Wave Riding“ ausgetragen. Die EM gehört inzwischen zu den Highlights der Surfszene und hat sich im nunmehr dritten Jahr zum echten Publikumsmagneten entwickelt. Auf der weltweit größten künstlichen stehenden Welle treten am Wochenende die besten Riversurfer gegeneinander an und kämpfen um den Titel. Den Siegern winkt ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Neben den Lokalmatadoren vom Münchner Eisbach wie dem amtierenden Champion Tao Schirrmacher und Gerry Schlegel, dem Sieger von 2011, haben sich in diesem Jahr zahlreiche internationale Surfstars für die Europameisterschaft angemeldet. Darunter große Namen wie Kalani Robb aus Hawaii und Shane Beschen aus Kalifornien. Die verbesserte Welle von nun 10 Metern Breite und bis zu 1,50 Metern Höhe wurde auch um einen sogenannten „Kicker“ bereichert, eine Art Sprungschanze in der Welle, die spektakuläre Rides und Tricks garantiert.
Der Contest – Ablauf und Wettkampfregeln
Nach den freien Trainings am Donnerstag und Freitag starten die Qualifyings am Samstag ab 9:00 Uhr. Die Surfer werden in vier Klassen – Men Open, Women Open, Masters Open und Grommets – eingeteilt und treten in 4er Heats à acht Minuten im K.O.-System gegeneinander an. Die Klasse der Grommets, also der U-16-Jährigen, wurde in diesem Jahr neu eingeführt, um der enorm gestiegenen Qualität der Youngster gerecht zu werden. Die Jury rund um den Spanier Juan Carlos Rubio beurteilt die gesurften Wellen nach dem Wettkampfregular, das vom internationalen Dachverband des Wellenreitens, der Association of Surfing Professionals (ASP), aufgestellt wurde. Abwechslungsreichtum, Kontrolle, Style, Radikalität, Kreativität sowie das Repertoire an Manövern und Tricks sind dabei die entscheidenden Bewertungskriterien.
Nachmittags werden bei Demosessions die derzeit spektakulärsten Surf-Tricks und -Manöver vorgeführt und den Zuschauern von fachkundigen Moderatoren erläutert. Am Sonntag ab 9:00 Uhr geht es in den Finals dann ums Ganze – den Titel des Europameisters bzw. der Europameisterin im „Stationary Wave Riding“. Die Siegerehrung ist für 17:00 Uhr angesetzt.


Riders of the Surf & Style 2013
Neben den Lokalhelden Tao Schirrmacher, Gerry Schlegel und Quirin Rohleder vom Münchner Eisbach gehen auch zahlreiche internationale Surfstars wie der Hawaiianer Kalani Robb, Shane Beschen aus Kalifornien und Cory „Lopey“ Lopez an den Start. Außerdem mit von der Partie: Marlon Lipke – der erfolgreichste deutsche Wellenreiter. Bei den Frauen treten unter anderem die amtierende Europameisterin Kathrin Gappmayr und die Siegerin von 2011, Sarah Czepluch, an.

Surf & Style am Flughafen München noch bis 25. August
Die weltweit größte stehende künstliche Welle steht auch nach der Europameisterschaft noch bis zum 25. August im MAC-Forum des Flughafens München. Für Kinder und Jugendliche gibt es vormittags mehrtägige Surfcamps, die jedoch restlos ausgebucht sind.
Höhepunkt für den Nachwuchs, der nicht bei den U-16 Europameisterschaften teilnimmt, ist der Rookie-Contest am Sonntag, den 25. August. Hier dürfen alle Kids aus den Surfcamps ihr Können zeigen und um den Titel des besten Nachwuchssurfers kämpfen. An den Nachmittagen steht die Welle beim „Freien Surfen“ außerdem allen Surfbegeisterten – egal ob Einsteiger oder Profi – zur Verfügung. Um einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, ist hierfür eine Anmeldung zwei Tage im Voraus unter www.munich-airport-events.de nötig. Das entsprechende Equipment – Surfbretter, Helme und Neopren-Anzüge – stehen vor Ort kostenlos zur Verfügung.
„Keine Frage – die EM ist das Highlight von Surf & Style und der Zuspruch sowohl aus der Surfszene als auch von den Zuschauern ist überwältigend“, so Michael Otremba, Leiter Werbung, Medien und Marketing der Flughafen München GmbH. „München hat sich auch durch unser Event als Hauptstadt des Riversurfens fest etabliert, darauf sind wir stolz. Und wenn wir sehen, wie sich der Nachwuchs in den Kids Camps engagiert, müssen wir uns um die nächste Generation der Waverider aus München keine Gedanken machen.“

Zusätzliche Informationen zu Surf & Style 2013 finden Sie auf der Event-Homepage des Flughafen München www.munich-airport-events.de.


Surf & Style Europameisterschaft – der Ablauf im Überblick
08. & 09. August 2013: Training
08.08.
15.00 – 20.00 Uhr Offenes Surftraining für alle Teilnehmer
09.08.
10.00 – 20.00 Uhr Offenes Surftraining für alle Teilnehmer

10. August 2013: Qualifikation
7.00 – 9.00 Uhr Einsurfen für die Qualifikationsteilnehmer
9.00 Uhr Wettkampfbeginn
11. August 2013: Finaltag
7.00 – 9.00 Uhr Einsurfen für alle Finalteilnehmer
9.00 Uhr Wettkampfbeginn
17.00 Uhr Siegerehrung


Flughafen München (www.munich-airport.de)

Der Flughafen München ist mit einem jährlichen Passagieraufkommen von über 38 Millionen Fluggästen der zweitgrößte Airport Deutschlands. Zahlreiche attraktive Shops und Gastronomiebetriebe bieten Passagieren und Besuchern zudem eine außergewöhnliche Shopping- und Erlebniswelt. Das MAC-Forum – zwischen Terminal 1 und Terminal 2 gelegen – gilt mit 10.000 m2 Gesamtfläche als die größte überdachte Freifläche Europas und wird häufig als Exponat- und Eventlocation genutzt. Neben saisonalen Events wie einem großen Wintermarkt richtet der Flughafen München auch immer wieder spektakuläre Veranstaltungen wie das „1. Airport ARENA Polo Event“, Public Viewings oder die Europameisterschaft im „Stationary Wave Riding“ aus.




Für weitere Informationen, Bildmaterial und Rückfragen:

dot.communications
Martina Euchenhofer
T 089 – 530 797-23
E m.euchenhoferdot-communications.de
www.dot-communications.de

dot.communications
Sirtan Zaefferer
T 089 – 530 797-26
E s.zaeffererdot-communications.de
www.dot-communications.de


Quelle: dot.communications GmbH / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: dot.communications GmbH
Ansprechpartner: Sirtan Zaefferer
Straße: Augustenstraße 52
Stadt: -
Land: Deutschland

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Flughafen , München , Surf&Style


Ähnliche Pressemeldungen

Nonsens-Flughafen Kassel-Calden: Die Sache muss Vorrang vor der Partei haben, Herr Regierungspräsident

"Mit seinen jüngsten Äußerungen gegenüber dem Landrat von Waldeck-Frankenberg betritt Regierungspräsident Lutz Klein (CDU) sehr dünnes Eis", kommentiert der verkehrspolitische Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, ...
Neuer Service zur Urlaubszeit im Kielius-Flughafenbus : "Globius", das neue Reise-Tagebuch mit Tipps von Kunden für Kunden

Autokraft erwartet in diesem Jahr rund 250.000 Fahrgäste im "Kielius" / Kielius fährt nur noch die zentrale Haltestelle "Hamburg Airport" an Kiel, 29. Juni 2005 - Die Zahl der Fahrgäste im Flughafenbus Kielius steigt kontinuierlich. Im ...
Subventionsgrab Flughafen Kassel-Calden

- GRÜNE fordern Anhörung im WirtschaftsausschussNachdem sich auch immer mehr nordhessische Politiker vom geplanten Ausbau des Flughafens Kassel-Calden abwenden, fordert die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN eine umfassende ...
Hannover Airport: Flughafentochter "Air Service Hannover GmbH" feiert Jubiläum

Flughafen Hannover Nr. 26-05 Der Hannover Airport ist nicht nur eine Drehscheibe im Passagierverkehr, sondern auch wichtiger Umschlagplatz für Fracht aller Art. Spezialist auf diesem Gebiet ist die hundertprozentige Flughafentochterfirma "Air Service ...
Neues Vorfeld am Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden offiziell in Betrieb genommen

Rheinmünster, 22.07.2005 - Nur einen Monat nach dem Erlass des Planfest-stellungsbeschlusses für den Ausbau des Flughafens Karlsruhe / Baden-Baden konnte am heutigen Freitag, dem 22. Juli bereits die erste der geplanten Massnahmen fertiggestellt ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'EM im „Stationary Wave Riding“ am 10./11. August 2013 am Flughafen München' (Stand 10.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 177 Pressetexte 23035 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung EM im „Stationary Wave Riding“ am 10./11. August 2013 am Flughafen München wurde bisher 26 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Familie", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 21.01.3013 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'EM im „Stationary Wave Riding“ am 10./11. August 2013 am Flughafen München'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'EM im „Stationary Wave Riding“ am 10./11. August 2013 am Flughafen München'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.